Schlagwort-Archive: Sozialismus

Kim Jong Un traf erneut Xi Jinping

Der Oberste Führer der DVR Korea Genosse Kim Jong Un traf sich am 20. Juni im Diaoyutai-Staatsgästehaus erneut mit Xi Jinping.

Auf      dem      Gelände      dieses      Staatsgästehauses      steht      eine      vom Präsidenten Kim Il Sung am 2. Oktober 1959 angepflanzte, grüne Rotfichte, die auch heute von der schönen Geschichte der Freundschaft zwischen Korea und China zeugt.

Mit außergewöhnlicher Gastfreundschaft trafen Xi Jinping und seine Ehefrau Peng Liyuan erneut Kim Jong Un und seine Ehefrau Ri Sol Ju in diesem bedeutungsvollen Ort und ließen ihnen besondere Gastfreundschaft gewähren.

Am 20. Juni vormittags trafen die Gäste mit den Gastgebern abermals zusammen.

Die Gäste wechselten mit den Gastgebern warmherzige Grüße und sprachen ihnen ihren herzlichen Dank dafür aus, an jenem Tag erneut das außergewöhnliche Treffen zu bereiten.

Vor dem Mittagsmahl gab es ein Vieraugengespräch zwischen beiden Spitzenpolitikern.

Ausführliche Berichte mit vielen Fotos von den weiteren Programmpunkten der Reise finden Sie hier.

Advertisements

Kim Jong Un reiste erneut in die VR China

Genosse Kim Jong Un, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, besucht vom 19/20. Juni Juche 107 (2018) die Volksrepublik China.

Vormittags am 19. Juni kam er mit seiner Frau Ri Sol Ju auf den Pyongyanger Internationalen Flughafen, um die VR China zu besuchen.

Vor Ort gab es dementsprechende Zeremonie.

Kim Jong Un wurde von den Mitgliedern des Politbüros beim ZK der PdAK herzlich verabschiedet.

Er begrüßte die Kader mit Händedruck und bestieg sein Dienstflugzeug.

Mit herzlichen Grüßen der Partei- und Regierungskader flog um 9:20 Uhr sein Dienstflugzeug aus dem Pyongyanger Internationalen Flughafen ab.

Einen detaillierten Bericht mit vielen Fotos finden Sie hier.


Neue Broschüren der AiP-D

Die Antiimperialistische Plattform Deutschland (AiP-D) beehrt sich, aus Anlass des     heutigen     54.     Jahrestages     des     Arbeitsbeginns     des     geliebten Genossen Kim Jong Il im Zentralkomitee der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) die nachfolgenden Broschüren zu veröffentlichen. Sie können gerne heruntergeladen, ausgedruckt und verteilt werden. Sie eignen sich auch zum Broschürendruck.

  1. Kim Jong Il: Ausgewählte Werke (Band 1)
  2. Kim Jong Il: Ausgewählte Werke (Band 2)
  3. Das Banner der Souveränität beleuchtet den Weg der Menschheit
    (3. Auflage)
  4. Wie die Koreafrage internationalisiert wurde
    Teil
     1: Ursprung der Koreafrage

Wir wünschen allen eine aufschluss- und lehrreiche Lektüre und viele neue wichtige Erkenntnisse!


Kim Jong Il begann vor 54 Jahren Arbeit im ZK der PdAK

Genialer Ideologe und Theoretiker

Mit ungewöhnlichem Scharfblick und energiegeladener ideologisch-theoretischer Tätigkeit erhellte Kim Jong Il eindeutig den Weg der Epoche der Souveränität.

Scharfsinnige Fähigkeit, alles bis auf den Grund zu sehen, und Analyse- und Urteilskraft, außergewöhnliches Gedächtnisvermögen und kenntnisreiche Intelligenz vereinte er als Naturell in sich. In der Anfangszeit vom Beginn der Arbeit im ZK der PdAK am 19. Juni 1964 definierte er die revolutionäre Ideologie von Kim Il Sung als Kimilsungismus, ein in sich geschlossenes System von Ideen, Theorien und Methoden von Juche. Die revolutionäre Ideologie von Kim Il Sung entsprechend den Forderungen der fortschreitenden Epoche und Revolution hervorragend fortgesetzt und bereichert und als Leitgedanken der souveränen Epoche erstrahlen gelassen zu haben – das ist ja sein herausragendster Verdienst.

Er veröffentlichte zahlreiche Abhandlungen wie Gespräche und Reden, die umfassende Antworten auf alle Bereiche der Revolution und des Aufbaus einschließlich des Aufbaus der Partei, Staatsorgane und Massenorganisationen, der Literatur und Kunst, der Vereinigung des Vaterlandes und der Verwirklichung der Souveränität in der Welt geben.

weiterlesen


Kim Jong Un schrieb Xi Jinping

Das Schreiben und der Blumenkorb an Xi Jinping,
Präsidenten der VR China, zu seinem Geburtstag

Der Oberste Führer der DVR Korea Genosse Kim Jong Un, Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, schickte am 15. Juni Xi Jinping, dem Generalsekretär des ZK der KPCh und      dem      Präsidenten      der      VR      China,     das      Gratulations-schreiben und -blumenkorb zu seinem Geburtstag.

Im Gratulationsschreiben bemerkte Kim Jong Un, dass er Xi Jinping seine herzlichste Gratulation und warmherzige kameradschaftliche Grüße ausrichtet.

Kim Jong Un erwähnte, dass Xi Jinping mit größter Verantwortung für die Partei, den Staat und die Armee die KPCh und den Kampf des chinesischen Volkes für großes Aufblühen Chinas in kluger Weise geführt, so lichtvolle Perspektive des Sozialismus chinesischer Prägung im neuen Zeitalter eröffnet und zur Erhöhung der internationalen Position Chinas und zum Schutz des Friedens und der Sicherheit der Welt aktiv beigetragen hatte.

Kim    Jong    Un    schätzte    hoch    ein,    dass    hintereinander    folgende DVRK-VR China-Gipfeltreffen zum wichtigen Anlass dafür wurden, besondere Kameradschaftlichkeit und das Vertrauen zu festigen und Koreanisch-Chinesische Freundschaft, strategische Auswahl beider Parteien und Länder, gemäß den Forderungen des neuen Zeitalters noch aktiver zu fördern.

Er unterstrich, die mit Blut verknüpfte koreanisch-chinesische Freundschaft als wertvoll einzuschätzen und ungeachtet von der Veränderung der Lage und allerlei Herausforderungen energisch weiterzuentwickeln, das sei ja unerschütterlicher Wille unserer Partei und unseres Volkes. Weiter drückte er seine Überzeugung davon aus, dass auch künftig dank der gemeinsamen Anstrengungen mit Xi Jinping unbesiegbare Lebenskraft und unerschöpfliches Potenzial der Koreanisch-Chinesische Freundschaft, ein wertvoller Reichtum beider Parteien und Völker, noch kräftig demonstriert werden.

Er wünschte warmherzig, dass Xi Jinping bei Gesundheit noch größere Erfolge in seiner verantwortungsvollen Arbeit erreichen und ein glückliches Familienleben führen wird.


Historische Nord-Süd-Erklärung vom 15. Juni 2000

Mit dem Ideal der selbstständigen Vereinigung und des großen nationalen Zusammenschlusses

Seitdem die historische Nord-Süd-Erklärung vom 15. Juni angenommen wurde, sind 18 Jahre vergangen. Alle Landsleute blicken auch jetzt auf die Epoche der Vereinigung vom 15. Juni tief bewegt zurück, die dank der Annahme der Erklärung auf der Koreanischen Halbinsel eingeleitet wurde.

Die Beziehungen zwischen Nord und Süd, die miteinander über ein halbes Jahrhundert angefeindet wurden, wurden von Misstrauen und Konfrontation in die der Versöhnung und Zusammenarbeit völlig verwandelt und die Gespräche und Kontakte in verschiedenen Kanälen aktiviert. Bei jedem Feiertagen wie 15. Juni und 15. August (Tag der Befreiung des Landes) fanden große nationale Festivals feierlich statt, an denen die Landsleute im Nord, Süd und Ausland gemeinsam teilnahmen. Die unterbrochene Eisenbahn und Autobahn wurden miteinander verbunden und auch der Schiffsweg und die Fluglinie geöffnet. So verkehrten die Sportler und Künstler miteinander nach Nord und Süd hin und her. Die gemeinsame Materialausstellungen, Symposien, gemeinsame Fotoausstellungen der Geschichtswissenschaftler von Nord und Süd fanden statt. In den internationalen Wettkämpfen traten die Sportler von Nord und Süd mit der Vereinigungsfahne gemeinsam ein. Dabei wurde auch gemeinsame Anfeuerungsgruppe gebildet. So wurde es demonstriert, dass die Nord- und Südkoreaner eine homogene Nation mit einer gleichen Sprache, Blutsverwandtschaft und Kultur sind.

weiterlesen


Bedeutsame Dokumente der deutsch-koreanischen Freundschaft

Der gestandene ehemalige SED-Kader und treuer Kommunist Genosse Karl Diedrich, heute Leiter der AG Veteranen in der Partei Die Linke übergab uns freundlicherweise zur Veröffentlichung die nachstehenden Reden, die er in der Botschaft der DVR Korea bei zwei Empfängen gehalten hat. Dogmatiker und Revisionisten allerlei Couleur sollten sich vor dieser Aufrichtigkeit des Genossen Diedrich verneigen.

weiterlesen


Lieder sind Brüder der Revolution…

In dieser Tradition stehen wir: „Lieder sind Brüder der Revolution, Lieder sind ihre Begleiter…“ (Textzeile aus einem Song des Berliner Oktoberklubs aus dem Jahre 1981)

(mit freundlicher Genehmigung des Autors)


72 Jahre Kinderorganisation Koreas

weiterlesen


Korea: Nord-Süd-Verhandlung auf hoher Ebene

Unter der mit jedem Tag zunehmenden flammenden Begeisterung der ganzen Nation, die nach dem Frieden, Aufblühen und der Vereinigung auf der Koreanischen Halbinsel strebt, fand am 1. Juni im „Haus des Friedens“ in der südlichen Zone von Panmunjom die Nord-Süd-Verhandlung auf hoher Ebene dafür statt, die historische Panmunjom-Erklärung in die Tat umzusetzen.

Zugegen waren unsere Delegation unter Ri Son Gwon, Vorsitzender des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes, und Süd-Delegation unter Jo Myong Gyun, Vereinigungsminister.

In der Verhandlung bestätigten die beiden Seiten den prinzipiellen Standpunkt bei der Ausführung der Panmunjom-Erklärung, besprachen ernsthaft verschiedenen Themen für praktische Maßnahmen und nahmen gemeinsames Kommuniqué an.

Dabei wurde festgelegt, ein gemeinsames Nord-Süd-Verbindungsbüro in der Industriezone Kaesong einzurichten, nach Plänen für bedeutungsvolle Feier des 18. Jahrestages der Veröffentlichung der gemeinsamen Erklärung vom 15. Juni zu suchen und diese durch Protokollaustausch zu besprechen.

Dabei wurden auch die Zeitpunkte und Orte für militärische Verhandlung auf Generalebene, Sport- und Rot-Kreuz-Verhandlung zwischen dem Norden und dem Süden festgesetzt.

Außerdem wurde erwähnt, Eröffnungsdaten und -orte für Sektionssitzung dafür, in der Deklaration vom 4. Oktober vereinbarten Fragen wie Verbindungen der Eisenbahnlinien am Ost- und Westmeer und der Autostraßen und deren Modernisierung zu besprechen, und für Arbeitsverhandlung für Aufführung unseres Künstlerensembles in Südkorea durch Protokollaustausch zu vereinbaren und die Nord-Süd-Verhandlung auf hoher Ebene für Beschleunigung der Ausführung der Panmunjom-Erklärung regelmäßig abzuhalten.

++++++++++++++++

Aus Anlass der historischen Entwicklungen der vergangenen Wochen gab die AiP-D die Werke der Großen Führer zur Vereinigung des Vaterlandes in drei Bänden heraus. Diese können hier als PDF-Dateien heruntergeladen werden: Band 1, Band 2, Band 3. Sie sind im Broschürendruck auch ausdruck- und heftbar.