Schlagwort-Archive: Songun-Revolution

Illustrierte aus der DVR Korea erschienen

Die Sonderausgabe der Illustrierten Korea aus Anlass der
5. Plenartagung des ZK der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) in der 7. Wahlperiode ist erschienen. Sie kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden:

  1. Sonderausgabe der Illustrierten Korea in Englisch
  2. Sonderausgabe der Illustrierten Korea in Koreanisch
  3. Sonderausgabe der Illustrierten Korea in Russisch
  4. Sonderausgabe der Illustrierten Korea in Französisch

Fotoausstellung

Aus Anlass des 8. Jahrestag des Ablebens des geliebten Führers
Genossen KIM JONG IL am 17. Dezember veröffentlichen wir zur Würdigung seiner unvergänglichen Verdienste um Volk und Vaterland Fotos aus seinem hehren Leben.

weiterlesen


KIM JONG ILs Einsatz für das Volk

Ein Tag für das Volk

Genosse KIM JONG IL setzte sich zeitlebens für das Gedeihen des Vaterlandes und das Glück des Volkes ein und erwarb sich dabei unvergängliche Verdienste.

Er widmete sich dem glücklichen Leben des Volkes.

An einem Tag am Anfang Mai Juche 100 (2011), dem letzten Jahr seines Lebens, suchte KIM JONG IL mehrere Leichtindustriefabriken auf.

Bei der Besichtigung der Pyongyanger Textilfabrik „Kim Jong Suk“ betonte er, dass man mehr Stoffe einschließlich der Kleidungsstoffe herstellen sollte, die bei der Bevölkerung beliebt seien, und dass die Aufgabe der Fabrik für die Lösung der Bekleidungsfrage des Volkes sehr wichtig sei.

Er erklärte dann den Weg zu deren Lösung und ermutigte die Funktionäre und Arbeiter der Fabrik.

Dann besuchte er die Konfektionsfabrik Ponghwa in Rangnang, die Seifenfabrik Ponghwa und die Füllstiftfabrik Pyongyang.

Ri Ok Sun, Direktorin der Konfektionsfabrik Ponghwa in Rangnang, sagt:

„Auf den Arbeitsplätzen begutachtete KIM JONG IL die Produkte und freute sich sehr darüber, dass die Bevölkerung und die Frauen mit mehr qualitätsgerechter Kleidung und Luxusartikeln versorgt werden können.

Auch heute erinnere ich mich an ihn.

Mit der Nahrungsfrage hielt er die Bekleidungsfrage für eine der zwei wichtigsten Sachen und wies hin, verschiedene Kleidungen für alle Jahreszeiten und mehr Luxusartikel für Alltagsleben der Frauen zu produzieren.

Die Arbeiter und Techniker unserer Fabrik werden mit dem hohen Verantwortungsbewusstsein, dass sie in einem wichtigen Bereich für die Verbesserung des Volkslebens zuständig sind, verschiedene schöne und bequeme Kleidungen und mehr Luxusartikel herstellen.“ weiterlesen


Partei der Arbeit Koreas

Aus Anlass des 74. Jahrestages der Gründung der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) am 10.10. und des 22. Jahrestages der Wahl des hochverehrten Genossen KIM JONG IL zum Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas am 08.10. beehrt sich die Antiimperialistische Plattform Deutschland (AiP-D) die Geschichte der PdAK in Bildern zu würdigen.

weiterlesen


KIM JONG IL: Zur Partei, die dem Volk dient

Vor 22 Jahren wurde KIM JONG IL zum Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) gewählt. Das war ein historisches Ereignis, das bei der Entwicklung der PdAK und der Revolution von großer Bedeutung war.

KIM JONG IL baute die PdAK zur Partei auf, die dem Volk dient und mit den Volksmassen ein in sich vollendetes Ganzes bildet.

Er stellte es, das Volk als das Höchste zu betrachten, zum Ausgangspunkt und zum höchsten Prinzip der Parteitätigkeit voran und entwickelte während der Führung der Revolution die PdAK zur Partei, die die Forderungen und Interessen der Volksmassen vertritt und verteidigt, und zur Massenpartei, die in den umfangreichen Massen tief verwurzelt und mit ihnen blutsverwandt verbunden ist, weiter.

Er legte die Losung „Die ganze Partei muss sich unter die Massen begeben!“ dar und ließ die Funktionäre zu wahren Dienern werden, die mit den Massen Freud und Leid teilen und dem Volk selbstlos dient. Er wirkte darauf hin, dass sie für das Volk immer nachdenken und für es die Hacken abbrennen sowie sich vor der Produktion und dem Bau zuerst nach der Gesundheit und Leben der Arbeiter und des Volkes erkundigen. weiterlesen


Die Jugendlichen vollbringen stolzerfüllte Großtaten

Zum heutigen Tag der Jugend in der DVR Korea veröffentlichen wir folgenden Artikel:

In der DVR Korea sind die Jugendlichen die vitalste Formation in der Gesellschaft und die mächtige Kräfte, die die soziale Entwicklung beschleunigen.

Überall im Lande sind die mit den Namen der Jugendlichen glänzenden großen monumentalen Bauwerke errichtet und die schönen Gebräuche der Jugendlichen, die alle Menschen in Erstaunen versetzen, weiterhin überliefert.

Wenn man sie fragt, wie sie so hervorragende Arbeiten geleistet haben konnten, dann antworten sie, es sei ihre gebührende Pflicht, für das sozialistische Vaterland, das sie heranbildet und voranstellt, vieles zu tun.

Zurückblickend sind in allen vergangenen Jahrzehnten der koreanischen Revolution die Großtaten unserer Jugendlichen eingeprägt, die an schwere und aufwendige Arbeiten als Erste herangingen und sogar das Leben ohne Zögern hingaben, jedes Mal wenn die Schwierigkeiten und Bewährungsprobe entstanden.

Beim Bau der Eisenbahnlinie Haeju-Hason

weiterlesen


Zum Tag des Songun am 25. August

Die ersten Spuren der Armeebevorzugung

Das revolutionäre Wirken des Feldherrn KIM JONG IL war durch seine Armeebevorzugung erfolgreich, die vor einigen Jahrzehnten begann.

Am 25. August Juche 49 (1960) besuchte er die 105. Seouler Panzer-Gardedivision „Ryu Kyong Su“ der Koreanischen Volksarmee. Der Feldherr besichtigte mit dem Präsidenten KIM IL SUNG lange Zeit einige Orte der Truppe.

Er gab einen Hinweis auf die Verstärkung der Kampfkraft der Truppe.

Vor dem Kulturhaus der Soldaten sah er die folgende Losung am Vordach des Eingangs:   „Das   Zentralkomitee   der   Partei   mit   dem  verehrten
Genossen KIM IL SUNG an der Spitze mit dem Leben verteidigen!“

In der Zeit, wo die Lage im In- und Ausland durch die Machenschaften der Feinde der Revolution kompliziert war, hängten die Truppenangehörigen diese Losung aus mit dem Willen, den Präsidenten mit Leben zu verteidigen.

KIM JONG IL sagte, die Losung habe sehr guten Inhalt, der vom festen Willen der Armeeangehörigen zeuge. Der todesmutige Schutz der Partei und des Staatsführers bedeute die Hauptmission der Volksarmee und den Kern ihrer glorreichen Kampftradition. weiterlesen


1. Korea-Konferenz der Korea-Studiengruppe in Berlin

weiterlesen


Die unbesiegbare starke Revolutionsarmee

Am    17. Juli    Juche    101    (2012)    verliehen    die    Koreaner    dem
Vorsitzenden KIM JONG UN den Titel des Marschalls der Demokratischen Volksrepublik Korea.

Es war ein Ausdruck des absoluten Vertrauens und der Treue des koreanischen Volkes gegenüber ihm und ein historisches Ereignis von großer Bedeutung für das Gedeihen Koreas und den Aufbau des starken sozialistischen Staates.

Die Stärke, der siegreiche Fortschritt und die lichte Zukunft des Juche-Korea sind losgelöst von diesem historischen Tag undenkbar.

Seitdem sind 7 Jahre vergangen. In diesen Jahren erlebten die Koreaner die bewundernswerten Ereignisse in der Geschichte der Nation und die epochalen Umwälzungen.

Unter der Führung von KIM JONG UN wurde in allen Bereichen der Revolution und des Aufbaus eine neue Blütezeit eingeleitet. Die gesamte Landeskraft und die strategische Stellung des Landes erreichten das höchste Niveau, und der schöne Traum und das Ideal des Volkes gingen glänzend in Erfüllung. weiterlesen


KIM IL SUNG: Das sonnenhelle Lächeln

Zum 25. Jahrestag des Ablebens des Großen Führers Genossen KIM IL SUNG am 8. Juli veröffentlichen wir eine Fotoserie über das erhabene und edle Leben des Großen Führers.

weiterlesen