Schlagwort-Archive: Führung

Antwort des Sprechers des Außenministeriums der DVR Korea

In Bezug darauf, dass ein US-Parlamentarier eine Schmährede gegen unsere höchste Führung gehalten hatte, antwortete am 5. Mai der Sprecher des DVRK-Außenministeriums auf die Frage eines Journalisten der KZNA wie folgt:

Am 3. Mai beleidigte Cory Gardner, Vorsitzender der Ostasien-Pazifik-Abteilung des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten beim US-Senat im Interview mit NBC unsere höchste Führung in bissigem Ton.

Diese Schmährede, in der er wie Verrückter wagemutig unsere höchste Führung diffamierte, ist eine schwerwiegende unverzeihbare Herausforderung.

Das ist ein Unglück der USA, dass es unter den Politikern in diesem Land so einen Dreckskerl wie er gibt, der das Ansehen als ein Mensch, geschweige denn von elementarer Urteilsfähigkeit gegenüber den Gegenständen und Erscheinungen, verloren hat.

Er, der er bis ins Mark von der konstitutionellen Ablehnung gegen unsere Republik durchdrungen ist, faselte an der Spitze von „Sanktionen und Druck gegen die DVRK“. Durch seine diesmalige Schmährede wurde sein wahres Gesicht als bösartiger Konfrontationsfanatiker völlig entblößt.

Solche Verrückten, die unsere höchste Führung, die unsere Armee und unser Volk als Sonne hochachten, diffamieren, können auf keinen Fall, wo sie auf dieser Erde auch sein mögen, der harten Bestrafung unserer Armee und unseres Volkes entgehen.

Gardner wird bitter seine diesmalige Untat bereuen.


Kim Il Sung: Die ewige Sonne von Juche

Der Präsident Kim Il Sung ist der hervorragende Führer, den das koreanische Volk in seiner jahrtausendelangen Geschichte erstmals begrüßt und hoch verehrt hat, und die Sonne von Juche, die in den Herzen der Menschheit auf ewig verweilt.

Schon im zweiten Lebensjahrzehnt trat er den Weg der Revolution an und begründete die unvergängliche Juche-Ideologie, erhellte den wahren Weg der koreanischen Revolution und krönte die harten Jahrzehnte mit heroischem Kampf und Großtaten.

Er besiegte in einer Generation zwei mächtige tyrannischste imperialistischen Gegner und führte den zweimaligen Wiederaufbau, soziale Revolution in zwei Etappen und den sozialistischen Aufbau zum Sieg und errichtete dadurch den starken sozialistischen, souveränen, selbstständigen und zum Selbstschutz fähigen Staat.

Bis zum Ende seines großen Lebens setzte er sich für Aufblühen des Landes und Verwirklichung der souveränen Sache der Menschheit ein. Deswegen erstrahlen seine revolutionären Verdienste als die hervorragendsten Leistungen im 20. Jahrhundert.

Unter dem Banner der Souveränität führte er die Revolution und den Aufbau zum stetigen Sieg. weiterlesen


DVR Korea: Humanitäre Hilfeleistung durch die USA-Regierung

In Bezug auf die Schäden durch Hochwasser in den nördlichen Gebieten der DVR Korea beschloss die USA-Regierung eine humanitäre Hilfeleistung. Näheres hier.

AiP-D Meinung: So sehr wir diese Geste der USA-Regierung auch begrüßen, so können wir jedoch nicht darüber hinwegsehen, dass diese Hilfe extrem spät erfolgt. Russland, China, die Schweiz und andere Staaten haben zeitnah reagiert. Die DVR Korea hat die Schäden in nur zwei Monaten beseitigt, und die Menschen konnten in die neuen Häuser einziehen.

Es bleibt abzuwarten, ob die humanitäre Hilfeleistung eine Geste des guten Willens ist, denn schon gibt es Vorbereitungen auf neue gemeinsame Militärmanöver von den USA und Südkorea, die die DVR Korea zweifelsohne erneut provozieren. Bei diesen Militärmanövern geht es um Einnahme und Zerstörung der DVR Korea, um die Liquidierung der Führung und um die Eroberung der reichen Bodenschätze des Landes. Die Militärmanöver sind also extrem aggressiv und nicht defensiv! Wir fordern die USA und Südkorea auf, endlich in Verhandlungen mit der DVR Korea einzutreten und den Konfrontationskurs ein für allemal zu beenden, zum Wohle aller Völker!


Kim Jong Un besuchte Baustelle der Ryomyong-Straße

170126-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-besichtigte-die-baustelle-der-ryomyong-strasse-01-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ec%b5%9c

Der große Genosse und Oberste Führer Kim Jong Un besuchte die Baustelle der in der Endphase befindlichen Ryomyong- (Morgendämmerungs-)Straße in Pyongyang und erkundigte sich eingehend nach dem Baufortschritt.

Diese Straße wird als eine epochale Straße des Mallima-Zeitalters in die Geschichte eingehen. Sie besteht aus bis zu 70-stöckigen Wohnhochhäusern und bietet auf den Dächern der Häuser u. a. Gemüseanbau mittels Hydroponik. Die Gebäude werden durch Solarenergie und Erdwärme im Sommer gekühlt und im Winter beheizt. Fortschrittlichste Bautechniken finden hier Anwendung. Alle Baumaterialien sind in der DVR Korea von höchster Qualität selber hergestellt. Hier zeigt sich eindrucksvoll, dass die sinnlosen und unmenschlichen Sanktionen der US-Imperialisten und ihrer Lakaien gar nicht fruchten, da die DVR Korea auf Selbsthilfe und Selbstentwicklung setzt.

Keine Kraft der Welt kann das Fortschreiten der koreanischen Revolution aufhalten. In Zukunft wird die Welt noch schneller fertiggestellte und noch größere Projekte erleben! Wir wünschen dem koreanischen Volk unter der klugen Führung des verehrten Obersten Führers Genossen Kim Jong Un hierfür alles erdenklich Gute! Die Projekte werden auf den Seiten

https://vorortanleitungen.wordpress.com und

https://aip-berlin.org

vorgestellt und bekannt gemacht, damit sich Jeder vom großartigen Fortschritt in der DVR Korea ein eigenes Bild machen kann, ein Fortschritt, der fast überall auf der Welt totgeschwiegen oder verspottet wird!

170126-rs-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-besichtigte-die-baustelle-der-ryomyong-strasse-03-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ec%b5%9c%ea%b3%a0%eb%a0%b9%eb%8f%84%ec%9e%90-%ea%b9%80 170126-rs-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-besichtigte-die-baustelle-der-ryomyong-strasse-05-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ec%b5%9c%ea%b3%a0%eb%a0%b9%eb%8f%84%ec%9e%90-%ea%b9%80 170126-rs-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-besichtigte-die-baustelle-der-ryomyong-strasse-06-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ec%b5%9c%ea%b3%a0%eb%a0%b9%eb%8f%84%ec%9e%90-%ea%b9%80 170126-rs-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-besichtigte-die-baustelle-der-ryomyong-strasse-09-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ec%b5%9c%ea%b3%a0%eb%a0%b9%eb%8f%84%ec%9e%90-%ea%b9%80

weiterlesen


Kim Jong Suk: Die Verteidigung des Führers mit Todesverachtung

161224-sk-kim-jong-suk-die-verteidigung-des-fuehrers-mit-todesverachtung-01

Aus Anlass des 24. Dezember blicken die Armee und das Volk Koreas voller Rührung auf das Leben der antijapanischen Heldin Kim Jong Suk zurück, die die todesmutige Verteidigung des Führers für ihre Pflicht hielt und ihr ganzes Leben dafür einsetzte.

Die Verteidigung des Führers mit Todesverachtung!

Das war das Lebensmotto der Frau Kim Jong Suk. In der Nacht von einem Februartag   im   Jahr   Juche   35   (1946)   trug   sich   folgendes   zu.
Genosse Kim Il Sung, der nach der Befreiung Koreas viel Arbeit zu erledigen hatte, gab bis tief in die Nacht den Mitarbeitern wertvolle Hinweise auf die Neugestaltung des Heimatlandes.

Nach Mitternacht knallten plötzlich in der Nähe Schüsse und erlosch die Lampe.   Die   Leibgardisten   wollten   sofort   nach   draußen   gehen.
Doch Kim Il Sung sagte gelassen, man brauche sich nicht zu fürchten. Einige Mäuse schienen Lärm zu machen. Nach einer Pause wolle er das Gespräch fortsetzen. Dann ging er zur Tür.

Als er die Tür erreichte, stand ihm Kim Jong Suk, die eine Pistole in der Hand hielt, im Wege und sagte entschieden, er dürfe nicht ausgehen. Das sei die Forderung der Leibwache.

120922-sk-kim-jong-suk-das-edle-leben-einer-grossen-revolutionaerin-03

Die antijapanische Heldin Kim Jong Suk hielt stets die Waffe für die todesmutige Verteidigung des Führers in der Hand und führte wie in der Zeit des antijapanischen Kampfes als Leibgardistin ein großartiges Leben. Ihre grenzenlose Treue wurzelte in ihrer absoluten Überzeugung, dass Kim Il Sung das Schicksal des Landes und der Nation bedeute. Die Heerführerin von Paektusan, Kim Jong Suk, weilt ewig als ein glänzendes Vorbild für die Verteidigung des Führers mit Todesverachtung unter den Koreanern.

Die Armee und das Volk Koreas werden ein Bollwerk für die Verteidigung des Führers mit Todesverachtung bilden, die Ideologie und Führung vom
Genossen Kim Jong Un treu unterstützen und die Songun-Revolution bis zum letzten vollenden.


Für die glänzende Zukunft der koreanischen Kinderbewegung

161215-sk-fuer-die-glaenzende-zukunft-der-koreanischen-kinderbewegung-01-saenal-kinderverband-ist-die-erste-revolutionaere-kinderorganisation-die-am-15-dezember-juche-15-1926-von-genossen

Die ruhmreiche Geschichte der koreanischen Kinderbewegung ist losgelöst von der Gründung des Saenal-Kinderverbandes undenkbar. Der Saenal-Kinderverband ist die erste revolutionäre Kinderorganisation, die am 15. Dezember Juche 15 (1926) von Genossen Kim Il Sung gegründet wurde. Der Organisation gehörten die patriotisch gesinnten Kinder in der Stadt Fusong und  ihrer  Umgebung  an.  Am  Tag  der  Gründung  des  Verbandes  nannte  Kim Il Sung die Organisation den „Saenal-Kinderverband“, der bedeutete, dass die erste revolutionäre Organisation der Angehörigen der neuen Generation für den lichten Tag der Befreiung des Heimatlandes kämpft, und stellte den Mitgliedern des Verbandes die Aufgaben. Dann erklärte er das Organisationsprinzip und das Arbeitssystem für die Erfüllung der Aufgaben des Verbandes und die Lebensregeln der Mitglieder und leitete mit aller Sorgfalt ihr Organisationsleben.

Unter seiner Führung nahmen die armen Kinder, die wegen des Geldmangels nicht in die Schule gehen konnten und umherirrten, an mehreren Erziehungsarbeiten und massenpolitischen Tätigkeiten wie Lesezirkel, Erzählung, Seminar und künstlerische Aufführung teil und wurden dabei zu den wahren jungen Revolutionären Koreas entwickelt.

Nach der Bildung des Saenal-Kinderverbandes organisierte Kim Il Sung viele revolutionären Kinderorganisationen wie die Vereinigung Koreanischer Kinder in Jilin, die Kinderexpedition und die Kinderavantgarde. Dank der weisen Führung von Genossen Kim Il Sung entwickelten sich viele Kinder zu den antijapanischen Kämpfern für die Befreiung des Landes und der Nation.

Die  glänzende  revolutionäre  Geschichte  von  Genossen  Kim Il Sung  und  Kim Jong Il, die den Weg der koreanischen Kinderbewegung erhellten und sich um deren Entwicklung bemühten, wird heute vom Marschall Kim Jong Un fortgesetzt.

Die Mitglieder der Koreanischen Kinderorganisation folgen heute wie die Sonnenblumen, die nur der Sonne folgen, dem Marschall Kim Jong Un, einer weiteren großen Sonne, der den Angehörigen der neuen Generation von Kim-Il-Sung- und Kim-Jong-Il-Korea eine helle Zukunft wünschte und ihnen alle Fürsorgen angedeihen lässt.

161215-sk-fuer-die-glaenzende-zukunft-der-koreanischen-kinderbewegung-02-saenal-kinderverband-ist-die-erste-revolutionaere-kinderorganisation-die-am-15-dezember-juche-15-1926-von-genossen