AiP zum Geburtstag Kim Il Sungs in der Botschaft der DVRK empfangen


In der Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Korea fand am 10. April 2014 anlässlich des Geburtstags des großen koreanischen Führers und ewigen Präsidenten Kim Il Sung ein feierlicher Empfang statt. Eingeladen waren Aktivisten und Freunde der Antiimperialistischen Plattform Deutschlands unter Leitung von Michael Koth; darunter u. a. Dr. Klaus Blessing (ehem. Staatssekretär im Ministerium für Metallurgie/ 1986-90 Abteilungsleiter Maschinenbau und Metallurgie im ZK der SED) und Klaus Kolberg (Postdirektion Berlin, DDR). Der Führergeburtstag, in Korea Tag der Sonne genannt, ist dort ein staatlicher Feiertag.

Seit nunmehr 28 Jahren ist Michael Koth auf verschiedenen Ebenen und durch mehrere Abschnitte seines politischen Lebens solidarisch mit der Heimat des unvergessenen Gründervaters Koreas, Kim Il Sung, verbunden. Und gerade heute, in Zeiten der steigenden Kriegsgefahr in Europa und Asien durch USA, NATO und Europäische Union, erinnern sich viele Menschen auf der Welt an die historischen Erfolge der DVRK in ihrem Widerstandskampf gegen die imperialen Aggressoren.

Dass Korea bis heute jeder Prüfung standgehalten hat und beharrlich die Probleme aus eigener Kraft überwindet, ist der Führung durch Kim Il Sung und Kim Jong Il zu verdanken. Entsprechend schön war der Empfangsraum in der Botschaft mit bebilderten Schautafeln aus dem Leben und Schaffen der koreanischen Führer geschmückt.

Die Veranstaltung begann mit einleitendenden Worten der Botschaftssekretärin zur Bedeutung der internationalen Solidarität, über das historische Glück des koreanischen Volkes unter der Führung Kim Il Sungs und über die Entwicklung ihres Vaterlandes. Der AiP-Vorsitzende Michael Koth bedankte sich darauf und erläuterte seinerseits die politische Traditionslinie der AiP, die unter anderem im Solidaritätskomitee der DDR unter Kurt Seibt liegt und zur aktiven Stärkung der Vernetzung antiimperialistischer Staaten und Aktivisten beiträgt.

Vor 1989 war der heutige AiP-Vorsitzende bereits auf Solidaritätsempfängen im damals genutzten größeren Nebengebäude der Botschaft zu Gast, neben über 300 anderen Teilnehmern. Zum Tag der Sonne 1990, so erläuterte er, waren noch ca. 15 Gäste vor Ort. Ein weiteres Schlüsselerlebnis hatte er bei seiner Nordkorea-Reise 1992, als er zum Tag der Sonne am Kim-Il-Sung-Platz der Militärparade beiwohnte. Neben ihm stand der Militärattaché von Jelzin-Russland, der höhnisch meinte: „Schauen sie sich das noch einmal gut an – es wird das letzte Mal sein, dass Sie so etwas hier zu sehen bekommen! Auch Nordkorea wird zusammenbrechen wie ein Kartenhaus.“

Doch allen Schwierigkeiten zum Trotz – die DVRK hat standgehalten und ohne zu Wanken das Vermächtnis seines großen Führers erfüllt! Um seine Souveränität zu verteidigen, ist das Land heute Atom-Macht. Aber nicht, wie sich im Verlauf der Gesprächsrunde herausstellte, weil sie Atomwaffen so gut finden, sondern weil es keine Alternative gibt, um die ständigen Kriegsdrohungen der US-Imperialisten und ihrer politischen Wurmfortsätze zuverlässig abzuwehren.

Die Delegation erhob sich anschließend, um auf den ewigen Präsidenten Kim Il Sung anzustoßen. Dazu überreichte die AiP einen Blumenstrauß, der vor den Portaits von Kim Il Sung und Kim Jong Il aufgestellt wurde, und ein Gratulationsschreiben an den verehrten Marschall Kim Jong Un sowie eine Flasche Wein für die Botschaft.

Im abschließenden Gespräch über die innen- und außenpolitische Lage Koreas bedankten sich die Diplomaten auch für die sehr gute Zusammenarbeit auf dem Feld der Internetpräsenz und waren sehr zuversichtlich über die weitere Entwicklung der gemeinsamen Beziehungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: