Der Doppelmaßstab wird zu noch schwereren Folgen führen

Stellungnahme des Leiters der Abteilung Internationale Organisationen beim Außenministerium der Demokratischen Volksrepublik Korea, Jo Chol Su

   Der am 25. März vorgenommene Probeschuss der neuen taktischen Lenkraketen der Demokratischen Volksrepublik Korea war eine Ausübung des souveränen Selbstschutzrechts dazu, die militärische Drohung gegen die Koreanische Halbinsel zu hemmen und den Frieden und das Gedeihen unseres Staates zu verteidigen.

   Doch einige Länder machen ganz offen einen gefährlichen Versuch dazu, das Selbstschutzrecht unseres Staates zu negieren.

   Auf der nichtöffentlichen Expertenversammlung des Anti-DVRK-Sanktionsausschusses des UNO-Sicherheitsrates, die am 26. März eilig einberufen wurde, bezeichneten die USA die Selbstschutzmaßnahme der DVRK als „Verstoß gegen die UNO-Resolutionen“ und befürworteten die „Verstärkung der Sanktionen“ und die „Anwendung der zusätzlichen Sanktionen“.

   Auf Vorschlag einiger Länder wie Großbritannien und Frankreich soll am 30. März eine nichtöffentliche Tagung des UNO-Sicherheitsrates stattfinden, auf der man über den Probeschuss der neuen taktischen Lenkraketen der DVRK diskutieren wird.

   Es ist Missachtung eines souveränen Staates und deutlicher Doppelmaßstab, dass der UNO-Sicherheitsrat nach den UNO-Resolutionen, direktem Produkt der feindseligen DVRK-Politik der USA, die regelmäßige Tätigkeit der DVRK, die zu ihrem Selbstschutzrecht gehört, problematisiert.

   Viele Länder der Welt schießen für die Verstärkung ihrer Militärkraft verschiedene Flugkörper ab. Betrachtet man es von den Prinzipien der Objektivität und der Unparteilichkeit aus, so ist es völlig absurd, dass man nur die gerechte Selbstschutzmaßnahme der DVRK problematisiert.

   Es ist die elementarste Logik und Reihenfolge, den Grund für die Entstehung des Problems aus objektiver Sicht unparteiisch zu klären.

   Wenn die USA öfter unmittelbar vor der DVRK die Kriegsmanöver gegen diese durchführen, sagt der UNO-Sicherheitsrat kein einziges Wort. Doch er kritisiert immer unbegründet die Selbstschutzmaßnahmen der DVRK, die die Gewährleistung der Sicherheit des Staates zum Ziel haben. Was machen denn dann die USA, Großbritannien und Frankreich, die der DVRK die Selbstschutzmaßnahmen vorwerfen?

   Vor weniger Zeit bombardierten die USA das Territorium Syriens, und Großbritannien gab vor einigen Tagen offiziell bekannt, dass es seine Verpflichtung zur nuklearen Abrüstung aufgeben und die Zahl der atomaren Sprengköpfe beachtlich vermehren werde. Vor nicht langer Zeit unternahm Frankreich einen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete mit mehreren Sprengköpfen der neuen Generation. Kein einziges Mal standen solche Taten auf der Tagesordnung des UNO-Sicherheitsrates.

   Es ist schon eine Unverschämtheit, dass diese Länder, die an der Spitze den Frieden und die Sicherheit der Welt zerstören, die Selbstschutzmaßnahme der DVRK problematisieren.

   Ich verurteile die gegen die DVRK gerichteten Versammlungen und Untersuchungen, die der UNO-Sicherheitsrat mit extremem Vorurteil und Doppelmaßstab durchführt, als eine schwere Verletzung der Würde und Souveränität eines unabhängigen Staates und als einen groben Verstoß gegen die UNO-Charta aufs Schärfste.

   Wenn der UNO-Sicherheitsrat gemäß seiner Mission zur Erhaltung des Friedens und der Sicherheit der Welt beitragen will, sollte er an den Prinzipien der Unparteilichkeit, Objektivität und Gleichheit konsequent festhalten.

   Falls er weiterhin nach dem Doppelmaßstab handelt, würde er keine Entspannung der Lage auf der Koreanischen Halbinsel, sondern deren Zuspitzung, keinen Dialog, sondern eine Konfrontation veranlassen.

   Wir werden es keinesfalls übersehen, dass einige Mitgliedsländer des UNO-Sicherheitsrates für die Erreichung des unreinen Ziels zur Verletzung der Souveränität der unabhängigen Länder und der Verhinderung ihrer Entwicklung die UNO missbrauchen.

   Der Versuch zur Verletzung der Souveränität der DVRK wird sicher zu ihrer gebührenden Gegenmaßnahme führen.

Pyongyang, den 28. März Juche 110 (2021)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s