Schlagwort-Archive: China

KIM IL SUNG: Vorbild für alle Internationalisten

KIM IL SUNG wird von Hermann Schwiesau, Botschafter der DDR in der DVRK der Orden Karl Marx, höchster Orden Deutschlands, verliehen
(Mai 1982)

Der hochverehrte Große Führer Genosse KIM IL SUNG, der eine grenzenlose Großmut und eine edle internationalistische Pflicht hat, unterstützte materiell und moralisch aktiv den revolutionären Kampf und den Aufbau einer neuen Gesellschaft der Völker vieler Länder der Welt.

Der antijapanische bewaffnete Kampf des koreanischen Volkes um die Beendigung der japanischen Okkupation Koreas (1905-1945) war ein harter Kampf, in dem es sich ohne Hilfe von einer regulären Armee oder ohne staatliches Hinterland aus eigener Kraft der eine Million zählenden Armee des japanischen Imperialismus gegenüberstellen musste. Unter diesen schweren Verhältnissen glaubte KIM IL SUNG, dass die koreanische Revolution ein Kettenglied des Kampfes für die nationale Befreiung der Kolonie und deshalb eng mit der Weltrevolution verbunden sei, und ließ die Sowjetunion mit Waffe verteidigen. Die Koreanische Revolutionäre Volksarmee (KRVA) attackierte jedes Mal, wenn die japanische militärische Bedrohung der Sowjetunion wie die Zhanggufeng-Affäre und die Halenxinhe (Nuomenkan)-Affäre entstand, militärisch die wichtigen Stellen und das Hinterland des Feindes ununterbrochen, um die japanischen Aggressionsmachenschaften zu durchkreuzen. weiterlesen

Werbeanzeigen

Bildband: Neuer Weg zu Frieden und Wohlstand 2018

Soeben erschien ein neuer Bildband aus der DVR Korea in Englisch und Russisch, den wir hier vorstellen wollen. Er heißt New Journey to Peace and Prosperity in 2018 (Deutsch: Neuer Weg zu Frieden und Wohlstand 2018).

Er zeigt die welterschütternden und bemerkenswerten Treffen des hochverehrten Genossen KIM JONG UN mit den Führern der Welt im Jahre 2018. Der Bildband kann hier heruntergeladen werden.


Interessantes zu Venezuela

Wir verweisen heute zur Verdeutlichung der Rechtswidrigkeit der Anerkennung des eitlen venezolanischen Selbstdarstellers Guaidó durch die „westliche Wertegemeinschaft“, die sich nicht um Völkerrecht noch, entgegen aller noch so leeren Beteuerungen, um das Wohle des Volkes Venezuelas schert, auf einige sehr interessante Artikel, die wir wärmstens zum intensiven Studium empfehlen. Wir hoffen damit zur Erklärung der Situation beitragen zu können. Hier die Titel und Links der Artikel:

Juan Guaidó: Ein Staatschef aus dem Regime-Change-Labor

Plan für Wirtschaftsaufschwung in Venezuela kann auf Unterstützung Chinas zählen

China unterstützt Venezuela beim Aufbau seines Sozialmodells

China betont die normalen Beziehungen zu Venezuela

Warum Venezuela?

Venezuela und der Vereinigte Staatenstreich

Radiographie der Rede Trumps in Florida gegen Venezuela

Erklärung der Revolutionären Regierung: Die Aggression gegen Venezuela muss aufhören

Venezuela bricht diplomatische Beziehungen zu USA ab

Größte Nation der Welt unterstützt Volk Venezuelas

Die bolivarische Diplomatie ist eine des Friedens

Venezuela ist nicht allein, sein Volk und die internationale Gemeinschaft sind auf seiner Seite

Mitbegründer von Pink Floyd ruft zur Mobilisierung in Solidarität mit Venezuela auf

Schiff mit solidarischer Hilfe aus Venezuela in Havanna angekommen

Venezuela veröffentlicht Beweise über Verschwörung gegen Maduros Regierung

Venezuela bittet Europa seine Haltung der Einmischung aufzugeben

Kubanischer Außenminister weist Druck der USA gegen Venezuela in der UNO zurück

Kuba verurteilt den Plan der USA vor dem UNO-Sicherheitsrat gegen Venezuela

Eine plumpe Verschwörung aufgedeckt

Offener Brief von Nicolás Maduro an das US-amerikanische Volk

Venezuela hat Leute, die es verteidigen

Zahlen und Daten die die „humanitäre Krise“ in Venezuela widerlegen

Venezuela und die Troika des Bösen

Venezuela wird niemals allein sein

Wenn es um die Verteidigung der Freiheit geht, gibt es keine Zwischentöne

Damit wir eine Friedenszone bleiben


KIM JONG UN aus China zurückgekehrt

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, kehrte nach seinem erfolgreichen historischen Besuch in der VR China ins Vaterland zurück.

Die näheren Einzelheiten zur gesamten Reise finden Sie hier, hier und hier.

Einen Fernsehbericht über die Reise finden Sie hier.


KIM JONG UN beendete Besuch der VR China

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, stattete auf Einladung Xi Jinpings, Generalsekretär des ZK der KPCh und Präsident der VR China und Vorsitzender der Zentralen Militärkommission der KPCh, vom 7. bis zum 10. Januar 2019 der Volksrepublik China einen erfolgreichen Besuch ab.

Die detaillierte Berichterstattung mit vielen Fotos finden Sie hier.


KIM JONG UN reist in die VR China

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN besucht auf Einladung von Xi Jinping vom 7. bis 10. Januar Juche 108 (2019) die Volksrepublik China. Er wurde von leitenden Kadern am Pyongyanger Hauptbahnhof verabschiedet.

Nähere Einzelheiten finden Sie hier.


KIM JONG UN: Aktivitäten 2018

Wir stellen die Aktivitäten des hochverehrten Obersten Führers des koreanischen Volkes Genossen KIM JONG UN im Jahre Juche 107 (2018) in Bildern vor: bitte klicken Sie hier.


Broschüre: Das Antlitz der DVRK im KIM JONG UN-Zeitalter

Im Folgenden veröffentlichen wir mit großer Freude einen Artikel des Gelehrten Kim Il, Professor der Hochschule Yanbian (VR China), der an der KIM IL SUNG-Universität die Juche-Philosophie studiert hat.

Dieser Artikel kann hier als PDF-Datei heruntergeladen, ausgedruckt und gerne weiterverbreitet werden. Er charakterisiert das Einmalige am Sozialismus Koreas, der unter den großartigen Geistesgrößen des Berges Paektu     entwickelt,     verteidigt     und     durch     den     hochverehrten Genossen KIM JONG UN vervollkommnet wird. Wir wünschen eine aufschluss- und lehrreiche Lektüre!

Broschüre: Das Antlitz der DVR Korea im KIM JONG UN-Zeitalter


Korea: Zum 92. Gründungstag des VZI

Der wahre Lehrer der Hwasong-Uisuk-Schule
(in Huadian)

Im Juni Juche 15 (1926), als die japanischen Imperialisten Korea besetzt hielten, begab sich KIM IL SUNG in die Hwasong-Uisuk-Schule (in Huadian), die für die Ausbildung der Kader der Unabhängigkeitsarmee errichtet wurde.

In der Zeit, da seit dem Beginn des Studiums in der Hwasong-Uisuk-Schule nicht viel Zeit vergangen war, verblasste seine Erinnerung an diese Schule nach und nach.

Eines Tages traf er sich mit den Schulkollegen und sagte, dass die koreanischen Jugendlichen, die für ideologische Zeitströmungen aufgeschlossen waren, der fortgeschrittenen Idee über die Einleitung vom neuen Weg zur Unabhängigkeit Koreas mit vereinter Kraft der Nation folgen und künftig nach neuem Weg der Revolution zusammen forschen sollten.

Und er gab seinen Schulkameraden die Bücher wie das „Manifest der Kommunistischen Partei“, „Die Biographie Lenins“ und „Das Wesen des Sozialismus“ und ließ sie studieren und leitete sie an, dass sie in Verbindung mit der koreanischen Revolution die Debatte führten, nachdem sie alle nacheinander alles fertig gelesen hatten.

KIM IL SUNG stellte die Diskussionsfrage und ließ sie alle ihre Meinungen ohne Zögern aussprechen. Und daher löste er die Debattenfrage eine nach der anderen. Seine Erläuterung setzte alle ins Erstaunen, da alles durch sie klar und eindeutig war.

