Schlagwort-Archive: Vorortanleitungen

KIM JONG UN: Ein Führer, dem das Volk folgt

Das koreanische Volk verehrt sehr den Genossen KIM JONG UN und folgt ihm. Denn es wird von seinen volksverbundenen Charakterzügen und seiner Führungskraft fasziniert. KIM JONG UN gibt ausschließlich dem Volk alles hin.

Er betrachtet das Volk als Wesen wie den Himmel.

Er bemerkte auf der erweiterten Sitzung des Politbüros beim ZK der Partei im Februar Juche 104 (2015), unser Volk, das die großen Führer wie den Himmel betrachteten, als das Gesicht von KIM IL SUNG und KIM JONG IL ehrerbietig im Herzen einzuprägen und gleich, wie man die Führer verehrt, zu unterstützen, das sei die Volksauffassung unserer Partei.

Im Herzen KIM JONG UNs, der die Unterstützung des Volks als seine lebenswichtige Mission und das Volk als wertvolles Wesen, das man mit Todesverachtung schützen soll, betrachtet, ist nur das Antlitz des großen Volkes tief bewahrt, das mit einer Seele und einem Herzen nur der Partei voller Ehrlichkeit vertraut und folgt und nach der Führung der Partei Siege und Ruhm demonstrierte. Sein flammender Appell beim offenen Brief an alle Parteimitglieder der Hauptstadt für die Behebung der Schäden in Bezirken Nord- und Süd-Hamgyong war eben „Für unser großartiges Volk“ und seine Begeisterung bei der Rede bei der Militärparade zu Ehren des 75. Gründungstag der Partei der Arbeit Koreas auch „Es lebe unser großes Volk!“.

Für das große Volk legt er die Spuren der selbstlosen Hingabe zum Volk zurück.

Er initiierte für die Gesundheitsförderung des Volkes den Bau der Augenklinik Ryugyong und des Sauerstoffwerks für Gesundheitspflege, leitete auch deren Bebauungspläne an und löste alle Fragen beim Bau. Sogar an einem Tag, an dem es regnete, suchte er die Baustellen für Zahnklinik Ryugyong und Kinderklinik Okryu auf, bahnte an der Spitze den matschigen Weg und besichtigte die Baustellen. An einem späten Abend im Februar 2018 leitete der auf einem Trolleybus von neuem Typ die Probefahrt an, prüfte anstelle der Bewohner, die ihn benutzen sollen, sorgfältig nach, ob es Mängel noch gäbe. Und er fuhr im August mit einem Konzept, das Gebiet Onchon im Kreis Yangdok zu einer Kulturerholungsstätte zu gestalten, in der tiefen Nacht nach dem Weg der Vor-Ort-Anleitung.

Um Alles des Volkes, Freude und Glück, Träume und Wünsche, völlig zur Erfüllung zu bringen, setzt er den Weg des selbstlosen Dienstes ununterbrochen fort.

weiterlesen

KIM JONG UN beim Beginn des Baus des modernen Wohnviertels am Ufer des Flusses Pothong

Der Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzende für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea,
KIM JONG UN, suchte mit den Sekretären des Zentralkomitees der Partei wiederum das Baugrundstück für das terrassenförmige Wohnviertel am Ufer des Flusses Pothong auf.

Er besichtigte die Arbeitsplätze der Baubetriebe, die sich für den Beginn der Bauarbeiten vor Ort befinden, und informierte sich dabei über die Verteilung der Baureviere.

Die ausführliche Berichterstattung mit weiteren Details finden Sie hier.


Der Bau der Wohnhäuser in der DVR Korea

Zurzeit ist in der DVR Korea der Bau der 10 000 Wohnungen in der Stadt Pyongyang in vollem Gange.

In den letzten 10 Jahren wurden in der DVR Korea unter der vollen Blütezeit des Baus zahlreiche Wohnhäuser aufgebaut. In der Stadt Pyongyang wurden die Changjon-Straße, das Wissenschaftlerwohnviertel Unha, das Wissenschaftlerwohnviertel Wisong, die Wissenschaftlerstraße Mirae und die Ryomyong-Straße hintereinander folgend errichtet. In mehreren Gebieten des ganzen Landes wie in der Stadt Hamhung und in den Bezirken Süd-Phyongan und -Hwanghae wurden kulturelle Wohnhäuser wie Wohnungen für Wissenschaftler und Dorfwohnungen neu aufgebaut. Die Gestaltung der Stadt Samjiyon ist zurzeit in der dritten Etappe.

