Schlagwort-Archive: Das Lied auf General Kim Il Sung

Musikprogramm zum Tag der Sonne

Zum Tag der Sonne, dem 109. Geburtstag des hochverehrten
Generalissimus KIM IL SUNG am 15. April, haben wir dieses Musikprogramm aus Korea zusammengestellt. Wir wünschen allen gute Unterhaltung und bitten herzlich um Ihre Kommentare.

Das Lied auf General KIM IL SUNG
《김일성장군의 노래》:

Russischer Armeechor:

– Mangyongdae im Frühling:

weiterlesen

Das erste Lobgedicht eines Ausländers

An einem Novembertag Juche 50 (1961), als KIM JONG IL an der
KIM-IL-SUNG-Universität studierte, nahm er an einem Treffen der ausländischen Studenten zur Feier des Unabhängigkeitstages Albaniens teil.

Der Chef der Gruppe albanischer Studenten entbot ihm den Dankesgruß, dass er an diesem Treffen teilnahm, und schlug vor, auf die Gesundheit
von KIM IL SUNG, dem großen Führer des koreanischen Volkes, zu trinken.

Anschließend begann mit dem Chorgesang des unvergänglichen Revolutionslieds „Das Lied auf General KIM IL SUNG“ die gesellige Runde.

Alle Teilnehmer sangen koreanische Lieder und Lieder des eigenen Landes abwechselnd und vereinten die Stimme Schulter an Schulter ungeachtet von Staatsangehörigkeit und Nationalität, Sprachen und Sitten mit einem gemeinsamen Gedanken und Streben.

Mitten darin schlug ein albanischer Student vor, im schlichten Herz von sich selbst und seinen Kommilitonen KIM JONG IL ein Gedicht zu widmen.

Unter stürmischem Beifall in der Halle sagte er fließend in Koreanisch sein Gedicht auf.

Er lobpreiste mit seinem Gedicht KIM JONG IL als seinen weisen Lehrer, seinen vertrauten Freund und künftige Sonne, der unendliche Freude und Hoffnung gleichsam wie eine glänzende Morgendämmerung gibt.

Das Gedicht eines einfachen Auslandsstudenten
„Es lebe der Genosse KIM JONG IL“ war das erste Lobgedicht eines Ausländers an ihn.


Kim Il Sung: Die Sonne aller Menschen

150708 - SK - Unser Ewiger Präsident KIM IL SUNG - 33

Heute ist der 21. Jahrestag des Ablebens des hochverehrten Präsidenten
Kim Il Sung. Wir erinnern mit folgendem Artikel an sein glänzendes und ruhmreiches Leben und Wirken.

Heute ist Präsident Kim Il Sung im Herzen der Völker der Welt in Gestalt der Sonne aufbewahrt, die über helles Licht, heiße Menschenliebe und grenzenlose beeinflussende Kraft verfügt.

Durch die Begründung der Juche-Ideologie, der revolutionären Lehre mit dem Menschen im Mittelpunkt, erhellte er eindeutig den Weg der Menschheit im Zeitalter der Souveränität.

Die Juche-Ideologie bedeutet, dass die Volksmassen Herr und Triebkraft der Revolution und des Aufbaus sind. Mit anderen Worten, jeder ist selbst Herr seines Schicksals, kann es selbst entscheiden. Dass von ihm diese Ideologie begründet wurde, war ein historisches Ereignis, das eine neue Zeit der Menschheitsgeschichte, die Epoche der Souveränität, einleitete.

Unter dem Banner der Juche-Ideologie eröffnete sich ein neues Zeitalter der Geschichte, in dem das koreanische Volk zum würdevollen wurde, das sich in seiner jahrtausendelangen Geschichte erstmals seines souveränen Lebens erfreut, und zahlreiche unterdrückte Nationen, die in den vergangenen Jahren zu einem tragischen Schicksal eines kolonialen Sklaven gezwungen worden waren, als würdevolle Herren ihres Schicksals auftraten. Und in der Welt herrschte eine mächtige Strömung der Souveränität.

Die Juche-Ideologie rührte die Herzen aller Menschen, und in vielen Ländern wurden Organisationen für Studium und Verbreitung der Juche-Ideologie ins Leben gerufen. Zurzeit wurden in vielen Ländern das Internationale Institut zum Studium der Juche-Ideologie wie auch andere Institute und Organisationen für deren Studium und Verbreitung in Regionen und Ländern gebildet und entfalten ihre Tätigkeit. weiterlesen