In diesem Verlauf betrachteten sie die sozialistische Ideologie als feste Überzeugung, verstanden klar und eindeutig den Charakter und die Aufgaben, die Triebkräfte und das Objekt der koreanischen Revolution und die Kampfmethode.    In    den    Tagen,    als    sie    unte     der    Führung   von KIM IL SUNG nach einem neuen Weg der koreanischen Revolution forschten, überzeugten sie sich noch fester davon, er sei der hervorragende Lehrer und Führer, der die koreanische Revolution auf den richtigen Weg führen sollte. Und sie fassten ihren noch festeren Entschluss, ihn an der Spitze der Revolution hoch zu verehren. Tatsächlich, seitdem sie sich mit KIM IL SUNG, der am jüngsten unter ihnen war, trafen, konnten sie sich fasziniert von seinem Antlitz, seinem außergewöhnlichen Scharfblick und seinen hervorragenden Charakterzügen als Geistesgroße seiner anziehenden Kraft nicht entziehen.

In einigen Tagen nach seinem Besuch der Hwasong-Uisuk-Schule ließ ein Lehrer ihn die Ansicht von den schon gelehrten Fragen äußern.

KIM IL SUNG erläuterte das Wesen aller Fragen richtig und widerspruchsfrei in Verbindung mit der Wirklichkeit ausführlich. Der Lehrer und die Schulkameraden bekamen von seinen reichen Kenntnissen und seiner Überredungskraft tiefen Eindruck.

Und  gleichzeitig  bewunderten  sie  ihn,  weil  sie  nicht  gesehen  hatten,  dass KIM IL SUNG bei jedem Unterricht so viel notierte, aber er auf allen Fächern und Fragen gut bewandert war.

Später konnten sie verstehen, dass das Geheimnis nicht nur in seiner angeborenen Qualifikation, sondern insbesondere in seinem außergewöhnlichen Forscherdrang nach der Unabhängigkeit des Landes bestand. Sie hielten es für gebührend, dass sie von ihm hingewiesen und gelehrt wurden, und vertrauten ihm die Zukunft der koreanischen Revolution ohne Zögern an.

Als sie daher am 17. Oktober 1926 unter der Führung von KIM IL SUNG den Verband  zur  Zerschlagung  des  Imperialismus  (VZI)  bildeten,  wählten  sie KIM IL SUNG zum Vorsitzenden dieses Verbandes und zum Führer der koreanischen Revolution.


Korea: Drei-Partner-Verhandlungen

Drei-Partner-Verhandlungen zwischen
der DVR Korea, der VR China und
der Russischen Föderation

Am 9. Oktober fanden in Moskau die Drei-Partner-Verhandlungen zwischen der Vizeaußenministerin Choe Son Hui, die als Leiterin der Delegation des DVRK-Außenministeriums die Russische Föderation besuchte, Gong Xuanyou, Vizeaußenminister der VR China und Sondervertreter für die Frage der Koreanischen Halbinsel bei der chinesischen Regierung, und Igor Morgulov, Vizeaußenminister der Russischen Föderation, statt.

Bei den Verhandlungen wurde aktive Bemühung der DVR Korea um den Frieden und die Sicherheit auf der Koreanischen Halbinsel hoch eingeschätzt, und es war vereinbart, es sei wichtige, dementsprechende Maßnahmen zu treffen, damit die gegenwärtige positive Tendenz auf der Koreanischen Halbinsel fortdauert.

Ferner wurde es übereinkommen, für die Herstellung eines dauerhaften und stabilen Friedenssystems auf der Koreanischen Halbinsel und die rationelle Lösung aller gegenseitig interessanten Fragen die Kommunikationen und die Zusammenarbeit weiter zu aktivieren, und diesbezügliche gemeinsame Meldung veröffentlicht.

Veröffentlichung der gemeinsamen Meldung
bei den Drei-Partner-Verhandlungen

Bei der Drei-Partner-Verhandlungen zwischen der Vizeaußenministerin der DVR Korea, dem Vizeaußenminister der Russischen Föderation und dem Vizeaußenminister der VR China, die am 9. Oktober 2018 in Moskau stattfanden, wurde die gemeinsame Meldung veröffentlicht.

Die Meldung lautet wie folgt:

weiterlesen