Archiv der Kategorie: Imperialismus

Artikel von Rainer Werning

Heute verweisen wir auf eine interessante Analyse über den 8. Parteitag der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) von Rainer Werning auf den Nachdenkseiten:

Partitur der Bescheidenheit in Pjöngjang

Wir wünsche eine interessante und aufschlussreiche Lektüre.


Die Wahrheit Nr. 95

Hier bitte Die Wahrheit Nr. 95 herunterladen

 

weiterlesen


Bei fortschrittlichen Menschen gelesen – selber dabei gewesen!

Wer einen von uns angreift, greift uns alle an!

 

He, he, seht das Sonnenzeichen sich im Winde weht

Die Freie Deutsche Jugend fest zusammensteht

Viele Hundert starben durch des Feindes Hand

Doch ihr tapf’res Sterben

War ein mut’ges Werben

Für ein freies Vaterland!

 

Verfasser unbekannt
ca.
 1948 in der SBZ erstmalig erschienen


Berlin 1951: Die koreanische Jugend vor der Welt

Dokumentarfilm „Freundschaft siegt“ von 1951

Im August 1951 wurden in Berlin, der Hauptstadt der damaligen Deutschen Demokratischen Republik, die 3. Weltfestspiele der Jugend und Studenten ausgetragen.

Daran nahm die Delegation der Jugend und Studenten der Demokratischen Volksrepublik Korea teil.

Niemand dachte, dass sie kommt, weil die DVRK im Krieg war.

Der Große Führer Genosse KIM IL SUNG, Staatschef der Republik, schickte nach Berlin die koreanischen Jugenddelegation, die aus ca. 120 Personen wie Kriegshelden, vorbildlichen Kämpfern, Aktivisten in der Produktion, Studenten und Künstlern bestand. Sie sollten, so hob KIM IL SUNG hervor, im Festival den Heldengeist des koreanischen Volkes bekunden.

Das Ensemble koreanischer Jugend und Studenten brachte auf die Bühne verschiedene Programme wie Chor (Version 1, Version 2, Version 3, Version 4), kleinen Chor „Das Lied des Aufklärers“ (Version 1, Version 2) und Tanz „Eine Frau bei der Verteidigung des Vaterlandes“, die die Festivalsteilnehmer und die Berliner stark fesselten.

Der damalige Präsident der Deutschen Demokratischen Republik sagte begeistert, dass diese Aufführung die beste von allen anderen sei. Nur das kämpfende Korea könne solche Kunst schaffen.

Die koreanischen Jugendlichen zeigten in Berlin, dass sie ihrem Staatsführer vertrauten und von ihrem Sieg und ihrer schönen Zukunft überzeugt waren. Und die Welt konnte sich feststellen, dass sich Korea getrieben von der unerschöpflichen Kraft seiner Jugend in absehbarer Zeit als ein starker Staat hervortun wird.


Kimilsungistisch-Kimjongilistischer Jugendverband – Die vitalste Formation der Gesellschaft

Hymne der Jugend: Version 1, Version 2

Am 17. Januar jährt sich die Gründung des Kimilsungistisch-Kimjongilistischen Jugendverbandes zum 75. Male.

Der Kimilsungistisch-Kimjongilistische Jugendverband, dessen Vorläufer des Demokratischen Jugendverbandes Nordkoreas, rief als Vorhut und Flankensicherung-Trupp der PdAK nach seiner Gründung bisher Millionen Jugendliche zur Verwirklichung des koreanischen sozialistischen Werks kräftig auf.

In jedem Zeitabschnitt der koreanischen Revolution leistete er unter der Führung der PdAK einen Beitrag dazu, auf diesem Boden den sozialistischen Staat, der souverän, selbstständig und zum Selbstschutz fähig ist, zu errichten.

Die Jugendlichen schlagen heute auf jedem Kampfplatz für den Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates eine Bresche und leiten höchste Blütezeit der Kimilsungistisch-Kimjongilistischen Jugendbewegung ein.

