Baschar al-Assad im TV-Interview mit dem australischen Sender SBS (deutsche Übersetzung)

Heute empfehlen wir unseren Lesern das Interview mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in deutscher Übersetzung, das eine Anklage und schallende Ohrfeige für alle westlichen Politiker und Lügenmedien ist! Schon die Einleitung zur deutschsprachigen Übersetzung des Interviews auf der Netzseite Die Propagandaschau liest sich sehr angenehm:

>> Es gehört zur Propaganda, Stimmen des Feindes zu unterdrücken, sein Denken und auch seine Nöte aus den Köpfen der Schafe zu halten, damit diese keinesfalls verstehen, was in Wahrheit vorgeht oder gar Verständnis für „den Feind“ entwickeln.

Baschar al-Assad wurde innerhalb weniger Wochen durch die westliche Hetzpresse vom geduldeten Verbündeten zum blutrünstigen Feindbild stilisiert, als sich die USA mit ihren saudischen und türkischen Kumpanen entschlossen, Syrien zu zerschlagen. Mittlerweile sind Hunderttausende Menschen ermordet, Millionen vertrieben, das Land in weiten Teilen zerstört oder von islamistischen Terroristen besetzt. All das geschah und geschieht mit westlicher Unterstützung und flankiert von einer Propaganda, die als Helfershelfer bei diesem Massenmord und Menschheitsverbrechen in die Geschichte eingehen wird. <<

Das englischsprachige Original-Interview findet man hier.

Wir weisen zum Abschluss auch auf unseren Artikel zum Thema hin: https://aip-berlin.org/2016/06/30/der-schmutzige-krieg-um-syrien

 

Advertisements

One response to “Baschar al-Assad im TV-Interview mit dem australischen Sender SBS (deutsche Übersetzung)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: