Stellungnahme des Ersten Vizeaußenministers der DVR Korea

Im Auftrage veröffentlichte am 25. Mai Kim Kye Gwan, der Erste DVRK-Vizeaußenminister, eine Stellungnahme mit folgendem Inhalt:

Zurzeit steht zwischen der DVRK und den USA das historische Gipfeltreffen unter weltweit außergewöhnlicher Aufmerksamkeit auf der Tagesordnung, und auch dementsprechende Vorbereitungen werden in der Endetappe vorangetrieben. Unsere aufrichtige Suche danach, jahrzehntelange Beziehungen der Feindseligkeit und des Misstrauens zu liquidieren und einen neuen Meilenstein für die Verbesserung der Beziehungen zwischen der DVRK und den USA zu schaffen, und dementsprechende aktive Anstrengungen finden im In- und Ausland einmütige Sympathie und Unterstützung.

In solcher Atmosphäre veröffentlichte am 24. Mai der USA-Präsident Trump unerwartet seinen offiziellen Standpunkt zur Aufhebung des DVRK-USA-Gipfeltreffens, das schon zur vollendeten Tatsache gemacht wurde.

Er bemerkte, dementsprechender Grund sei auf „große Wut und unverhohlene Feindseligkeit“ im Inhalt der Stellungnahme der DVRK-Vizeaußenministerin Choe Son Hui zurückzuführen. Dabei beleuchtete er, die Verwirklichung des wichtigen Treffens, das seit langem geplant wurde, sei in gegenwärtigem Zeitpunkt nicht angemessen.

Ich möchte diese vom Präsidenten Trump erklärten Ansicht betreffs des DVRK-USA-Gipfeltreffens als Entschluss betrachten, der dem Wunsch der Menschheit nach dem Weltfrieden und der -sicherheit nicht entspricht, ganz zu schweigen von der Koreanischen Halbinsel.

Offen gesagt, sind die vom Präsidenten Trumpt erwähnte „große Wut und unverhohlene Feindseligkeit“ nicht anderes als Einwand gegen übermäßige Worte und ebensolche Taten der USA-Seite, die uns vor dem DVRK-USA-Gipfeltreffen zur einseitigen Abschaffung unseres Vizeaußenministers gezwungen hat.

Die entstandene widerliche Lage zeigt anschaulich die Ernsthaftigkeit der gegenwärtigen Sachlage der Feindseligkeit mit tiefen historischen Wurzeln zwischen der DVRK und den USA und dringliche Notwendigkeit des Gipfeltreffens für die Verbesserung beiderseitiger Beziehungen.

Was das historische DVRK-USA-Gipfeltreffen betrifft, haben wir es nach wie vor im Innern hoch eingeschätzt, dass Präsident Trump mutige Entscheidung, zu der bisherige Präsidenten nicht gekommen waren, getroffen und sich für bedeutendes Ereignis wie Gipfeltreffen angestrengt hatte.

Aber die Veröffentlichung des einseitigen Verzichts auf das Gipfeltreffen ist für uns unerwartet und sehr bedauerlich.

Es ist schwer, den dementsprechenden Grund zu vermuten, es sei auf den Mangel am Willen zum Gipfeltreffen oder am Selbstwertgefühl zurückzuführen. Aber In Erwartung, dass das historische DVRK-USA-Gipfeltreffen selbst als erster Schritt bei der Lösung der Fragen durch Gespräche zum bedeutenden Ausgangspunkt für die Verbesserung der Beziehungen zwischen beiden Ländern wird, haben wir alle aufrichtigen Bemühungen unternommen.

Außerdem erwarteten wir im Innern, die „Methode von Trump“ würde zum klugen Vorschlag, der die beiderseitigen Besorgnisse gemeinsam beseitigt, auch unseren Forderungen und Bedingungen entsprechen und bei der Lösung der Fragen wirklichen Nutzen bringen.

Auch unser Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten bemerkte, das Treffen mit dem Präsidenten Trump sei ein guter Anfang, und unternahm alle Anstrengungen für dementsprechende Vorbereitungen.

Dennoch müssen wir infolge der Veröffentlichung des einseitigen Verzichts seitens der USA auf das Gipfeltreffen erneut daran denken, ob unsere bisherigen Anstrengungen und der von uns neu ausgewählte Weg ja wirklich richtig sind.

Unerschütterlich sind aber Ziel und Wille unserer Seite, die für Frieden und Stabilität der Koreanischen Halbinsel und der Menschheit alles tun will. Mit stets wagemutigem und offenem Herzen sind wir dazu bereit, der USA-Seite die Zeit und Gelegenheit zu bieten.

Wie man beim ersten Happen nicht satt wird, werden bestimmt die Beziehungen gegenwärtig verbessert, falls beim Gipfeltreffen die Fragen eine nach der anderen gelöst werden. Auch die USA müssen darüber tief nachdenken.

Wir machen der USA-Seite erneut unseren Standpunkt klar, dass wir dazu bereit sind, in beliebiger Zeit unabhängig von der Weise einander gegenüberzusitzen und die Fragen zu lösen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s