Verbrechen Uran- Munition

NATO-Kriegsverbrecher bomben und schießen in Libyen mit Uran-Waffen

Bomben-Demokratie in Afghanistan

Bomben-Demokratie in Afghanistan

Wie der Journalist und Politikberater Christoph Hörstel schon Ende März 2011 dem russischen Nachrichtenportal RIA Novosti mitteilte, verwendet die NATO im Krieg gegen das libysche Volk Waffen mit abgereichertem Uran.

Es handelt sich dabei um Munition und Bomben verschiedenen Kalibers mit einem Gewicht von bis zu zwei Tonnen. Die Detonation setzt giftige Dämpfe und Teilchen frei, welche die Umgebung kontaminieren. Beim Menschen richtet die Strahlenbelastung und die schädlichen Partikel schwere irreparable Erbgutschäden an und führt zu Vergiftungen. Auch sind Leukämie, Meningitis, Thalassämie, Septicämie oft die Folge. Frauen sind von einem zehnfachen Anstieg der Brustkrebsrate betroffen, Kinder werden mit Missbildungen und Tumoren geboren.

Das abgereicherte Uran wird aus den Abfällen der Atomkraftwerke gewonnen, also einem Material, dass sonst aufgrund der Radioaktivität mit einer Halbwertszeit von 4,5 Milliarden Jahre in tiefen Erdstollen gelagert wird. Die NATO nutzt die Uran-Munition wegen der physikalischen Eigenschaften Masse und Verbrennung. Der Medizinphysiker Dr. Paul Roth aus München sagte dazu: „Dieser doppelte Effekt der Munition, diese hohe Durchdringungsfähigkeit und diese Fähigkeit zu verbrennen, die macht diese Munition bei den Militärs so beliebt.“*

Leidgeprüfte Opfer dieser NATO- und US-Waffe sind vor allem Afghanistan und der Irak.  Im Vergleich zum Atombombenabwurf in Hiroschima ist die Blutkrebsrate der irakischen Stadt Falludscha mehr als doppelt so hoch, genauso wie die Geschwindigkeit, mit der die Betroffenen erkranken. Die radioaktive Verseuchung der Kriegsschauplätze übertrifft die normale Erdstrahlung dazu um das 20.000-fache. Diese Art der Kriegsführung, die man als Vökermord bezeichnen muss, wird auch gegen Libyen praktiziert.

Die mit Uranteilchen kontaminierte Luft bewegte sich durch die Atmosphäre und erreichte nach dem Überfall auf den Irak auch Europa. Britische Messgeräte maßen nach Ende der Kampfhandlungen eine erhöhte Uran-Konzentration in der Luft. Dieser Wahnsinn des NATO-Aggressionsbündnisses muss gestoppt werden – seine Täter und Handlager gehören vor ein Kriegsverbrechertribunal! Übt Solidarität mit dem libyschen Volk, verleiht dem Protest eurer Gesicht!

Weitere Informationen zum Thema: www.uranmunition.net

*Quelle: Faktensammlung als PDF

Advertisements

3 responses to “Verbrechen Uran- Munition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: