Korea: Neujahrsansprache von Kim Jong Un

Der Führer des unabhängigen Koreas, Kim Jong Un, wendet sich auch dieses Jahr zu Beginn mit einer Neujahrsrede an seine koreanische Gemeinschaft. Der umfangreiche Text dazu, der uns aus der Botschaft der DVRK in Berlin vorliegt, wird im folgenden von uns veröffentlicht. Er gibt einen großräumigen Einblick in die Prioritäten, die sich die DVRK für das neue Jahr gesetzt hat. Zur Sprache kommen unter anderem die Reinheit und Klarheit der Parteireihen, Ausblicke auf Feierlichkeiten, Rückblicke auf das letzte Jahr, innenpolitische Felder wie Bau-, Agrar-, und Bildungssektor, Ernährungs- und Energiefragen, sowie Fragen der nationalen Verteidigung und der Parteiorganisation. Außenpolitisch geht Kim Jong Un auf die Entwicklung der Nord-Süd-Beziehungen ein, Außenhandel, Bedrohungen des Imperialismus und die damit verbundene Kriegsgefahr.

Wir, die Antiimperialistische Plattform, senden dem Botschafter und unseren Freunden in der Botschaft der DVRK in Berlin auf diesem Wege ein glückreiches neues Jahr und auch unseren Lesern viel Glück, Erfolge und Spaß beim lesen unserer Artikel wie dieser Primärquelle!

Der Originaltext kann hier nachgelesen werden: KCNA

MM00020555

Liebe Genossen!

Liebe Offiziere und Soldaten der Volksarmee, liebes gesamtes Volk, liebe Landsleute und Brüder!

Wir haben das Jahr 2013, das deutliche Spuren auf dem heiligen Vormarschweg der koreanischen Revolution zurückließ, beendet und schreiten voller Überzeugung von der Zukunft und voller revolutionärem Stolz in das neue Jahr 2014.

Zunächst möchte ich in Widerspiegelung der verzehrenden Sehnsucht und des heißen Gefühls der Ehrfurcht  aller  Offiziere  und  Soldaten  der Volksarmee und des ganzen Volkes den großen Genossen Kim Il Sung und Kim Jong Il die erhabenste Ehrerbietung und Neujahrsgrüße erweisen.

Ich bekunde den Patrioten, die im vergangenen Jahr dem Kampf für den Schutz des Vaterlandes und den sozialistischen Aufbau ihr kostbares Leben hingaben, Ehrfurcht und entbiete allen Offizieren und Soldaten der Volksarmee und dem gesamten Volk, die unserer Partei folgend eine neue Epoche des Gedeihens des Vaterlandes einleiten, Neujahrsgrüße.
Zum Neujahr wünsche ich, dass alle Familien des ganzen Landes von größerem Glück und größerer Freude erfüllt sein würden.

Meine Neujahrsgrüße gelten ferner den Landsleuten im Süden, die um die Souveränität, Demokratie und die Vereinigung des Vaterlandes ringen, den Auslandskoreanern, die sich für das Aufblühen und Gedeihen des Vaterlandes selbstlos einsetzen, und den gerechtigkeits- und friedliebenden progressiven Völkern der Welt und den ausländischen Freunden.
Das verlaufene Jahr war ein rühmenswertes Jahr, in dem die ganze Partei, die ganze Armee und das ganze Volk in Unterstützung der von der Partei dargelegten neuen Linie für die parallele Entwicklung generelle Stoßarbeit entfaltet und bei der Errichtung eines starken sozialistischen Staates und im Kampf um den Schutz des Sozialismus glänzende Siege erreicht haben.

Im hinter uns liegenden Jahr haben unsere Armee und unser Volk im engen Zusammenschluss um die Partei den Ideen und Verdiensten Kim Il Sungs und Kim Jong Ils zur Ausstrahlung verholfen und die politische und ideologische Macht unserer revolutionären Formation weiter gefestigt.

Unsere Armee und unser Volk haben in den politischen Veranstaltungen zum 65. Gründungstag der Republik und zum 60. Jahrestag des Sieges im Krieg und im gesamten Prozess des Kampfes im Vorjahr ihren festen Glauben und Willen veranschaulicht, Kim Il Sung und Kim Jong Il hoch zu verehren und ihren unvergänglichen Verdiensten auf ewig Glanz zu verleihen.

Die von unserer Partei betriebene Politik der Wertschätzung des Volkes und der Liebe zu ihm und die heiße Treue des Volkes, das der Partei als mütterlicher Geborgenheit vertraut und folgt, flossen zu einem Ganzen zusammen, sodass die wie die Blutsverwandtschaft engen Bande zwischen der Partei und den Volksmassen einen neuen hohen Stand erreichten.