Der Oberste Führer KIM JONG UN gab dem Jugendverband den ruhmreichen Namen „Kimilsungistisch-Kimjongilistischer Jugendverband“, um die Idee, auf die Jugend Wert zu legen, und die Verdienste von KIM IL SUNG
und KIM JONG IL zu verteidigen und hervorragend fortzusetzen und weiterzuentwickeln, und leitete, damit die jungen Menschen die koreanische revolutionäre Sache zuverlässig fortsetzen. weiterlesen


KIM JONG UN bei Militärparade zum 8. Parteitag der PdAK

Die Militärparade im Fernsehen

Das anschließende Feuerwerk im Fernsehen

Die Paradeteilnehmer werden stürmisch gefeiert

Die Militärparade zu Ehren des 8. Parteitags der PdAK fand am 14. Januar abends auf dem KIM-IL-SUNG-Platz der Hauptstadt Pyongyang statt.

Das Musikensemble des Komitees für Staatsangelegenheiten und die Zentrale Militärkapelle des Verteidigungsministeriums, welche die Parademusik aufführen sollen, kamen auf das eigenartig gestaltete Spielpodium des Platzes.

Mit dem Stolz und Ruhm, mit dem roten Gewehr der Revolution fest in der Hand den 8. Parteitag zuverlässig geschützt zu haben, traten die Paradekolonnen stattlich ein.

Auf den am Platz angegrenzten Alleen formten sich die motorisierten Kolonnen, die die unerschöpfliche und mächtige Würde der Streitkräfte unserer Republik demonstrieren sollten.

Die Kolonnen der Flugzeuge warteten auch auf den Startbefehl.

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Generalsekretär der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVR Korea, trat auf die Ehrentribüne des Platzes ein.

Im Nu brach die Hochrufe aus und die lauten Stimmen erschütterten
„KIM JONG UN“ und „Todesmutige Verteidigung“ Himmel und Erde, die geschossenen Ehrensalute dekorierten den Abendhimmel feierlich.

KIM JONG UN erwiderte den Jubel der begeisterten Paradeteilnehmer und Zuschauer, mit der Hand schwingend, und entbot seine warmherzigen Grüße.

Die weitere ausführliche Berichterstattung mit 120 Fotos finden Sie hier.


Abschluss des 8. Parteitags der PdAK

Fernsehbericht über den Rechenschaftsbericht von KIM JONG UN

Rechenschaftsberichtzusammenfassung auf Deutsch

Über den Rechenschaftsbericht von KIM JONG UN

8. Parteitag der PdAK (Tag 1) 8. Parteitag der PdAK (Tag 2)

8. Parteitag der PdAK (Tag 3)

Fernsehbericht (Tag 4, Teil 1) Fernsehbericht (Tag 4, Teil 2)

Fernsehbericht (Tag 5) Fernsehbericht über Änderung des Parteistatuts der PdAK

Fernsehbericht über die Wahl des Generalsekretärs der PdAK

Fernsehbericht (Tag 6)

Fernsehbericht über die 1. Plenartagung des ZK der PdAK in der
8. Wahlperiode

Annahme des Beschlusses des 8. Parteitags der PdAK

Abschluss des 8. Parteitags der PdAK

Unter der herzlichen Unterstützung und Erwartung der Mitglieder der ganzen Partei, des gesamten Volkes und der Offiziere und Soldaten der Volksarmee brachte der 8. Parteitag der PdAK die Besprechungen von den auf die Tagesordnung gesetzten Punkten erfolgreich zu Ende und wurde am 12. Januar abgeschlossen.

Der revolutionäre Willen der Delegierten, den Ideen und der Führung des ZK der Partei unendlich treu zu bleiben, sich der Durchsetzung des Beschlusses des Parteitags hinzugeben und dem Volk bedingungslos zu dienen, kam stark zum Ausdruck, unterdessen fand die Tagung des 8. Parteitags am 8. Tag statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Generalsekretär der PdAK, erschien auf der Ehrentribüne.

Die donnernden Hochrufe aller Delegierten gegenüber dem Genossen Generalsekretär, der mit hervorragendem ideologisch-theoretischem Scharfblick und erprobter Führungskraft auf dem Weg unserer Partei und Revolution das Banner eines neuen großen Sieges stellte und den Parteitag als revolutionärer Kongress für Fortschritt und Erneuerung erstrahlen ließ, erschütterten die Kongresshalle.