Der Bau der Wohnhäuser in der DVR Korea wurde immer mit seinem erweiterten Umfang in hohem Tempo beschleunigt.

Während die Wohnhäuser des Wissenschaftlerwohnviertels Unha, die im September 2013 gebaut wurden, mehr als 1 000 Familien betragen sollen, sind die der im Oktober 2015 fertig gebauten Wissenschaftlerstraße Mirae Tausende Wohnungen.

Das Unha wurde in 7 Monaten und die Mirae in einem Jahr gebaut. Insbesondere der Skelettbau von 53-stöckigem Wohnhaus der Mirae wurde in 66 Tagen vollendet.

Die Dimension und der Umfang der Bauarbeiten von im April 2017 eingeweihter Ryomyong-Straße waren über doppelt mehr als die Mirae. Der Bau von der Ryomyong-Straße war so umfangreich, dass man auf dem breiten Baugrundstück von mehr als 90 ha. Superhoch-, Hochwohnhäuser und mehrstöckige Wohnhäuser von mehr als 40 Gebäuden für mehr als 48 000 Familien, mehr als 40 öffentliche Gebäude wie Kinderkrippe und -garten neu aufgebaut und mehr als 70 Wohnhäuser und öffentliche Gebäude saniert wurden.

weiterlesen

KIM JONG UN nahm an Feier zum Bau von 10 000 Wohnungen teil und hielt bedeutungsvolle Rede

Nach der auf dem 8. Parteitag der PdAK dargelegten grandiosen Konzeption für den Hauptstadtbau werden moderne Wohnhäuser für 50 000 Familien, welche von der erhabenen Idee der Betrachtung des Volkes als das Höchste und von der eigenständigen Idee unserer Partei über die architektonische Ästhetik durchdrungen sind, im neuen Zeitraum des Fünfjahresplans in der Stadt Pyongyang gebaut.

Der große Wohnungsbau, neue ideale Straßen, die unsere Staatsmacht und sozialistische Zivilisation demonstrieren, zu bauen, ist für unsere Partei und Regierung eine wichtigste Aufgabe. Besonders die Arbeit, in diesem Jahr die Wohnungen für 10 000 Familien zu bauen und den Hauptstadtbewohnern zu geben, ist ein groß angelegter Schaffenskampf dafür, die Beschlüsse der 2. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode durchzusetzen.

Die Grundsteinlegung fand am 23. März im Gebiet zwischen Songsin und Songhwa des Stadtbezirk Sadong statt.

Auf dem Platz für Grundsteinlegung des Kampfes zum groß angelegten Aufbau, ein bedeutungsvoller Meilenstein in der Geschichte des Hauptstadtbaus, war der revolutionäre Elan der Armee und des Volkes, im ehrenvollen Kampf dafür, das erhabene Vorhaben des ZK der Partei glänzende Wirklichkeit werden zu lassen, mit der Macht der Geschlossenheit von Armee und Volk einen neuen Baumythos zu schaffen, erfüllt und flatterten die roten Fahnen und waren die Losungen und Mottos gehangen.

Der hochverehrte Genosse KIM JONG UN, Generalsekretär der PdAK und Vorsitzender für Staatsangelegenheiten der DVRK, kam auf dem Platz für Grundsteinlegung an. Plötzlich brachen die Hochrufe der ganzen Teilnehmer in Hochachtung gegenüber dem Genossen Generalsekretär aus, der alle Arbeiten der Partei und des Staates von dem absoluten unbedingten Dienst zum Volk durchdringt und die Tagen der Hingabe für das Volk fortsetzt und auf dem Boden des Vaterlandes eine heilige Geschichte der Politik der Privilegierung der Volksmassen endlos einleitet.

Die weitere ausführliche Berichterstattung mit Rede und weiteren Fotos finden Sie hier.

.