Unsere Partei hat im verflossenen Jahr in der pulsierenden Zeit des Kampfes für den Aufbau eines starken Staates die einschneidende Maßnahme zur Beseitigung des sektiererischen Mülls getroffen, der sich in ihrer Reihe versteckt hielt. Sie hat in der rechten Zeit mit folgerichtigem Entschluss die parteifeindliche und konterrevolutionäre Sektiererclique aufgedeckt und liquidiert, wodurch die Partei und die revolutionären Formation weiter erstarkten und sich unsere einmütige Geschlossenheit hundertfach festigte. Unsere Partei beteuerte durch diesen Kampf, dass sie ihre kämpferische Funktion und Rolle verstärken, somit als eine dem Volk dienende Partei ihrer ehrenvollen Mission vor der Zeit und Geschichte vollauf gerecht werden und sich selbstloser denn je für das Volk aufopfern wird.

Im vergangenen Jahr haben wir die selbstschützende Landesverteidigungskraft gefestigt und im scharfen Konfrontationskampf mit den Imperialisten große Siege errungen.

Die Wissenschaftler, Techniker und Arbeiter des Bereiches der Landesverteidigung haben mit unerschütterlicher Überzeugung und Courage die Spitze der Verteidigungswissenschaft erreicht und so die Macht des Songun-Korea demonstriert und gewaltig zur Stärkung der Landesverteidigungsfähigkeit beigetragen. Die Offiziere und Soldaten der Volksarmee und der Volkstruppen des Innern haben mit dem Geist der todesmutigen Verteidigung des Führers und des Schutzes des Vaterlandes die Partei und den Führer, das Vaterland und Volk mit dem Leben verfochten und verteidigt, die unbesonnenen Machenschaften der Feinde zur Entfesselung eines Nuklearkrieges und deren Konfrontationsrummel gegen unsere Republik auf Schritt und Tritt durchkreuzt und die Würde und Macht unserer Republik nachhaltig veranschaulicht.

Die Armee und das Volk haben im letzten Jahr selbst unter den schweren und komplizierten Verhältnissen mit vereinter Kraft im Ringen um den Aufbau einer Wirtschaftsmacht und die Verbesserung des Volkslebens leuchtende Erfolge erreicht.

In vielen Bereichen und Einheiten der Volkswirtschaft kam es zu Produktionsaufschwung und es stabilisierte sich die Basis der selbstständigen Wirtschaft weiter. Insbesondere die Funktionäre und Werktätigen in der Landwirtschaft haben trotz schwieriger Bedingungen und ungünstiger Witterungsverhältnisse in der Agrarproduktion Fortschritte bewirkt und so zur Hebung des Lebensstandards des Volkes beigetragen.

Angehörige der Volksarmee und die anderen Bauarbeiter haben zahlreiche monumentale Bauwerke für das Aufblühen des Vaterlandes und das Glück des Volkes errichtet und im Bauwesen die größte Blütezeit eingeleitet.

Getragen vom Appell der Partei zur Schaffung des „Masikryong-Tempos“, haben sie mit flammendem patriotischem Elan und durch selbstlosen Einsatz viele Bauobjekte wie z. B. Museum über den Sieg im Vaterländischen Befreiungskrieg, Wissenschaftlerviertel Unha, Aqua-Vergnügungspark Munsu und Skisportanlage Masikryong in kurzer Frist als hervorragende Bauwerke der Epoche der Partei der Arbeit errichtet, sodass das stolzerfüllte Erscheinungsbild des Vaterlandes, das sich mit jedem Tag neu verändert, gezeigt wurde und das glückliche Lachen des Volkes noch lauter erklang. Die Bauschaffenden, die sich für die Bauarbeiten zur Erschließung des Hügellandes Sepho und die anderen groß angelegten Bauprojekte einsetzen, haben die ihnen widerfahrenden Schwierigkeiten überwunden, die Natur bezwungen und dadurch eine Bresche für die beschleunigte Verwirklichung der weit reichenden Konzeption der Partei geschlagen.

Im hinter uns liegenden Jahr wurden im Sport- und Bildungswesen sowie anderen Bereichen der Kultur neue Fortschritte erzielt.

Im  Geiste  der  Konzeption  der  Partei für den Aufbau einer Sportnation herrschte im ganzen Land Sport-Begeisterung und unsere zuverlässigen Sportler haben in internationalen Wettkämpfen durch das Gewinnen von Goldmedaillen die Ehre des Vaterlandes voll demonstriert. Es wurden die Vorbereitungen für die Einführung der allgemeinen zwölfjährigen Schulpflicht erfolgreich beschleunigt und im Bereich der Wissenschaft und Technik viele Erfolge erreicht sowie moderne medizinische Einrichtungen geschaffen und dadurch medizinische Dienstleistungen für das Volk verbessert. Im Bereich der Musikkunst sind viele berühmte Lieder des Zeitalters entstanden, die die Gefühle aller Armeeangehörigen und Bürger in eine Welt der Loyalität hineingesteigert und sie nachhaltig zu Kampf und Großtaten angespornt haben.

Die glänzenden Siege und Erfolge des zurückliegenden Jahres sind rühmenswerte Ergebnisse dessen, dass die ganze Partei, die ganze Armee und das gesamte Volk in Unterstützung der revolutionären und volksverbundenen Richtlinie und Politik unserer Partei und unter ihrer klugen Führung mit unbeugsamem Kredo und Willen, auf alle Fälle einen sozialistischen aufblühenden Staat aufzubauen, einen kühnen heroischen Kampf entfaltet haben.
Durch unseren letztjährigen Kampf haben wir anschaulich gezeigt, dass unsere Ideologie, unsere Kraft und unsere Prägung am besten sind und dass unsere heilige Sache, die einem weit reichenden Ideal und Ziel entgegen voranschreitet, sich durch nichts aufhalten lässt.
Ich spreche allen Offizieren und Soldaten der Volksarmee sowie den Bürgern, die mit unwandelbarer Treue zur Partei und glühender Vaterlandsliebe unter Bekundung unvergleichlicher Selbstlosigkeit das bedeutsame Jahr 2013 mit bewunderungswürdigen Ereignissen gekrönt haben, meinen warmen Dank aus.

Genossen!

Das neue Jahr 2014 ist ein Jahr des großartigen Kampfes und ein Jahr großer Umwälzungen, in dem man in allen Bereichen für den Aufbau eines sozialistischen mächtigen Staates einen heißen Wind neuer Sprünge heftig wehen lässt und somit eine Glanzzeit von Songun-Korea einzuleiten hat.

Unser Kampf in diesem Jahr ist ein sinnvolles Ringen um schleunigste Verwirklichung des schönen Ideals und Traums des Volkes und ein Vormarsch der Sieger zum Großfestival, mit dem der 70. Gründungstag der ruhmreichen Partei der Arbeit Koreas glänzend gekrönt wird.
Im hoffnungsvollen neuen Jahr müssen wir voller Siegeszuversicht und Enthusiasmus den heldenhaften Vormarsch beschleunigen, um in der Revolution und beim Aufbau eine hohe Zeit einzuleiten.

„Voller Siegeszuversicht in allen Bereichen für den Aufbau eines sozialistischen aufblühenden Staates einen heftigen Wind des Aufschwungs wehen lassen!“, das ist eine Kampflosung, die unsere Partei und unser Volk in diesem Jahr hochzuhalten haben.
Wir sollten in diesem Jahr erreichen, dass die Bereiche Landwirtschaft, Bauwesen, Wissenschaft und Technik an der Spitze eine Fackel von Innovationen hoch tragen und diese Fackel auf alle Bereiche des sozialistischen Aufbaus als heftige Flamme des Aufschwungs übergreift.

Dieses Jahr ist ein bedeutungsvolles Jahr, in dem sich die Veröffentlichung der Thesen über die sozialistische Agrarfrage durch den Präsidenten Kim Il Sung zum 50. Mal jährt.
Wir müssen auf dem Land die ideologische, die technische und die kulturelle Revolution tatkräftig durchführen und in der Agrarproduktion eine entscheidende Wende herbeiführen, um die Richtigkeit und Lebenskraft der sozialistischen Agrarthesen anschaulich zu beweisen. In diesem Jahr gilt es, im Kampf für den Wirtschaftsaufbau und die Verbesserung des Volkslebens die Landwirtschaft als einen Hauptbereich fest in den Griff zu bekommen und alle Kräfte auf den Ackerbau zu konzentrieren. Der Landwirtschaft obliegt es, wissenschaftlich fundierte Feldbaumethoden aktiv einzuführen, die Landarbeiten verantwortungsbewusst zu verrichten und dadurch das von der Partei gesetzte Getreideproduktionsziel unbedingt zu erreichen. Die Viehwirtschaft ist aktiv zu entwickeln und Gemüsebau im Gewächshaus und Pilzkultur in großen Dimensionen zu betreiben, damit den Bürgern mehr Fleisch, Gemüse und Pilze zuteil werden.

In diesem Jahr ist im Bauwesen eine neue Blütezeit einzuleiten.

Das Bauwesen ist ein wichtiger Bereich, der die Basis eines mächtigen Staates festigt und eine Grundlage für das Glück des Volkes schafft. Das Bauwesen muss mehr hervorragende Bauwerke von Weltniveau, die die Songun-Epoche repräsentieren, und andere Bauten für die Verbesserung der Lebensbedingungen des Volkes errichten, um die Grundlage der selbstständigen Wirtschaft zu konsolidieren und den Bürgern ein noch wohlhabenderes und zivilisierteres Leben zu sichern. Es ist unerlässlich, den Bau wichtiger Objekte wie z. B. Bau der Kraftwerkskaskade Chongchongang, der Viehzuchtbasis im Gebiet Sepho, des Obstbaubetriebes Kosan, die Marschlanderschließung und die Bauarbeiten zum Anlegen des Wasserkanals im Bezirk Süd-Hwanghae zu beschleunigen und so sie in geplanter Frist fertig zu stellen. Es gilt, das Bauen von Wohnungen und Wohnheimen sowie den Bau für die Verbesserung von Bildungsbedingungen und -milieu aktiv voranzutreiben und hervorragende Kultur- und Dienstleistungseinrichtungen auf höchstem Niveau zu errichten. Auch in diesem Jahr ist durch das Zusammenwirken von Armee und Volk die Stadt Pyongyang noch prächtiger auszugestalten und die Bezirke, Städte und Kreise sind gemäß ihren spezifischen Merkmalen besser zu gestalten.

Die Wissenschaft und Technik ist eine Triebkraft für den Aufbau eines aufblühenden Staates, und von ihrer Entwicklung hängen das Glück des Volkes und die Zukunft des Vaterlandes ab.

Der Bereich Wissenschaft und Technik ist verpflichtet, die perspektivischen Fragen für den Wirtschaftsaufbau des Landes und die Verbesserung des Volkslebens und die in der Wirklichkeit anfallenden wissenschaftlich-technischen Fragen zu lösen und Spitzenleistungen zu erreichen, um einen kürzeren Weg zum Aufbau einer Wissensökonomie zu eröffnen. Alle Wissenschaftler und Techniker sollten die Flügel des von der Partei geschaffenen wissenschaftlich-technischen Rosses voll ausbreiten, ihr wissenschaftliches Talent und ihren Elan in vollem Maße zur Geltung bringen, große wissenschaftlich-technische Erfolge hervorbringen und somit zu wahren Patrioten werden, die zum Aufbau eines mächtigen Staates beitragen. In der ganzen Gesellschaft ist eine Atmosphäre einzubürgern, in der auf die Wissenschaft und Technik Wert gelegt wird, und unter der Losung auf die Entwicklung des ganzen Volkes zu wissenschaftlich-technischen Talenten haben alle Funktionäre und Werktätigen die moderne Wissenschaft und Technik eifrig zu lernen.

In allen Bereichen der Volkswirtschaft, darunter auch den Vorlauf- und Grundindustriebereichen, ist ein heftiger, heißer Wind der Innovationen zu bewirken.
Die metallurgische und die Chemieindustrie bilden zwei Stützpfeiler, die die Wirtschaftsmacht unterstützen, und ihre Entwicklung stellt ein wichtiges Unterpfand für den Wirtschaftsaufbau und die Verbesserung des Lebens des Volkes dar. Diese Industriezweige sollten unter der hoch erhobenen Losung der Eigenständigkeit und Modernisierung energisch darum ringen, gestützt auf unsere einheimischen Roh- und Brennstoffe und die Spitzenwissenschaft und -technik die Produktion in Schwung zu bringen, und so die für die Ankurbelung der gesamten Volkswirtschaft und die Erhöhung des Lebensstandards des Volkes benötigten verschiedenen Eisen- und Stahlerzeugnisse und chemischen Produkte ausreichend herstellen und liefern.

Die Elektroenergie- und Kohleindustrie sind unentwegt voranzustellen. Einzuleiten sind Maßnahmen dafür, in den vorhandenen Kraftwerken die Stromerzeugung maximal zu steigern, und daneben ist es empfehlenswert, einen Perspektivplan für die grundlegende Lösung der angespannten Elektroenergielage richtig auszuarbeiten, die Kraft für dessen Verwirklichung einzusetzen und, das Hauptgewicht auf die Wasserkraftressourcen legend, durch die Nutzung der Naturenergie wie der Windkraft, der Erd- und Sonnenwärme mehr Elektrizität zu erzeugen. In den Kohlenbergwerken ist die Kohleproduktion aktiv zu steigern, die Fragen im Verkehrs- und Transportwesen wie der Eisenbahn sind entschieden zu lösen und auf den besagten Gebieten sind gemeinsame Innovationen zu bewirken, um die Wirtschaftsentwicklung des Landes aktiv zu beflügeln.

Große Kraft ist für die Entwicklung der Leichtindustrie aufzubieten, die bei der Verbesserung des Lebens des Volkes einen wichtigen Anteil nimmt. Die Leichtindustriebetriebe haben ihre Modernisierung und Ausstattung mit der CNC-Technik aktiv zu beschleunigen und den Prozentsatz der Eigenproduktion von Rohstoffen und Materialien zu erhöhen, um die Produktion zu normalisieren, und alle Städte und Kreise haben entsprechend ihren realen Verhältnissen die örtliche Industrie weiterzuentwickeln und so mehr verschiedenartige qualitätsgerechte Volksgebrauchsgüter zu produzieren.

Im Rahmen des Staates sind Maßnahmen dafür zu treffen, die Fischwirtschaft auf die Beine zu bringen. Diesem Bereich obliegt es, gemäß dem Vorbild des Fischereiwesens der Volksarmee, das durch die todesmutige Durchsetzung des Befehls des Obersten Befehlshabers hohe Fangerträge erzielt hat, die Fangschiffe und -geräte zu modernisieren und auf wissenschaftlich fundierte Weise tatkräftig um den Fischfang zu ringen und so auf den Anlegestellen die Sirene der mit reichem Fanggut anlaufenden Schiffe ertönen zu lassen.

Des Weiteren ist die Zucht in den Küstengewässern in großem Umfang zu betreiben.

Es gilt, die Bodenschätze, Wald- und Meeresressourcen wie auch andere kostbare Reichtümer des Landes zu schützen und aktiv zu vermehren und die Aufforstung in einer Massenbewegung zu entfalten, sodass alle Berge bewaldet werden.

In allen Bereichen der Volkswirtschaft sollte man durch die Ausschöpfung des Produktionspotenzials und der inneren Reserven die Produktion steigern und sich gleichzeitig tatkräftig um die Einsparung bemühen. Ersparnis ist gleichsam Produktion und Ausdruck des Patriotismus. Es ist unumgänglich, in der ganzen Gesellschaft verstärkt um die Einsparung zu ringen, damit man mit jedem Watt Strom, mit jedem Gramm Kohle und mit jedem Tropfen Wasser sparsam umgeht, und eine Atmosphäre herzustellen, in der alle mit starkem patriotischem Geist und eigenverantwortlicher Einstellung den Haushalt des Landes sorgfältig führen.

Die Anleitung und Verwaltung der Wirtschaftsarbeit sind entschieden zu verbessern. Unter der Führung der Partei sind die einheitliche Wirtschaftsanleitung durch den Staat zu verstärken und die Verantwortlichkeit und die schöpferische Initiative der Betriebe zu erhöhen wie auch alle Werktätigen dazu anzuhalten, in der Produktion und Verwaltung ihrer Verantwortung und Rolle als deren Herren gerecht zu werden.

Im Kulturaufbau einschließlich des Bildungswesens sollte man einen großen Schritt nach vorn tun.

Das Bildungswesen ist dazu verpflichtet, entsprechend den Forderungen der Revolution und der voranschreitenden Zeit die Bildungsinhalte und -methoden, die Bildungsbedingungen und -umwelt zu verbessern und in der allgemeinen Mittelschulbildung und anderen Bildungsarbeiten eine Wende herbeizuführen. Das Gesundheitswesen sollte seine Kraft für die therapeutische und prophylaktische Arbeit zur Förderung der Gesundheit der Bevölkerung aufwenden und so dem Volk die Fürsorge des sozialistischen Gesundheitssystems besser angedeihen lassen.

Die Literatur und Kunst wirken beim Aufbau eines starken Staates als Trompeter und eine mächtige Triebkraft für den revolutionären Vormarsch. Diesem Bereich obliegt es, mit dem Tempo unserer vorwärtsschreitenden Revolution und der pulsierenden Wirklichkeit Schritt haltend mehr Meisterwerke der Epoche zu schaffen, die vom hohen ideologisch-künstlerischen Gehalt sind und die Saiten im Herzen der Menschen zum Klingen bringen können.

Im ganzen Land ist eine starke Sport-Begeisterung zu bewirken. Die Sportler sind dazu anzuhalten, mit dem hochgesteckten Ziel, Weltmeister zu werden, das Training zu intensivieren, und durch die Entwicklung der Sportwissenschaft und -technik und die Durchsetzung des Kurses der Partei auf die Popularisierung des Sports ist die Konzeption der Partei zum Aufbau einer Sportnation glänzend zu verwirklichen.

Für die Festigung der Verteidigungskraft des Landes ist weiterhin große Kraft einzusetzen.
Die Verstärkung der Verteidigungsmacht des Landes stellt die wichtigste aller wichtigen Staatsangelegenheiten dar, und auf die mächtige Bewaffnung gründen sich die Würde des Vaterlandes und das Glück des Volkes wie auch der Frieden.

Die Volksarmee ist zu einer starken Revolutionsarmee von Paektusan weiterzuentwickeln, die der Partei und dem Führer, dem Vaterland und Volk grenzenlos treu ist. Hierbei besteht derzeit das Hauptkettenglied in der Stärkung der Kompanien, die Hauptkampfeinheit der Armee und Stützpunkt des Lebens der Soldaten sind. Aus jeder Kompanie ist eine politisch-ideologisch und militärtechnisch zuverlässig vorbereitete Elite-Kampfformation und ein vertrautes Zuhause der Soldaten zu machen, das von der Wärme der Blutsverwandten erfüllt ist. Durch die intensive politisch-ideologische Erziehung sind die Armeeangehörigen zu ideologisch gefestigten und überzeugten Kämpfern zu entwickeln, die den Sonnenpalast Kumsusan und das Zentralkomitee der Partei mit Todesverachtung verteidigen. Es ist notwendig, durch die Aktivierung der Gefechtsausbildung und die nachhaltige Entfaltung der Bewegung um den Titel „Meisterschütze“ und „Meisterkanonier“ die Armeeangehörigen zu Streitern zu entwickeln, die sich treffsichere Schießkunst, eisenstarke Konstitution und strenge Diszipliniertheit angeeignet haben und allein jeweils hundert Gegnern gewachsen sein können.

Den Koreanischen Volkstruppen des Innern kommt es darauf an, das Armeeführungssystem der Partei und eine revolutionäre militärische Atmosphäre konsequent herzustellen und somit ihrer erhabenen Mission und Aufgabe für die Verteidigung des Führers, der Gesellschaftsordnung und des Volkes vollauf nachzukommen. Die Rote Arbeiter-und-Bauern-Wehr ist verpflichtet, die Gefechtsausbildung zu intensivieren und sich stets in voller Gefechtsbereitschaft zu halten.

Dem Bereich Verteidigungsindustrie obliegt es, mehr leichte, unbemannte und intelligente sowie Präzisionswaffen und Equipments unseres Typs herzustellen und so die Verteidigungskraft zum Selbstschutz des Landes zu verstärken.

Die politisch-ideologische Position unserer Revolution sollte weiter konsolidiert werden.
Diese Position ist ein entscheidendes Bollwerk, von dem der Sieg im Kampf für den Schutz des Sozialismus  abhängig  ist,  und  es  ist  für  uns  die  wichtigste  Aufgabe,  die revolutionäre Reihe in politisch-ideologischer Hinsicht zu festigen.

In diesem bedeutungsvollen Jahr des 40. Jahrestages des von Kim Jong Il proklamierten Programms zur Umgestaltung der ganzen Gesellschaft getreu dem Kimilsungismus müssen wir die Partei organisatorisch und ideologisch weiter stärken und alle Mitglieder der Gesellschaft zu Kimilsungisten und Kimjongilisten zuverlässig vorbereiten sowie die einmütige Geschlossenheit der revolutionären Reihe weiterhin konsolidieren.

Es ist unerlässlich, innerhalb der Partei das einheitliche Führungssystem konsequent durchzusetzen und die Reinheit der Parteireihen unentwegt zu bewahren sowie die kämpferische Funktion und Rolle der Parteiorganisationen zu verstärken. Durch Intensivierung der ideologischen Erziehung unter den Funktionären, Parteimitgliedern und anderen Werktätigen sollte man erreichen, dass sie immer und überall mit der festen Überzeugung, außer Kim Il Sung, Kim Jong Il und unserer Partei niemanden zu kennen, nur getreu den Ideen und Vorhaben der Partei denken und handeln. Es ist erforderlich, auch die geringsten Erscheinungen und Elemente, die die Einheit und den Zusammenhalt der Partei und der revolutionären Formation behindern und die einmütige Geschlossenheit beeinträchtigen, mit Wachsamkeit zu verfolgen und konsequent zu überwinden. Der Kampf für die Beseitigung der fremden Ideen und dekadenten Strömungen, die unsere Ordnung untergraben, ist in hoher Intensität durchzuführen, um die ideologische und kulturelle Unterwanderung durch die Feinde entschieden zum Scheitern zu bringen.

Um in allen Bereichen des Aufbaus eines starken sozialistischen Staates einen heißen Wind der steilen Sprünge heftig wehen zu lassen, sollte man die Geisteskraft der Massen maximal mobilisieren.

Die größte Reserve für Schaffen und Innovationen und der Hauptschlüssel zur Vollbringung der an Wunder grenzenden Leistungen liegen in der Mobilmachung der Geisteskraft der ganzen Armee und des gesamten Volkes. Zu bewirken ist ein starker Wind bei der ideologischen Auseinandersetzung, der Propaganda und Agitation dafür, die Geisteskraft der Parteimitglieder und anderen Werktätigen zur Explosion zu bringen. Sie alle sind dazu zu bewegen, sich den Kim-Jong-Il-Patriotismus zu eigen zu machen und ihn konsequent in die Praxis umzusetzen und so im sinnvollen Kampf für den Aufbau eines starken, reichen und zivilisierten sozialistischen Vaterlandes zu Schöpfern der Heldentaten zu werden.

In allen Bereichen des Revolutionskampfes und der Aufbauarbeit sollten strikte revolutionäre Disziplin und Ordnung herrschen.

Deren Verstärkung ist ein wichtiger Faktor dafür, die Überlegenheit des Kollektivismus in unserer Gesellschaft zu voller Geltung zu bringen und Erfolge in allen Arbeiten zu erzielen. Es gilt, in allen Bereichen und Einheiten die Politik und Richtlinien der Partei, die Gesetze, Beschlüsse und Anweisungen des Staates konsequent auszuführen und alle Funktionäre und Werktätigen dazu zu veranlassen, mit hohem Selbstbewusstsein als Herren unserer Gesellschaft und Bürger der Republik die Rechtsnormen und -ordnungen einzuhalten.

Die Funktionäre sollten alle erdenklichen Anstrengungen unternehmen, um ihrer Hauptpflicht als Führungskraft der Revolution und treue Diener des Volkes vollauf gerecht zu werden.

Mit absoluter Treuergebenheit zur Partei, mit hoher Verantwortlichkeit für ihre Arbeit und energischem Tatendrang müssen sie die Arbeiten großzügig planen und so lange mit Beharrlichkeit vorantreiben, bis sie vollends erledigt werden, um die Konzeptionen und Vorhaben der Partei ohne Wenn und Aber zu verwirklichen.

Die Funktionäre sind verpflichtet, die Ansprüche und Interessen des Volkes als absolute Norm ihrer Arbeit anzusehen und nur die Arbeit zu tun, die das Volk wünscht und mag. Ihre jede Arbeit muss dem Volk Nutzen bringen. Die Funktionäre sollten gegenüber den Forderungen des Volkes und der Stimme der Massen endlos aufrichtig sein und als wahre Botengänger des Volkes, die sich stets für das Volk hingeben, leben und arbeiten.

In diesem Jahr jährt sich der Tag zum 20. Male, an dem Kim Il Sung auf dem historischen Dokument in Bezug auf die Vereinigung des Vaterlandes seine letzte Handschrift hinterließ.
Getreu den von Kim Il Sung und Kim Jong Il hinterlassenen Hinweisen müssen wir in diesem Jahr in der Bewegung zur Vereinigung des Vaterlandes neue Fortschritte erzielen.

Um die Frage der Vereinigung des Landes entsprechend den Bestrebungen und Forderungen der Nation zu lösen, ist es unumgänglich, die äußeren Kräfte zurückzuweisen und am Standpunkt „Durch unsere Nation selbst“ unentwegt festzuhalten.

Die Träger der Vereinigung des Vaterlandes sind alle Angehörigen der koreanischen Nation im Norden, im Süden und im Ausland, und die Vereinigung des Landes kann gemäß den Interessen und Forderungen der Nation nur selbstständig verwirklicht werden, wenn wir konsequent auf dem Standpunkt „Durch unsere Nation selbst“ stehen. Die Frage unserer Nation und die der innerkoreanischen Beziehungen nach außen herumzutragen und um „internationale gemeinsame Schritte“ zu bitten, ist eine schmähliche, kriecherische und landesverräterische Handlung, die das Schicksal der Nation den äußeren Kräften als Spielball überlässt. Nord und Süd sollten die drei Prinzipien für die Vereinigung des Vaterlandes und das in der gemeinsamen Nord-Süd-Erklärung beleuchtete Prinzip der Selbstständigkeit bewahren, unentwegt auf dem Standpunkt „Durch unsere Nation selbst“ stehen und die gemeinsamen Erklärungen achten und aufrichtig ausführen.

