73. Gründungstag der Kinderorganisation Koreas

Zum heutigen 73. Gründungstag der Kinderorganisation Koreas gratulieren wir allen Kindern der DVR Korea ganz herzlich mit drei Videos (hier, hier und hier) aus dem koreanischen Fernsehen und diesem schönen Bericht über das Kinderferienlager Mangyongdae.

Gelächter der Kinder im Ferienlager

Am Fuße des landschaftlich schönen Berges Ryongak in der Hauptstadt steht das Kinderferienlager Mangyongdae. Dort kampieren jetzt die Kinder der Mittelschulen von Pyongyang.

Die Ferien dauern 7 Tage.

Verschiedene voll aufgeblühte Blütenbäume, Bienen und Schmetterlinge über Blumenbeeten, gleichmäßig ausgestreckte Straßen und die Umwelt der inneren Lager machen die Kindern fröhlich.

In den drei Lagergebäuden sind Schlafzimmer, Bibliothek, Karaoke- und E-Spielraum, Erholungshalle, die den Kindern ein bequemes Leben gewähren.

In dem Raum für Vermittlung von allgemeinen Kenntnissen und den anderen Räumen für Vermittlung von Meeres- und Bergsteigenskenntnissen festigen die Schulkinder ihr Gelerntes weiter und fühlen sich wie in der mysteriösen Naturwelt. Hier sieht man auch Filme und künstlerische Veranstaltungen.

Das Bergsteigen auf den Gipfel Taebong des Berges Ryongak, dessen Neigungswinkel 30 Grad ist, gibt den Schülern Kraft und Mut und dient als ein Anlass, einander zu helfen und mitzureißen sowie die Geschlossenheit des Kollektivs zu demonstrieren.

Das Praktikum, in dem man mit eigener Hand Gerichte bereitet, ist beliebt.

Die Schüler, die im Unterricht einfach Koch gelernt und Kochmütze und Schürzen getragen haben, sind entschlossen aufgetreten, aber tun ist anders als sehen. Dort hört man immer Gelächter.

Bootfahren gehört zum liebsten Tagesablauf. Die einen Kinder verstehen nicht zu rudern und stoßen auf anderes Boot, weil sie zum ersten Mal nach der Geburt Ruder gegriffen haben und deshalb die Richtung verlieren. Die anderen gießen mit ihrem Ruder unabsichtlich gegenüber sitzenden Kindern Wasser über, weil der Geist willig, aber das Fleisch schwach ist.

Außerdem verbringen die Kinder auf den Plätzen für Bogenschießen, Folklorespielen, Basketballspielen, E-Spielen und im Tiergarten fröhliche Zeit und machen Fotos über ihr Leben im Ferienlager zum Andenken.

Bootfahren, das die Stimmung hebt, und Bergsteigen, das Kraft und Mut gibt, sind gut. Auch Sportkämpfe und Gesellschaftsspiele sind interessant, aber noch fröhlicher ist der mit Musik begleitende Massentanz in der entzückenden abendlichen Lichtlandschaft.

Jeder Tag im Ferienlager ist wirklich eine Reihe von Fröhlichkeit und Romantik.

Ri Un Gyong aus der Mittelschule im Stadtbezirk Raknang sagte: „Ich hab das Gefühl, als ob ich im Palast wäre. Ich will mich immer vorbereiten, um Reserve des dankbaren sozialistischen Vaterlandes zu werden, das für uns Schulkinder dieses schöne Ferienlager errichtet hat, damit wir nach Herzenslust spielen können.“

Das Gelächter der glücklichen Kinder hallt vom Morgen bis zum Abend laut vom Berg Ryongak wider.

Sie sind zwar klein, aber darin sehen das Volk und das Land ihre Freude.

Werbeanzeigen

One response to “73. Gründungstag der Kinderorganisation Koreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s