KIM JONG UN hielt die programmatische Schlussansprache betreffs des
8. Parteitags.

Weitere Einzelheiten mit der Rede und weiteren Fotos finden Sie hier.


Stellungnahme einer stellvertretenden Abteilungsleiterin des ZK der PdAK

Die Stellvertretende Abteilungsleiterin des ZK der Partei der Arbeit Koreas, Kim Yo Jong, gab eine Stellungnahme ab. Darin hieß es:

In der Hauptstadt Pyongyang findet derzeit der 8. Parteitag erfolgreich statt, und sind auch bald verschiedene Veranstaltungen zu Ehren des Parteitages vorgesehen.

Aber seltsam ist es, dass der Gesamthauptstab Südkoreas bekanntgegeben hatte, dass er am 10. Januar nachts die Militärparade vom Norden erfasst habe und diese fein verfolge.

Auf der Welt gibt es zwar über 200 Länder, aber Südkorea ist das einzige, das durch das Militärorgan die Festveranstaltung des anderen mit den Ausdrücken „Erfassung der Lage“ und „feine Verfolgung“ seine Feindseligkeit äußert, ein unleugbarer Ausdruck der Feindseligkeit der südkoreanischen Regierung gegenüber den Landsleuten.

Wenn nicht, hat sie vielleicht großes Interesse für die Festveranstaltung von Pyongyang oder sie fürchtet sich sogar vor der Militärparade der DVRK.

Wir führen in der Hauptstadt keine Militärübung gegen die anderen durch und haben nicht vor, etwas in die Luft zu sprengen. Es ist fragwürdig, warum sich Südkorea mit so langem Hals um die Sache des anderen kümmert.

Jedenfalls sind die Leute im Süden unbegreiflich und merkwürdig.

Diese Dummköpfe verrichten nur die lächerlichen Sachen und sind wahrhaft leichtsinnig.

Weil sie nichts zu tun haben, hetzen sie das Militärorgan zur „feinen Verfolgung“ der Festveranstaltung des Nordens auf.

Ich habe bereits einmal gesagt, dass solche Sachen später bestimmt abgerechnet werden.

Pyongyang, 12. Januar 2021


Der Sturm aufs Kapitol

weiterlesen


Die Tagung des 8. Parteitags der PdAK am 6. Tag fand statt

Fernsehbericht über die Wahl des Generalsekretärs der PdAK

Fernsehbericht (Tag 6)

Fernsehbericht über die 1. Plenartagung des ZK der PdAK in der
8. Wahlperiode

Fernsehbericht über den Rechenschaftsbericht von KIM JONG UN

Rechenschaftsberichtzusammenfassung auf Deutsch

Über den Rechenschaftsbericht von KIM JONG UN

8. Parteitag der PdAK (Tag 1) 8. Parteitag der PdAK (Tag 2)

8. Parteitag der PdAK (Tag 3)

Fernsehbericht (Tag 4, Teil 1) Fernsehbericht (Tag 4, Teil 2)

Fernsehbericht (Tag 5)

Fernsehbericht über Änderung des Parteistatuts der PdAK

Die ausführliche Berichterstattung zum epochemachenden
8. Parteitag mit weiteren Fotos finden Sie zu den folgenden Themen hier
.

Das große politische Ereignis, das bei der Verstärkung und Entwicklung der großen Partei der Arbeit Koreas und in der heiligen Geschichte der koreanischen Revolution besonders bemerkenswert ist

Die Tagung des 8. Parteitags der PdAK am 6. Tag fand statt

Mitteilung des 8. Parteitags der Partei der Arbeit Koreas

Die 1. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode unter Leitung des Generalsekretärs KIM JONG UN

Mitteilung über die 1. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode

Beschluss des 8. Parteitages der Partei der Arbeit Koreas

– 10. Januar Juche 110 (2021) –

Über die Wahl des Generalsekretärs der Partei der Arbeit Koreas

Der 8. Parteitag der Partei der Arbeit Koreas

Die Wahl des Genossen KIM JONG UN zum Oberhaupt der PdAK ist der unbeirrte Willen der Millionen Parteimitglieder und des Volkes