Für den Schutz der Sicherheit der Nation und des Friedens müssen wir aktiv kämpfen.
Die kriegslustigen Fanatiker der USA und Südkoreas führen massiv Nuklearkriegsausrüstungen auf die Koreanische Halbinsel und in deren Umgebung ein und veranstalten tollwütig Atomkriegsmanöver zum Überfall auf den Norden. Infolgedessen entsteht eine gefährliche Lage, in der sich auch ein kleiner eventueller militärischer Zusammenstoß zu einem totalen Krieg ausweiten könnte. Wenn von diesem Boden erneut ein Krieg ausgehen würde, wird er eine unheimliche nukleare Katastrophe bringen und auch die USA werden keinesfalls davon verschont bleiben. Vor der ganzen koreanischen Nation steht die Aufgabe, die Konfrontations- und Kriegsmachenschaften der inneren und äußeren kriegslustigen Kräfte niemals zu dulden und sie entschieden zum Scheitern zu bringen.

Es muss eine Atmosphäre für die Verbesserung der Beziehungen zwischen Nord und Süd geschaffen werden.

Es ist uns schon schwer ums Herz, dass unsere Nation, gespalten von äußeren Kräften, lebt, und es ist unzulässig, dass die Angehörigen einer gleichen Nation einander verleumden und einander in Hader und Feindschaft liegen. Das bringt den Kräften, die die Vereinigung Koreas nicht wünschen, nur eine Chance, im Trüben zu fischen. Es ist nun an der Zeit, der sinnlosen Hetze und den Verunglimpfungen ein Ende zu bereiten, und es dürfen keine Handlungen mehr, die die Aussöhnung und den Zusammenhalt behindern, begangen werden. Das südkoreanische Regime sollte die unbesonnene Konfrontation gegen die gleiche Nation und das Gelärme um die „vom Norden gelenkten“ aufgeben; der Stimme der Landsleute, die die Souveränität, die Demokratie und die Vereinigung des Vaterlandes fordern, Gehör schenken und den Weg zur Verbesserung der innerkoreanischen Beziehungen einschlagen. Wir werden mit allen, die die Nation wertschätzen und die Vereinigung wünschen, egal, wer sie sind, Hand in Hand gehen, ohne nach ihrer Vergangenheit zu fragen, und uns auch künftig aktiv um die Verbesserung der Nord-Süd-Beziehungen bemühen.

Die ganzen Landsleute im Norden, im Süden und im Ausland müssen sich unter dem Banner des echten Patriotismus und unter dem Ideal „Durch unsere Nation selbst“ fest zusammenschließen und sich zum gesamtnationalen Kampf für die Vereinigung des Vaterlandes tatkräftig erheben, um in diesem Jahr eine neue Phase für die selbstständige Vereinigung, den Frieden und das Gedeihen einzuleiten.

Im letzten Jahr setzten sich auf dem internationalen Schauplatz die Einmischung und Kriegsmachenschaften der Imperialisten, die die Souveränität der souveränen Staaten und das Existenzrecht der Menschheit bedrohen, ununterbrochen fort.

Insbesondere auf der Koreanischen Halbinsel, dem größten Spannungsgebiet der Welt, ist wegen der Nuklearkriegsmachenschaften der feindlichen Kräfte zur Strangulierung unserer Republik eine Kriegsgefahr entstanden, in der jederzeit ein Krieg auszubrechen drohte, und es wurden der Frieden und die Sicherheit in der Region und Welt ernst bedroht.

Der Frieden ist zwar für unser Volk über alle Maßen wichtig, kommt aber nicht von selbst dadurch, dass man ihn herbeisehnt oder um ihn bettelt. Da auf der Koreanischen Halbinsel stets schwarze Wolken des auf uns visierten nuklearen Krieges hängen, dürfen wir niemals mit verschränkten Armen zusehen, sondern werden mit starker Kraft der Selbstverteidigung die Souveränität und den Frieden des Landes wie auch die Würde der Nation zuverlässig schützen.

Unsere Partei und die Regierung unserer Republik werden auch künftig unbeirrt an dem außenpolitischen Ideal – Souveränität, Frieden und Freundschaft – festhalten, die Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit mit allen Ländern, die die Souveränität unseres Landes achten und sich zu uns wohlwollend verhalten, ausbauen und weiterentwickeln sowie aktive Anstrengungen um Frieden und Sicherheit in der Welt wie auch um das gemeinsame Gedeihen der Menschheit unternehmen.

Die Kampfaufgaben, die vor uns stehen, sind grandios, und auch auf unserem Weg liegen Schwierigkeiten, aber unsere revolutionäre Sache, die dem Banner des großen Kimilsungismus-Kimjongilismus folgt, ist unbesiegbar.

Kämpfen wir alle tatkräftig voller Hoffnungen und Zuversicht, mit einem Herzen und einer Seele eng geschart um die Partei, für größere Siege im neuen Jahr!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: