KIM JONG UN: Ein Führer, dem das Volk folgt

Das koreanische Volk verehrt sehr den Genossen KIM JONG UN und folgt ihm. Denn es wird von seinen volksverbundenen Charakterzügen und seiner Führungskraft fasziniert. KIM JONG UN gibt ausschließlich dem Volk alles hin.

Er betrachtet das Volk als Wesen wie den Himmel.

Er bemerkte auf der erweiterten Sitzung des Politbüros beim ZK der Partei im Februar Juche 104 (2015), unser Volk, das die großen Führer wie den Himmel betrachteten, als das Gesicht von KIM IL SUNG und KIM JONG IL ehrerbietig im Herzen einzuprägen und gleich, wie man die Führer verehrt, zu unterstützen, das sei die Volksauffassung unserer Partei.

Im Herzen KIM JONG UNs, der die Unterstützung des Volks als seine lebenswichtige Mission und das Volk als wertvolles Wesen, das man mit Todesverachtung schützen soll, betrachtet, ist nur das Antlitz des großen Volkes tief bewahrt, das mit einer Seele und einem Herzen nur der Partei voller Ehrlichkeit vertraut und folgt und nach der Führung der Partei Siege und Ruhm demonstrierte. Sein flammender Appell beim offenen Brief an alle Parteimitglieder der Hauptstadt für die Behebung der Schäden in Bezirken Nord- und Süd-Hamgyong war eben „Für unser großartiges Volk“ und seine Begeisterung bei der Rede bei der Militärparade zu Ehren des 75. Gründungstag der Partei der Arbeit Koreas auch „Es lebe unser großes Volk!“.

Für das große Volk legt er die Spuren der selbstlosen Hingabe zum Volk zurück.

Er initiierte für die Gesundheitsförderung des Volkes den Bau der Augenklinik Ryugyong und des Sauerstoffwerks für Gesundheitspflege, leitete auch deren Bebauungspläne an und löste alle Fragen beim Bau. Sogar an einem Tag, an dem es regnete, suchte er die Baustellen für Zahnklinik Ryugyong und Kinderklinik Okryu auf, bahnte an der Spitze den matschigen Weg und besichtigte die Baustellen. An einem späten Abend im Februar 2018 leitete der auf einem Trolleybus von neuem Typ die Probefahrt an, prüfte anstelle der Bewohner, die ihn benutzen sollen, sorgfältig nach, ob es Mängel noch gäbe. Und er fuhr im August mit einem Konzept, das Gebiet Onchon im Kreis Yangdok zu einer Kulturerholungsstätte zu gestalten, in der tiefen Nacht nach dem Weg der Vor-Ort-Anleitung.

Um Alles des Volkes, Freude und Glück, Träume und Wünsche, völlig zur Erfüllung zu bringen, setzt er den Weg des selbstlosen Dienstes ununterbrochen fort.

Er meint, es gebe nichts wichtigeres Wesen als das Volk, Basis des Landes, und kein heiligeres Interesse als das des Volkes. Er erklärte die Schadenbeseitigung als Krieg vom Leben und Tod, als 2016 das nördliche Gebiet des Bezirks Nord-Hamgyong vom Hochwasser heimgesucht wurde. Er ergriff auch Notstandmaßnahme dazu, alle persönlichen, materiellen und technischen Potenziale des Landes völlig zu mobilisieren und zu konzentrieren.

2020 war ein hartes Jahr für die DVR Korea. Inmitten der Fortdauer weltweiter Gesundheitskrise hatten das Hochwasser und Taifune gleichzeitig und hintereinander folgend mehrere Gebiete des Landes mitgerissen. Diesbezüglich wurden unter Leitung des Generalsekretärs mehr als 10-malige wichtige Sitzungen des ZK der Partei, worauf Fragen dafür, das Leben und die Sicherheit des Volkes zu gewährleisten und dem Volk beim Leben Bequemlichkeit zu bereiten, erörtert und beschlossen wurden.

Er fuhr persönlich den Wagen nach dem Dorf des Kreises Unpha im Bezirk Nord-Hamgyong, wo das Hochwasser noch nicht zurücktrat, und suchte eine vom Taifun betroffene Gegend im Gebiet Komdok im Bezirk Süd-Hamgyong auf, ganz ungeachtet von der gefährlichen Eisenbahnstrecke, an der durch Holzschutzpfeiler die provisorischen Brückenpfeiler ersetzt wurden. Dank der Führung KIM JONG UNs, der Leid und Unglück des Volkes schnell wie möglich zu beheben vermochte, konnten in Katastrophengebieten die Lebensbasen des Volkes ausgezeichnet errichtet werden.

Was hab ich noch für unser großes Volk zu tun? Was noch soll ich unserem großen Volk hingeben? Seine solche Ehrlichkeit ist von der unbegrenzten Liebe zum Volk und ebensolchem Gefühl durchdrungen.

Nach den Beschlüssen des 8. Parteitags der PdAK (Januar 2021) ließ er den Bau von 10 000 Wohnungen in Pyongyang, welcher für dieses Jahr geplant wurde, unbedingt vorantreiben und nahm auch an der Feier des Baubeginns teil. Er initiierte auch den Bau des terrassenförmigen Wohnviertels am Flussufer Pothong für 800 Wohnungen, das den Werktätigen wie Arbeitsaktivisten, Verdienten, Wissenschaftlern, Pädagogen und Schriftstellern in allen Bereichen, die der Partei und dem Staat selbstlos dienen, als Geschenk gegeben werden soll, besichtigte zwei Male den Bauplatz und löste alle Fragen beim Bau.

So vertraut das koreanische Volk dem Generalsekretär, der sein glückliches Leben schützt und sich darum kümmert, als Wohltäter des Lebens und Vater in eigener Familie und folgt ihm.

Ein Tag wie die vergangenen hundert Tage

Hundert Tage im Jahr 2021, das die Menschheit voller Hoffnung und Traum begrüßte, sind vergangen. Auch die Zeit von heute verläuft.

In den letzten 100 Tagen ging in der DVR Korea groß angelegte Arbeit für das Wohlergehen des Volkes vonstatten.

Am Morgen des Neujahrstags war das koreanische Volk von Begeisterung erfüllt. Denn der hoch verehrte Genosse KIM JONG UN schickte seinen einhändigen Brief an das gesamte Volk.

„Auch im neuen Jahr werde ich voller Tatkraft kämpfen, um eine neue Zeit, in der Ideal und Wunsch unseres Volkes erblühen werden, näher rücken zu lassen. Ich schwöre nochmals, unser großes Volk in unwandelbarer Treue und von ganzem Herzen zu verehren.“ So legte er Eid ab. Zur Haltung dieses Eids entwickelte er sein Denken für das Volk und legte die Spuren zur selbstlosen Hingabe zum Volk zurück.

Auf dem 8. Parteitag der PdAK, der in seiner Anwesenheit vom 5. Bis 12. Januar in Pyongyang stattfand, wurden die Aufgaben besprochen und beschlossen, die für das Aufblühen und die Entwicklung des Landes und das Glück des Volkes in künftigen 5 Jahren zu erfüllen sind.

Die große Aufführung und die Militärparade zum 8. Parteitag bereiteten dem koreanischen Volk, das von Hoffnung auf das Morgen erfüllt ist, weitere Freude.

Auf der 2. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode, die unter Leitung des Generalsekretärs vom 8. bis 11. Februar stattfand, wurde die Frage, die Aufgabe des ersten Jahres im auf dem 8. Parteitag dargelegten Fünfjahresplan konsequent durchzusetzen, als ersten Tagesordnungspunkt erörtert.

Anfang März fand unter seiner Leitung der 1. Kurs für die Verantwortlichen Sekretäre der Stadt- und Kreisparteikomitees statt. KIM JONG UN unterstrich während des Kurses ständig die Frage, dem Volk noch treuer zu dienen.

Mit dem Willen des selbstlosen Dienstes, für das Volk und sein Glück sogar Sterne vom Himmel holen zu müssen, nahm er am 23. März an der Zeremonie bei der Feier zum Beginn des Baus von 10 000 Wohnungen in Pyongyang teil. In seiner Rede bei der Feier zum Baubeginn sagte er wie folgt: „Aber unsere Partei beschloss, den Bau von 10 000 Wohnungen unbedingt voranzutreiben, weil diese Sache mit dem Leben der Hauptstädter unmittelbar verbunden und eine wichtige politische Arbeit im ersten Jahr für die konsequente Durchsetzung der Beschlüsse des Parteitages ist.“

Und später besichtigte er mit dem Konzept, im Zentrum der Hauptstadt ein terrassenförmiges Wohnviertel am Ufer des Flusses Pothong für 800 Wohnungen neu zu errichten, zwei Male den Bauplatz. Bei der Erkundigung nach den Probestücken von neuen Linienbussen traf er auch Maßnahme zur maximalen Förderung der Verkehrsbequemlichkeit der Hauptstädter.

Er redete auf dem 6. Treffen der Zellensekretäre der PdAK am Anfang April wie folgt: „Das ZK der Partei hat vor, aus kommenden fünf Jahren ein effektives Jahrfünft, in dem die Wirtschaft des Landes angekurbelt und das Ernährungs-, Bekleidungs- und Wohnungsproblem der Bevölkerung gelöst wird, ja ein Jahrfünft steiler Sprünge zu machen, in dem sich die Flüsse und Berge wiederum verändern.“

Mit der Liebe und Hingabe zum Volk sind in der DVR Korea 100 Tage vergangen, und vergeht auch heute. Dank der Führung der PdAK, dessen sozialistischer Hauptpolitikstil die Politik der Bevorzugung der Volksmassen ist, verläuft jeder Tag in der DVR Korea mit den Stunden des Schaffens, um Reichtümer des Volkes bereitzustellen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s