KIM JONG UN ließ sich mit Teilnehmern des 1. Lehrgangs der Verantwortlichen Sekretäre fotografieren

1. Tag des 1. Lehrgangs  2. Tag des 1. Lehrgangs  3. Tag des 1. Lehrgangs

4. Tag des 1. Lehrgangs

Der hochverehrte Genosse KIM JONG UN, Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas, ließ sich am 6. März im Hauptgebäude des Zentralkomitees der Partei mit den Verantwortlichen Sekretären der Bezirks-, Stadt- und Kreisparteikomitees, die am 1. Lehrgang der Verantwortlichen Sekretäre der Stadt- und Kreisparteikomitees teilnahmen, zum Andenken fotografieren.

Nachdem er den Lehrgang für abgeschlossen erklärte, ging er zum Fotoaufnahmeplatz, indem er sich mit den Verantwortlichen Sekretären der Bezirks-, Stadt- und Kreisparteikomitees unterhielt.

Die weitere Berichterstattung mit Fotos finden Sie hier.


Abschluss des 1. Lehrgangs der Verantwortlichen Sekretäre der Stadt- und Kreisparteikomitees der PdAK

Fernsehbeitrag

1. Tag des 1. Lehrgangs  2. Tag des 1. Lehrgangs  3. Tag des 1. Lehrgangs

Abschlussfotos der Teilnehmer des 1. Lehrgangs

Der 1. Lehrgang der Verantwortlichen Sekretäre der Stadt- und Kreisparteikomitees, der in der ruhmreichen Geschichte der Partei der Arbeit Koreas einen neuen Meilenstein für die Verstärkung der Stadt- und Kreisparteikomitees, für die Erneuerung der Parteiarbeit und für die regionale Entwicklung gesetzt hat, ging am 6. März mit dem Treffen des 4. Tages zu Ende.

Jo Yong Won, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und Sekretär für Organisation des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas, hielt eine Vorlesung mit dem Thema, dass man das einheitliche Führungssystem des ZK der Partei konsequenter denn je herstellen soll.

Er erklärte, dass die konsequente Herstellung des einheitlichen Führungssystem des ZK der Partei sehr wichtig und bedeutungsvoll dabei sei, den Parteiaufbau, die Parteitätigkeiten, die Führungs- und Kampfkraft der Partei zu verstärken. Er erläuterte ausführlich die Prinzipien und Aufgaben, an denen die Stadt- und Kreisparteiorganisationen bei der treuen Unterstützung der Führung des ZK der Partei unbedingt festhalten müssen.

Die ausführliche Berichterstattung mit weiteren Fotos finden Sie hier.


3. Tag des 1. Lehrgangs der Verantwortlichen Sekretäre der Stadt- und Kreisparteikomitees

1. Tag des 1. Lehrgangs  2. Tag des 1. Lehrgangs

Am 5. März wurde der 1. Lehrgang der Verantwortlichen Sekretäre der Stadt- und Kreisparteikomitees fortgesetzt.

Am 3. Tag des Lehrgangs wurden die Teilnehmer erneut von den Sachen zur ordentlichen parteilichen Leitung für die allseitige Festigung der einmütigen Geschlossenheit der Partei der Arbeit Koreas und der revolutionären Formation und die selbständige und multilaterale Entwicklung der Städte und Kreise zusammenfassend und systematisch in Kenntnis gesetzt.

Der Sekretär für Wirtschaft des ZK der PdAK, O Su Yong, und der Leiter der Abteilung Organisation beim ZK der PdAK, Kim Jae Ryong, die als Mitglieder des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas fungieren, hielten die Vorträge.

Auf dem Lehrgang wurde die Frage dazu behandelt, dass die Stadt- und Kreisparteikomitees durch die Erneuerung der organisatorischen und ideologischen Arbeiten der Partei die revolutionäre und klassenmäßige Stellung ehern festigen und die Funktionäre, Parteimitglieder und Werktätigen zur Durchsetzung des Beschlusses des Parteitages geschickt mobilisieren sollen.

Nähere interessante Einzelheiten mit weiteren Fotos finden Sie hier.


Fortsetzung des 1. Lehrgangs der Verantwortlichen Sekretäre der Stadt- und Kreis-parteikomitees der PdAK

Fernsehbeitrag

1. Tag des 1. Lehrgangs

Der 1. Lehrgang der Verantwortlichen Sekretäre der Stadt- und Kreisparteikomitees, der bei der konsequenten Durchsetzung der Linie und Politik der Partei für Verstärkung der Städte und Kreise entsprechend der Forderung der neuen Entwicklungsetappe des sozialistischen Aufbaus von großer Bedeutung ist, fand am 4. März weiter statt.

Der Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas,
Genosse KIM JONG UN, leitete den Lehrgang.

Bei Reden von 7 verantwortlichen Sekretären der Stadt-, Kreis- und Stadtbezirksparteikomitees wie vom verantwortlichen Sekretär des Kreisparteikomitees Yontan, Ri Hang Kol wurden die Erfolge und Erfahrungen aus der Parteiarbeit, Wirtschaftsarbeit, Verbesserung des Volkslebens und Entwicklung der Bildungsarbeit der Städte und Kreise erwähnt.

Sie sagten, dass sie trotz der ungünstigen Bedingungen und Lage mittels der grenzenlosen Kraft und Klugheit der Massen die Schwierigkeiten und Rückständigkeit beseitigen und bei der Entwicklung der Städte und Kreise bedeutende Umwälzung vollbringen konnten, wobei sie die glühende Treuergebenheit des Volkes gegenüber der Partei voll zur Geltung brachten und in der Parteiarbeit die Priorität der Volksmassen aktiv durchsetzten.

Nähere Einzelheiten mit weiteren Fotos finden Sie hier.

Den Bericht über den 1. Tag des 1. Lehrgangs finden Sie hier.


KIM JONG UN leitete 1. Lehrgang Verantwortlicher Sekretäre

1. Lehrgang der Verantwortlichen Sekretäre der Stadt- und Kreisparteikomitees der PdAK

Fernsehbeitrag

In der Zeit, wo ein grandioser Kampf für allseitige Entwicklung des koreanischen Sozialismus auf dem siegreichen Kurs der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) stattfindet, wurde am 3. März im Sitzungssaal des Hauptgebäudes des Zentralkomitees der Partei der 1. Lehrgang der Verantwortlichen Sekretäre der Stadt- und Kreisparteikomitees eröffnet.

Daran nahmen die Verantwortlichen Sekretäre der Stadt- und Kreisparteikomitees aus der ganzen Republik, die Verantwortlichen Sekretäre und die Mitarbeiter der zuständigen Abteilungen der Bezirksparteikomitees teil.

Zugegen waren dabei auch die Sekretäre, die Leiter der entsprechenden Abteilungen, die ersten stellvertretenden Abteilungsleiter sowie die Mitarbeiter für regionale Parteiarbeiten im Zentralkomitee der Partei.

Der Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas,
Genosse KIM JONG UN, erschien im Sitzungssaal, um den 1. Lehrgang der Verantwortlichen Sekretäre der Stadt- und Kreisparteikomitees anzuleiten.

Er hielt eine Eröffnungsansprache.

Die näheren Einzelheiten mit weiteren Fotos finden Sie hier.


KIM JONG UN leitete 1. erweiterte Sitzung der Zentralen Militärkommission der PdAK

KIM JONG UN leitete 1. erweiterte Sitzung der
Zentralen Militärkommission der Partei der Arbeit Koreas
in der 8. Wahlperiode

Fernsehbericht

Am 24. Februar fand im Hauptgebäude des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas die 1. erweiterte Sitzung der Zentralen Militärkommission der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) in der 8. Wahlperiode statt.

Der hochverehrte Genosse KIM JONG UN, Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzender für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, leitete die erweiterte Sitzung.

Daran nahmen teil der stellvertretende Vorsitzende der Zentralen Militärkommission der PdAK, Ri Pyong Chol, die Mitglieder der Kommission, die Befehlshaber der Teilstreitkräfte und der Armeekorps der Koreanischen Volksarmee, die Exekutivmitglieder des Parteikomitees der Volksarmee, die Kommandeure einiger bewaffneten Organe und die stellvertretenden Leiter der zuständigen Abteilungen des ZK der PdAK.

Auf der erweiterten Sitzung wurden einige Fehler bei militärpolitischen Tätigkeiten und moralischem Leben der Kommandeure der Volksarmee erwähnt und die Frage für die konsequente Schaffung der revolutionären moralischen Disziplin in der Volksarmee besprochen.

Die näheren Einzelheiten mit weiteren Fotos finden Sie hier.