Schlagwort-Archive: Einheit

Rede von Egon Krenz zum 70. Gründungstag der DDR

Mit freundlicher Genehmigung des Autors veröffentlichen wir hiermit die Rede des verdienten Genossen Egon Krenz zum 70. Gründungstag der DDR auf der Erinnerungsveranstaltung des DDR-Kabinetts Bochum:

Liebe Freunde,

lieber Vertreter der Botschaft der Russischen Föderation,

über Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung freue ich mich besonders. Vierzig Jahre DDR wären ohne die Sowjetunion undenkbar gewesen. Übermitteln Sie bitte Präsident Putin, dass die heute hier Versammelten und mit ihnen Millionen Ostdeutsche nie vergessen, dass 27 Millionen Sowjetbürger ihr Leben auch für unsere Freiheit und die Freiheit Europas vom Faschismus gegeben haben.

Liebe Anwesende,

es gibt ein wunderbares Kinderlied, das wohl jeden DDR-Bürger begleitete. Von frühester Kindheit bis zum Lebensende. Erinnert sei an jene Augenblicke, als der gut in der DDR integrierte Kanadier Perry Friedmann mit seinem Banjo auf der Bühne stand und leise anstimmte: „Kleine weiße Friedenstaube, fliege übers Land“, und endete mit der Aufforderung: Kleine weiße Friedenstaube, komm recht bald zurück“.

Sie kam nicht mehr zurück, die Friedenstaube. Das Lied ward nur noch selten gesungen seit es die DDR nicht mehr gibt. Und sie mochte wohl auch nicht zurück kommen in ein deutsches Land, das wieder Kriege führt, erst in Jugoslawien, dann in Afghanistan und in weiteren Kampfeinsätzen mit mehr als 100 gefallenen deutschen Soldaten.

In 40 DDR-Jahren hat nicht ein Soldat der Nationalen Volksarmee fremden Boden zu Kampfeinsätzen betreten. Undenkbar auch, dass ein Oberst der Nationalen Volksarmee wie jener der Bundeswehr in Afghanistan einen Befehl hätte geben können, in dessen Folge allein in einer Nacht mehr als 150 Zivilisten getötet wurden und der dennoch zum General der Bundeswehr befördert wurde.

„Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!“ Dieser Schwur von Buchenwald war das Fundament, auf dem die Deutsche Demokratische Republik am 7. Oktober 1949 gegründet wurde.

Niemand kann die Wahrheit aus der Welt schaffen: Die DDR ist in der langen deutschen Geschichte der einzige Staat, der nie einen Krieg geführt hat. Allein das rechtfertigt, sich ihrer mit größtem Respekt zu erinnern. Dazu haben wir uns hier und heute verabredet. Auch wenn Soldschreiber das verhindern wollten. weiterlesen


Anklageblatt einer Abteilung des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes der DVR Korea

Am 24. Mai veröffentlichte die Propagandaabteilung für Einheit des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes der Demokratischen Volksrepublik Korea ein Anklageblatt mit dem Titel „Wir enthüllen den niederträchtigen Charakter der ‘Partei für Freies Südkorea’, der Zitadelle des Übels“.

Im Anklageblatt hieß es:

Diejenigen, die noch im Vorjahr zugaben, dass sie vom Volk verurteilt worden seien und dass es eine selbstverständliche Bestrafung sei, und mit gesenktem Kopf und gebeugten Knien das Volk um Entschuldigung baten, scheinen sich in letzter Zeit irgendwo Gift injiziert zu haben. Nun schreien sie lautstark „Nieder mit der Links-Diktatur!“ und „Bestrafung der Regierung!“ und versuchen verzweifelt, die Ambitionen der Konservativen auf die erneute Machtergreifung zu verwirklichen.

Die Schar, die als Herd des Unheils der Nation und Krebs gegen Frieden gebrandmarkt und in den Schatten der Geschichte getrieben worden war, tritt wiederum vor die Öffentlichkeit und will ihre „verlorene Stellung“ zurückerlangen. Das ist eine böse Herausforderung gegen den Fortschritt der Geschichte und die gerechte Kerzendemonstration der Bevölkerung. weiterlesen


Kubaner stimmten über Verfassung ab

Am 24. Februar, 124 Jahre nach der Wiederaufnahme des Kampfes um die Unabhängigkeit der Nation, waren die Kubaner die Protagonisten eines erfolgreichen Tages, an dem sie mit völliger Transparenz und unter Einhaltung des Gesetzes für die Gestaltung einer besseren Zukunft und die Stärkung der Einheit um die Revolution über die neue Verfassung abstimmten.

Den ausführlichen Artikel der Granma lesen Sie hier.

Desweiteren erschien zum selben Thema dieser Artikel:

Ein 24. Februar der Kontinuität, Bestätigung und Einheit

Die Ergebnisse im Einzelnen finden Sie hier:

Kuba sagte JA zur neuen Verfassung


25 Jahre bedeutendes Werk zur Vereinigung Koreas

Heute ist der 25. Jahrestag der Veröffentlichung des bedeutsamen Werkes des verehrten Genossen Kim Il Sung Das Zehn-Punkte-Programm zum großen Zusammenschluss der ganzen Nation für die Vereinigung des Vaterlandes. Aus diesem Anlass veröffentlichen wir dieses wegweisende Werk, das hier heruntergeladen werden kann, zum intensiven Studium. Hier wird einmal mehr deutlich, wo die wahren Verfechter der Vereinigung Koreas und wo die Verräter der Einheit Koreas sind.


Es lebe die Große Sozialistische Oktoberrevolution!

dw-056-oktoberrevolution-99-jahre


Lest und studiert „Die Wahrheit“ – Organ der AiP-D Bezirksverwaltung Berlin !

DW - 052 - Top-Spione im Westen - 01 DW - 052 - Top-Spione im Westen - 02


DVR Korea: Die Verdienste des Genossen Kim Jong Il um den Parteiaufbau werden in die Geschichte glänzend eingehen

160128 - SK - Die Verdienste KIM JONG ILs um Parteiaufbau werden in die Geschichte glänzend eingehen - 01

Die Koreaner, die heute zum Porträt vom ewigen Generalsekretär der PdAK
Kim Jong Il mit einem sonnenhellen Lächeln emporblicken und mit großer Sehnsucht auf sein heiliges revolutionäres Leben zurückblicken, erinnern sich voller Rührung an seine unsterblichen Verdienste um Parteiaufbau.

Kim Jong Il ist ein hervorragender Führer und unvergleichlicher politischer Veteran, der die Partei der Arbeit Koreas zur Organisatorin und Wegweiserin bei allen Siegen des koreanischen Volkes verstärkt und entwickelt und die koreanische Revolution zum steten Sieg geführt hat. Seit dem Arbeitsbeginn im ZK der PdAK setzte er große Kraft dafür ein, sie zur Partei von Kim Il Sung zu verstärken und zu entwickeln, die die revolutionäre Ideologie des Führers für die einzige Richtschnur hält. Mitte der 1960er Jahre, wo Kim Jong Il die Arbeit im ZK der PdAK aufnahm, war eine wichtige Zeit für die Entwicklung der Partei und der Revolution. Die Zeit und die Revolution verlangten einen neuen qualitativen Aufschwung und eine revolutionäre Wende beim Aufbau und der Tätigkeit der Partei der Arbeit Koreas, die als führende politische Organisation der Gesellschaft gilt. Gerade in dieser Zeit nahm Kim Jong Il im ZK der PdAK, dem politischen Stab der koreanischen Revolution, die Arbeit auf, was für die Partei und das Volk ein großes Ereignis war. weiterlesen


Lest und studiert „Die Wahrheit“ – Organ der AiP-D Bezirksverwaltung Berlin !

DW - 024 - Anton Ackermann


Lest und studiert „Die Wahrheit“ – Organ der AiP-D Bezirksverwaltung Berlin !

DW - 019 - Otto Winzer - Nachhilfe für West-Politiker


Die Partei der Arbeit Koreas zur unbesiegbaren wegweisenden Kraft

150619 - RS - KIM JONG IL - 위대한 김정일동지의 당건설위업을 빛나게 계승발전시켜나가자

Am 19. Juni dieses Jahres wird der 51. Jahrestag begangen, an dem
Kim Jong Il im ZK der PdAK seine Tätigkeit begann. Seine mehr als 50 Jahre lange Geschichte für Aufbau und Führung der Partei erstrahlt für immer als seine unvergänglichen Verdienste um die Verstärkung und Weiterentwicklung der PdAK zur unbesiegbaren wegweisenden Kraft.

Kim Jong Il verstärkte und entwickelte die PdAK zur revolutionären Partei, in der das ideologische und Führungssystem des Führers unbeirrt herrscht, weiter.

150619 - RS - KIM JONG IL - 위대한 령도자 김정일동지께서 당중앙위원회에서 사업을 시작하신 51돐경축 중앙보고대회 진행 weiterlesen