Antwort des Sprechers des DVRK-Außenministeriums

Auf der Ministerkonferenz des ASEAN-Regionalforums problematisierten die USA unsere selbstverteidigende nukleare Abschreckungskraft und griffen dabei zu raffinierten Machenschaften, uns der Verantwortung für die Verschärfung der Lage auf der Koreanischen Halbinsel zu beschuldigen. Diesbezüglich antwortete am 28. Juli der Sprecher des DVRK-Außenministeriums auf die Frage eines Journalisten der KZNA wie folgt:

Auf der Ministerkonferenz des ASEAN-Regionalforums, die am 26. Juli in Laos stattfand, faselte Kerry, US-Außenminister, von unsinnigen und unlogischen Äußerungen, indem er davon redete, die USA hätten keinen feindseeligen Willen gegen Nordkorea und soundso.

Warum haben die USA in Südkorea ihre verschiedenartigen Vermögen eingeführt und klammern sich an unbesonnene Kriegsübungen, indem sie unverhohlen von irgendeinem „Enthauptungsschlag“ und „Eroberung von Pyongyang“ reden, wenn sie keine Feindseligkeit gegen uns haben?

Die USA-Präsidenten hatten frontal unser Land als Teil der „Achse des Bösen“ und ein „zu beseitigendes Land“ genannt, unsere Republik, einen würdevollen souveränen Staat, unverhohlen auf die Liste des nuklearen Präventivschlages gesetzt und vom „Zusammenbruch des Systems“ gefaselt. Wie sollen wir solche Tatsachen verstehen?

Kerry redete davon, dass bisher die gemeinsamen Kriegsmanöver niemals problematisiert wurden und trotz diesem Kriegsmanöver das Koreanisch-Amerikanische Rahmenabkommen geschlossen wurde. Das ist ja auch eine Sophisterei, die einem lauten Gelächter gleich ist. weiterlesen


Kim Il Sung: Genialer Militärstratege in Bildern

Der 27.07.1953 ist der Tag des Sieges im Vaterländischen Befreiungskrieg. Die AntiimperialistischePlattform Deutschland würdigt die unvergänglichen Verdienste des verehrten Genossen Kim Il Sung in den folgenden Bildern.

160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 01 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 04 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 08 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 12 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 13 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 06 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 07 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 09 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 10 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 11 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 14 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 15 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 16 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 17 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 18 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 19 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 20 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 21 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 22 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 23 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 24 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 25 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 28 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 26 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 02 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 03 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 27 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 29 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 31 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 30 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 32 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 33 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 34 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 35 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 36 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 37 160727 - SK - Genialer Militärstratege und Sieg vom 27. Juli - 38


Kim Il Sung: Der stets siegreiche stählerne Heerführer

Zum Siegestag (27.07.) im großen Vaterländischen Befreiungskrieg (25. Juni 1950–27. Juli 1953) erinnern sich die Armee und das Volk der DVR Korea tief bewegt an unvergängliche Verdienste von Kim Il Sung, dem stets siegreichen stählernen Heerführer, der den Vaterländischen Befreiungskrieg zum glänzenden Sieg geführt hatte.

Damals war Korea vor 5 Jahren befreit und wurde seine Volksarmee nur vor 2 Jahren zur regulären Streitmacht weiterentwickelt. Außerdem mangelte es Korea an Waffenrüstungen und war auch das Potential seiner Wirtschaft schwach. Der Vaterländische Befreiungskrieg war der erbitterteste Kampf, der auf der einen Seite Koreas und auf der anderen Seite der imperialistischen US-Aggressionsarmee, die über mehr als 100-jährige Aggressionsgeschichte hatte und sich mit der „Stärkste“ in der Welt brüstete, der Armeen der 15 Satellitenstaaten, der südkoreanischen Marionettenarmee und des japanischen Imperialismus geführt wurde. Daher zeigten damals weltweit revolutionäre Völker, progressive Menschheit, große Besorgnisse um das Schicksal des koreanischen Volkes, indem sie den Koreakrieg verfolgten. Aber unter der hervorragenden und erprobten Führung von Kim Il Sung, der das Schicksal des Vaterlandes und des Volkes auf sich genommen hatte, erreichten die Armee und das Volk Koreas den historischen Sieg im Vaterländischen Befreiungskrieg.

Vom Grundsatz aus, dass die Armeeangehörigen- und die Volksmassen die Herren in der Kriegsführung sind, legte Kim Il Sung seine wissenschaftlich fundierte und eigenständige Militäridee für den Sieg im Krieg dar.

Er legte die eigenständige Militäridee für die Führung des Vaterländischen Befreiungskrieges zum Sieg fest, darunter die Fragen über die Verwandlung des Vaterländischen Befreiungskrieges in einen das gesamte Volk umfassenden Kampf, die Besiegung der zahlenmäßigen und technischen Überlegenheit der Feinde mit der politisch-ideologischen und dem strategisch-taktischen Übergewicht im gesamten Verlauf des Krieges und die Deckung des materiellen Bedarfs im Krieg aus eigener Kraft. Dann rief er die Armee und das Volk zur Vernichtung der Feinde nachdrücklich auf.

