Schlagwort-Archive: Songun

Gemeinsame Erklärung zum 27. Juli

Lieder zum Sieg im Vaterländischen Befreiungskrieg

Der Feiertag des großen Sieges im Krieg 《위대한 전승의 명절》
Das Echo des Sieges 《전승의 메아리》
Sage, du Feuerwerk des Sieges im Krieg 《전승의 축포여 말하라》
Das Echo des Siegesdenkmals 《전승탑의 메아리》

Die Delegation der Antiimperialistischen Plattform Deutschland (AiP-D) während der Delegationsreise auf Einladung des ZK der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) im Mai Juche 105 (2016) am Großmonument des
Museums für den Sieg im Vaterländischen Befreiungskrieg


Unsere Grußbotschaften

Mit großem Stolz veröffentlichen wir die Grußadressen an den
hochverehrten Marschall KIM JONG UN im Monat Juli.

weiterlesen


Erste bewaffnete Organisation Koreas

Der japanische Imperialismus hielt 1905 Korea militärisch besetzt, betrieb koloniale Unterdrückungspolitik und trat sogar das elementarste Existenzrecht des koreanischen Volkes erbarmungslos mit Füßen. Überall im Lande wurden kontinuierliche Kämpfe der Freiwilligentruppen und Bewegungen der Unabhängigkeitsarmee für die Wiedererlangung des Staatsrechts, Aufstände der Arbeiter und Bauern und Kämpfe der Jugendlichen und Schüler gegen Japan geführt. Aber all diese konnten der Unterdrückung der japanischen Imperialisten nicht entkommen, da sie ohne richtige Strategie und Taktik vereinzelt entstanden.

Um das Schicksal des an Not leidenden Landes und der Nation zu retten, war es notwendig, eine Armee von neuem Typ zu gründen, die gegen bewaffnete Gegner mit Waffen kämpfen konnte.

Der große Genosse KIM IL SUNG legte auf der Konferenz in Kalun (vom 30. Juni bis 2. Juli 1930) die Richtlinie des bewaffneten Kampfes dar und beschleunigte dessen Vorbereitungen.

Von damaligen Bedingungen aus, dass keine Militärdienstvorschriften oder Erfahrungen für Muster im bewaffneten Kampf vorhanden waren und es sogar an Waffen mangelte, fasste er einen Entschluss, eine vorläufige politisch-halbmilitärische Organisation zu bilden.

Am 6. Juli 1930 fand in der Samgwang-Schule in Guyushu die Feier zur Bildung der Koreanischen Revolutionsarmee (KRA) statt.

Bei der Feier hielt er die Rede „Über die Mission und Hauptaufgabe der Koreanischen Revolutionsarmee“.

Die Mission und Hauptaufgabe der KRA bestanden darin, durch intensive politische und militärische Aktionen ein Kern ausmachendes Rückgrat des bewaffneten Kampfes zu bilden, die für diesen Kampf nötigen Waffen zu beschaffen, militärische Erfahrungen zu sammeln, die breiten Volksmassen fest zusammenzuschließen und sich konsequent auf einen organisierten bewaffneten Kampf gegen Japan vorzubereiten.

Die KRA bestand aus mehreren Gruppen. Jedem Mitglied wurden rotes Band mit dem Stempel „Koreanische Revolutionsarmee“ und Waffe verliehen.

Die kleinen bewaffneten Gruppen der KRA wurden in alle Gebiete und in viele Orte des Inlandes gesandt, bildeten Aktionsstützpunkte, klärten durch verschiedene Formen und Methoden wie Betrieb der Schulen und Abendschulen und Tätigkeit der Laienkünstlergruppen die breiten Volksmassen auf und rüttelten sie wach und schufen die Massenbasis des bewaffneten Kampfes. Zugleich führten sie kleine Gefechte, beschafften nicht wenige Waffen und sammelten militärische Erfahrungen für den bewaffneten Kampf.

Die Mitglieder der KRA wurden zu Kernkräften der Koreanischen Revolutionären Volksarmee (KRVA), die am 25. April 1932 gegründet wurde.


Korea: Der Genossenverein Konsol – erste Parteiorganisation

Der Genossenverein Konsol, erste Parteiorganisation und Ursprung der Partei der Arbeit Koreas, wurde vor 90 Jahren gegründet.

Genosse KIM IL SUNG betrat mit einem großen Vorhaben, den japanischen Imperialismus zu zerschlagen und die Befreiung des Vaterlandes zu erlangen, den Weg der Revolution und beschleunigte die Vorbereitung für die Gründung der Partei von neuem Typ. Seitdem die KP Koreas aus der Komintern ausgewiesen wurde, suchte er nach Wegen zur Gründung der Partei.

Die KP Koreas wurde im April 1925 gegründet, aber machte infolge der grausamen Unterdrückung der japanischen Imperialisten, die Korea von 1905–1945 militärisch besetzt hielten, und des parteiinternen Fraktionskampfes um die Hegemonie 1928 mit ihrer Existenz Schluss. Die Komintern hob die Erlaubnis der KP Koreas auf, ordnete an, sie erneut zu organisieren, und forderte die koreanischen Kommunisten in Mandschurei und Japan dazu auf, auf dem Prinzip „in einem Land nur eine Partei“ in die Partei jener Länder, in denen sie weilten, beizutreten.

Seinerzeit betätigte sich KIM IL SUNG in der chinesischen Mandschurei.

Wenn man auch den Direktiven der Komintern nachkommt, kann man sich nicht erlauben, auf den Aufbau unserer eigenen Partei zu verzichten und auf ewig in einem fremden Zimmer zu wohnen. Koreaner müssen über ihre eigene Partei verfügen. Das war seine Auffassung und Position, die den Übertritt in die Partei Chinas betraf. weiterlesen


Zum 88. Gründungstag der KRVA

Die ersten revolutionären Streitkräfte vom Juche-Typ

Die Koreaner erinnern sich voller Rührung an den bedeutsamen Gründungstag der ersten revolutionären Streitkräfte des Juche-Typs.

Der hochverehrte Genosse KIM IL SUNG, der in seiner frühen Jugend an der Revolution teilnahm, erklärte in der ersten Zeit der koreanischen Revolution das philosophische Grundprinzip, dass die Waffe das Leben der Nation und den Sieg der Revolution garantiert, und legte die strategische Linie vor, den bewaffneten antijapanischen Kampf zu organisieren.

Auf dieser Grundlage gründete er am 25. April Juche 21 (1932) die Koreanische Revolutionäre Volksarmee.

Dadurch besaß das koreanische Volk zum ersten Mal in seiner 5000-jährigen Geschichte seine wahren revolutionären Streitkräfte.

Die KRVA bestand aus den heißblütigen Genossen, die den festen Entschluss fassten, sich mit KIM IL SUNG für die Befreiung des Vaterlandes einzusetzen, und aus den Arbeitern, Bauern und patriotisch gesinnten Jugendlichen, die den japanischen Imperialismus hassten und ihr Vaterland und Volk liebten.

Am Gründungstag der KRVA betonte KIM IL SUNG, aus Korea sei eine vollständige Kolonie geworden, von den Stiefeln japanischer Imperialisten zertreten. Dann appellierte er dazu, den bewaffneten antijapanischen Kampf kräftig zu entfalten.

Die KRVA, die ersten revolutionären Streitkräfte, führte unter der weisen Führung des Genossen KIM IL SUNG einen langen blutigen Kampf, besiegte den japanischen Imperialismus und erfüllte die historische Sache der Befreiung des Vaterlandes.

Später wurde die KRVA zur Koreanischen Volksarmee, den regulären revolutionären Streitkräften, entwickelt, die sich heute als eine unbesiegbare Revolutionsarmee einen Namen macht. weiterlesen


Für die Verstärkung der Landeskraft von Juche-Korea

Das Jahr 2012 war eine schwierige Zeit für unser Vaterland und Volk. Das koreanische Volk erlitt plötzlich die größte nationale Trauer durch den Verlust vom Genossen KIM JONG IL. Die feindlichen Kräfte verübten verstärkt die Erdrosselungsmachenschaften gegen das sozialistische Korea.

Am 13. April Juche 101 (2012) wurde KIM JONG UN auf der 5. Tagung der Obersten Volksversammlung der Demokratischen Volksrepublik Korea in ihrer 12. Legislaturperiode nach dem Wunsch und Willen des koreanischen Volkes zum 1. Vorsitzenden des Verteidigungskomitees der DVRK gewählt.

Ihn im Zentrum der Geschlossenheit und Führung zu haben, war ein großes Glück für unser Vaterland und Volk.

Trotz der großen Schwierigkeiten verteidigte Genosse KIM JONG UN in letzten 8 Jahren die höchste Würde und Souveränität des Landes und der Nation und leitete die koreanische Revolution zum Sieg und Ruhm.

Unter seiner weisen Führung wurde das Fundament für den Sieg und das Gedeihen der Nation gefestigt und begann die Blütezeit.

Seine energische Führung war eine Triebkraft dafür, dass sich unsere Partei und unser Staat als die Partei und der Staat von Genossen
KIM IL SUNG und KIM JONG IL einen Namen machten und dass in diesem Land ihre revolutionäre Geschichte weiter überliefert wurde.

KIM JONG UN beleuchtete mit glänzender Weisheit und energischer ideologisch-theoretischer Tätigkeit den Weg unserer Partei und unseres Vaterlandes.

In seinen Ideen und Theorien widerspiegeln sich der feste Wille, trotz des Drucks der äußeren Kräfte den vom Volk gewählten sozialistischen Weg unbeirrt zu beschreiten, und der beharrliche Geist, sich durch die bestehenden Schwierigkeiten durchzuschlagen, und das starke nationale Selbstbewusstsein, mit großen Schaffungen und epochalen Umwälzungen die Welt zu überholen.

Er erhöhte maximal die Würde und die nationale Kraft unserer Heimat. weiterlesen


KIM JONG IL: Für die Festigung der nationalen Kraft

Der 9. April ist der Tag, an dem Genosse KIM JONG IL zum Vorsitzenden des Verteidigungskomitees der Demokratischen Volksrepublik Korea gewählt wurde.

Jedes Jahr an diesem Tag erinnert man sich an die siegreiche Geschichte der koreanischen Revolution mit KIM JONG IL als Staatschef.

Am 9. April Juche 82 (1993) wurde KIM JONG IL zum Vorsitzenden des Verteidigungskomitees gewählt. Das waren ein Ausdruck des absoluten Vertrauens des koreanischen Volkes und seiner Loyalität gegenüber ihm und ein politisches Ereignis von epochaler  Bedeutung für die Weiterentwicklung des sozialistischen Korea und für die Erfüllung der koreanischen Revolution. Mit diesem historischen Tag konnte die Demokratische Volksrepublik Korea in die Stellung des unbestreitbaren politisch-ideologischen starken Staates und der Militärmacht aufsteigen und das koreanische Volk die beispiellos harten Schwierigkeiten souverän überwinden und die Würde und Autorität des Landes verteidigen.

   Ryu Sun, Vorsitzender des Volkskomitees des Stadtbezirkes Pothonggang der Hauptstadt Pyongyang, sagt:

weiterlesen


Internetportal der DVR Korea

Heute stellen wir kurz das Portal der DVR Korea im Internet vor:

http://www.dprkportal.kp

Hier finden Sie gebündelt die offiziellen Internetseiten der DVR Korea, die wahrheitsgemäß über Land, Leute und Politik berichten.

Bitte bleiben Sie uns gewogen und wohlbehütet in dieser Zeit! Wir wünschen ALLEN BESTE GESUNDHEIT und einen wachen Verstand!


Illustrierte aus der DVR Korea erschienen

Die Sonderausgabe der Illustrierten Korea aus Anlass der
5. Plenartagung des ZK der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) in der 7. Wahlperiode ist erschienen. Sie kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden:

  1. Sonderausgabe der Illustrierten Korea in Englisch
  2. Sonderausgabe der Illustrierten Korea in Koreanisch
  3. Sonderausgabe der Illustrierten Korea in Russisch
  4. Sonderausgabe der Illustrierten Korea in Französisch

Fotoausstellung

Aus Anlass des 8. Jahrestag des Ablebens des geliebten Führers
Genossen KIM JONG IL am 17. Dezember veröffentlichen wir zur Würdigung seiner unvergänglichen Verdienste um Volk und Vaterland Fotos aus seinem hehren Leben.

weiterlesen