Schlagwort-Archive: Köthen

64. Geburtstag unseres Vorsitzenden

Im Zeitraum vom 16. Oktober bis zum 10. November 2019 fanden die diesjährigen Feierlichkeiten aus Anlass des 64. Geburtstages unseres Vorsitzenden Genossen Michael Koth in Berlin, Eberswalde, Frankfurt/Oder, Köthen, Magdeburg, Leipzig, Hamburg, Bayreuth und im Raum Flensburg statt. Zusätzlich kamen aus allen Teilen der Republik persönliche Glückwünsche.

Besonders möchten wir hervorheben: die herzlichen Worte vom Genossen Dr. Klaus Blessing (erfolgreicher Buchautor), vom ehem. Leiter des Personenschutzes des Genossen Erich Honecker, Genossen Bernd Brückner und als besonderem gesellschaftlichen Höhepunkt die Anwesenheit des Botschaftsrates der Botschaft der DVR Korea in der BRD, Genossen Kim Hak, der ein autorisiertes Handschreiben S. E. des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der DVR Korea in der BRD, Genossen Pak Nam Yong, unserem Vorsitzenden feierlich überreichte. Dieses Schreiben ist ein bedeutsames Dokument der unverbrüchlichen Freundschaft zwischen dem koreanischen und dem deutschen Volk. Die Übergabe dieses historischen Dokumentes wurde von lang anhaltendem stürmischen Beifall der Anwesenden begleitet.

 

Im Rahmen der Veranstaltungen wurde erfolgreich zur Soli-Spende für die Opfer des Taifuns Nr. 13 in der DVR Korea aufgerufen. Das Motto lautet weiterhin: Der Waffe, der kein Feind widersteht – heißt internationale Solidarität!

Wir DANKEn allen Teilnehmern und Gratulanten ganz herzlich für die Glückwünsche und aktive Solidarität!


Sonderkorrespondenz aus Köthen

Notwendige Nachbemerkungen:

Unsere Losung

Gegen Multi-Kulti-Wahnsinn – Für wahre Völkerfreundschaft!

bestätigt sich leider in ihrer Richtigkeit in diesen Wochen und Monaten auf blutigste Weise.

weiterlesen


Gesucht wird Torsten Schackert

image

Torsten Schackert

WICHTIGE SONDERMELDUNG!

#Köthen | Gesucht wird unser Freund Torsten Schackert. Seit 2 Jahren stehen wir mit ihm im regelmäßigen Kontakt. Die letzten 5 Wochen gibt es jedoch kein Lebenszeichen mehr. Über seinen Telefonanschluss ist er nicht mehr zu erreichen, auch anderweitig nicht. In der Botschaft des Iran und der DVRK in Berlin ist er durch längjährige Kontakte und Freundschaften bekannt. Vor einiger Zeit wurde er durch selbsternannte Antifaschisten auf offener Straße bedroht.

Torsten Schackert wohnt in 06366 Köthen. Leider haben wir dort keine weitere Kontaktperson. Wir fragen deshalb: Wer kann uns Hinweise auf seinen Verbleib geben?

Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion. Herzlichen Dank!