Durch hervorragende Führungskunst und eigenständige Kampfmethode hatte er im ganzen Kriegsverlauf die Initiative fest in den Händen und führte alle Operationen und Kämpfe zum Sieg. weiterlesen


Oskar Lafontaine spricht Klartext

Oskar Lafontaine veröffentlicht auf seiner „Fakebook“-Seite manch Lesbares, darunter auch eine kurze Abrechnung mit „Killary Clinton“, die wir all unseren Genossen, Freunden und Kameraden ans Herz legen. Wer die Amis als Freund hat braucht keinen Feind mehr…


Präsident Assad gibt Prensa Latina Interview

Präsident Baschar al-Assad gab der kubanischen Presseagentur Prensa Latina ein längeres sehr interessantes und aufschlussreiches Interview, das man in Englisch nachlesen kann:

http://www.plenglish.com/index.php?option=com_content&task=view&id=5084721&Itemid=1

In Spanisch gibt es das Interview hier.

Dieses Interview zeugt einmal mehr von der Klugheit und Überlegenheit des Präsidenten Assad, der die gesamte westliche Welt abstraft. Alle seine Äußerungen sind logisch, nachvollziehbar und wohl überlegt. Das wünschten wir uns auch von „unseren“ westlichen Politikern, doch leider ist genau das Gegenteil der Fall… Realitätsverlust auf der ganzen Linie! Dass dies sehr gefährlich sein kann zeigt leider nicht nur das Beispiel Syrien.


Antwort des Sprechers des Außenministeriums der DVR Korea

In Bezug darauf, dass die britische Premierministerin von der „atomaren Bedrohung“ durch uns gefaselt hatte, antwortete am 20. Juli der Sprecher des Außenministeriums der DVRK auf die Frage eines Journalisten der KZNA wie folgt:

Jüngst redete der britische Premierminister vor der Abstimmung vom Plan über den Bau des neuesten strategischen Atom-U-Boots seines Landes im Parlament davon, dass sein Land „unter praktischer atomarer Bedrohung durch die Länder wie Russland und Nordkorea sei“.

Seine Bemerkung setzt die Menschen in Erstaunen.

Dass unsere Atomwaffen Großbritannien bedrohen, das selbst ist ja unlogisch.

Wenn sie den Willen zum Aufbau des atombetriebenen U-Boots haben, dann ist es kein Problem, es vorzunehmen. Aber sie benutzten es als Vorwand dafür, unser Land, das von Großbritannien tausende km entfernt liegt, zu problematisieren. Das ist ja erbärmlich.

Infolge der Truppenentsendung in den Koreakrieg in den 1950er Jahren waren beide Länder in kriegführender Beziehung. Aber danach wurden auf der Grundlage des Prinzips der gegenseitigen Achtung und Gleichheit sogar die diplomatischen Beziehungen aufgenommen. Deshalb betrachten wir Großbritannien nicht als Feind.

Wie wir die Atomwaffen von Großbritannien nicht für die Bedrohung gegen uns halten, ist es nicht notwendig, dass sie unsere Nuklearwaffen als Gefahr gegen ihr Land betrachten.

Um die gegenwärtigen Generationsangehörigen und die Nachkommen zu schützen, ist es für Großbritannien notwendig, die Atomwaffen zu besitzen. Auch wir stärken unsere atomare Abschreckungskraft, um uns vor einer extremen und wirklichkeitsnahen Atomkriegsgefahr seitens der USA zu schützen.

Egal, wer was dazu auch sagen mag, werden wir unsere selbstverteidigende atomare Abschreckungskraft weiterhin stärken, um vor der atomaren Bedrohung seitens der USA die Souveränität des Landes und das Existenzrecht der Nation zu verteidigen.

AiP-D Meinung: Der Realitätsverlust „westlicher“ Politiker ist zum Erschrecken. Nicht nur, dass sie durch Ihre Äußerungen zeigen, dass sie die internationale Lage nicht mehr realistisch einschätzen können, weil sie ihren eigenen ständig wiederholten Lügen und Bedrohungsszenarien erliegen und an diese glauben, sie verhöhnen auch noch den gesunden Menschenverstand, in dem sie ein Bedrohungsszenario erfinden, dessen Armseeligkeit von jedem Wurm durchschaut werden kann. Das Gefährliche daran ist, dass diese Politiker an der Vorbereitung zu einem Dritten Weltkrieg arbeiten und immer abenteuerlichere Bedrohungen erfinden. Dabei nehmen sie auch bewusst den Tod hunderttausender Unschuldiger in Kauf! Diese Politiker selbst sind die größte Bedrohung für die Menschheit, in dem sie die Welt in ihrer Machtgier und Menschenverachtung in den Abgrund stürzen wollen.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 323 Followern an