Junge Welt: Wunschdenken

546px-27_Oct_2007_Seattle_Demo_52Die US-Imperialisten bewegen sich mehr und mehr in einer Scheinwelt, was ihre Dominanz auf Globus für das 21. Jh. betrifft. Ihr Syrien-Krieg ist für sie schon verloren, bevor er offiziell begonnen hat. Die Völker lassen sich nicht auf Dauer mit Technik und Waffengewalt in Schach halten, um eine alte Un-Ordnung, deren Anziehungskraft längst dahin ist, künstlich im Leben zu erhalten. Ein ähnliches Resümee zieht der Artikel von Rainer Rupp von der Jungen Welt, den wir hier zitieren:

30.08.2013 / Ansichten / Seite 8 Inhalt

Wunschdenken

Kurze US-Intervention in Syrien

Von Rainer Rupp

Diesmal wollen die USA Syrien mit einer »Koalition der Willigen« mit Bomben und Raketen überfallen. Von Krieg ist jedoch keine Rede, nur von einer auf einige Tage begrenzten »Strafaktion«, die für die Angreifer ungefährlich und natürlich kontrollierbar ist. Die Kriegstreiber gehen offensichtlich davon aus, daß die syrische Regierung die Luftangriffe ohne Gegenwehr einfach hinnimmt.

Was passiert aber, wenn die syrischen Streitkräfte zum Beispiel mit einer Rakete ein US-Kriegsschiff versenken, oder US-Soldaten auf dem F-16-Militärstützpunkt im benachbarten Jordanien damit treffen? Wird es dann eine Eskalation gegen Syrien geben? Und was ist mit Iran? Wird Teheran sich wegducken und tatenlos zusehen, wie es vom Westen weiter in die Isolation und Enge getrieben wird, oder wird es proaktiv seine Verbündeten im Irak und Libanon gegen US- und westliche Interessen mobilisieren?

Selbst bei sogenannten begrenzten Luftangriffen besteht die Gefahr, daß die ganze Großregion einem Flächenbrand zum Opfer fällt. Dabei gerieten die westlichen Großmächte zunehmend in Frontstellung zu China und Rußland, deren vitale Interessen in der Region durch das abenteuerliche und unverantwortliche Vorgehen Washingtons mit Füssen getreten werden. Was passiert z.B., wenn Moskau Syrien weiter mit modernen Waffen gegen die US-Angreifer beliefert? Oder wird es Peking einfach hinnehmen, wenn es von einem guten Teil seiner Öleinfuhren aus Iran und dem Persischen Golf durch US-Provokationen abgeschnitten wird? Was geschieht, wenn die Krise überschwappt und zur Schließung der Straße von Hormus führt, über die auch die westliche Welt sehr viele ihrer Öleinfuhren deckt? Angesichts dieser Gefahr sind die Preise für Öl in den vergangenen Tagen wieder sprunghaft gestiegen. Höhere Energiepreise aber sind das Letzte, was die sieche Weltwirtschaft derzeit braucht.

Es gibt erste Anzeichen, daß man sich auch in Washington der vielschichtigen Risiken einer offenen Militärintervention gegen Syrien bewußt wird, zumal diese kaum von Vorteilen aufgewogen werden. Die vom Westen, von Katar, Saudi- Arabien und der Türkei aufgepeppelten islamistischen Terroristen zum Sieg über die legitime Regierung des Landes zu führen, kompensiert sicher nicht für verschlechterte Beziehungen mit China und Rußland. Aber selbst mit westlicher Hilfe ist der Sieg der sogenannten Rebellen fraglich.

Nach Irak und Libyen wird sich das neoliberale Mantra der Kriegstreiber von der kreativen Zerstörung auch in Syrien als Katastrophe für die USA erweisen. Bleibt als Kriegsgrund nur noch die »Glaubwürdigkeit« der Drohung des US-Präsidenten mit der »roten Linie«. Die ist mit der eines Schutzgeld eintreibenden Mafia-Bosses zu vergleichen, dessen Geschäftsmodell zusammenbricht, wenn er einen säumigen Zahler davonkommen läßt.

Advertisements

One response to “Junge Welt: Wunschdenken

  • Bla Blub

    Dieses Ziel „des säumigen….“ hat die USA wohl erreicht. Vorsicht Herr Obahahahahamaaaaaaaaaaaaaaa……….. sonst kommt die „Linke“ Front wie in Spanien – damals!!!!
    Ach ich vergaß die Russische und Ukrainische usw…..
    …….- Front!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: