Das beglückte Land und die glänzende Jugend

Einmal führte eine europäische Jugendforschungsorganisation unter den Jugendlichen von 16 bis 24 Jahren in mehr als 50 Städten eine Umfrage durch. 40 % der Befragten hielten Diebstahl für selbstverständlich, und die Hälfte antwortete ganz ungehemmt, sie habe schon mal Drogen genommen. Wegen dieser jungen Menschen, die nur Selbst- und Habsucht ersterben, erklingt überall in der ganzen Welt die Stimme der Besorgnis, dass die Welt auf eine aussichtslose Zeit gestoßen ist.

Aber in der DVR Korea zeigt sich eine ganz andere Wirklichkeit.

In der Jugendzeit für das Vaterland und Volk mehr arbeiten und Heldentaten vollbringen zu wollen ist der einhellige Herzenswunsch der koreanischen Jugendlichen. Deshalb schmücken die jungen Menschen ihre Wehrdiensttage mit Heldentaten, und schlagen die jungen Intellektuellen als Kernformation für die Einnahme der Festung der Spitzenwissenschaft und -technik eine Bresche für den Aufbau einer Wirtschaftsmacht. Dank ihnen werden beim Aufbau eines sozialistischen aufblühenden Staates viele Erfolge erreicht. Sie nehmen schwere und große Bauobjekte wie das Songun-Jugendkraftwerk Paektusan und die Bauarbeiten zur Rekonstruktion und Instandsetzung der Eisenbahnstrecke im nördlichen Binnenland ganz auf sich und erfüllen diese Aufgaben. Unter ihnen kommen die sozialen schönen Taten, sich für Gesellschaft und Kollektiv hinzugeben, stark zur Geltung.

Die Treue zu Partei und Führer, der Geist des selbstlosen Dienstes für Vaterland und Volk, das edle moralische Pflichtgefühl, die hohe Organisiertheit und Diszipliniertheit und die Arbeitsamkeit und Gutmütigkeit – das sind die geistigen und moralischen Charakterzüge der koreanischen Jugend. Rückblickend haben die koreanischen Jungendliche im Verlauf ihrer fast ein Jahrhundert langen Geschichte die Heldentaten vollbracht und stolze Siege erreicht. In der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts, in der die Herrschaft des japanischen Imperialismus endete und die Befreiung des Landes erreicht wurde, bildeten sie im antijapanischen revolutionären Kampf eine Hauptformation, bei der Neugestaltung Koreas und im Vaterländischen Befreiungskrieg (1950-1953) spielten sie eine avantgardistische Rolle, schlugen die Bresche beim Aufbau des Sozialismus in verschiedener Etappen und im in den 1990er Jahren geführten Kampf um den Schutz des Sozialismus. Die stolzerfüllte Tradition der koreanischen Jugendbewegung ist ein teures Ergebnis, das von den Führern gebracht wurde.

Die großen Führer Kim Il Sung und Kim Jong Il, die die Jugendfrage als eine Hauptsache, von der das künftige Schicksal des Landes, der Nation und der Revolution abhängt, betrachteten, legten die originelle Ideen und Theorien über die Jugendbewegung dar, erhellten in jeder Zeit und Etappe der Revolution ihren Weg und leiteten sie energisch.

Der hoch verehrte Genosse Kim Jong Un, der die Ideen über die Jugendbewegung und die Führung der großen Generalissimusse genau so fortsetzt, betrachtet die Bevorzugung der Jugend als eine ewige strategische Richtlinie der Partei der Arbeit Koreas und der Revolution. Er ließ jedes Jahr den Jugend-Tag als ein großes Fest des Landes glänzen und das Landestreffen der Jugendliche mehrmals organisieren. Den jungen Wissenschaftlern und Sportlern, die Würde und Macht des Landes vor aller Welt demonstrierten, wurde eine große wohlwollende Güte zuteil, während er die einfachen jungen Menschen, die im Dienst für den Schutz des Vaterlandes den Heldentod fanden, auf der Höhe des ewigen Lebens stehen lässt.

Seine Liebe wird gerade Nährstoff für die Entwicklung der Jugend zur Stütze des Landes und aktiven Truppe der Gesellschaft. Die koreanische Jugend vertraut und folgt ihrem Führer von ganzem Herzen und unterstützt die Ideen und Führung der Partei unbedingt und absolut.

Die jungen Leute, die ihre liebe Heimat, wo sie aufgewachsen sind, verlassen, neue Wurzel ihres Lebens an der mühevollen und schweren Arbeitsstelle und Wachposten schlagen, das Leiden anderer als ihr eigenes betrachten und sich für Kollektiv und Genossen hingeben, sind gerade die Jugend Koreas. Sie gehen ihren eingeschlagenen Weg lachend weiter, auch wenn er schwierig ist, und gestalten mit ihren Händen ein schönes neues Leben, ohne vor Schwierigkeiten zurückzuweisen. Und sie eignen sich edle und zivilisierte die edlen geistig-moralischen Qualitäten an und verkörpern eine revolutionäre Lebensauffassung, sich für Gesellschaft und Kollektiv hinzugeben.

Heute ist zum 69. Jahrestag der Gründung des Sozialistischen Jugendverbandes „Kim Il Sung“ die koreanische  Jugend  mit dem glühenden Elan erfüllt, zum Vortrupp und zu treuen Fortsetzern der Partei, die                Kim Jong Uns Führung aktiv unterstützen, heranzuwachsen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: