KIM JONG UN: Ein heiliges Antlitz vom in sich vollendeten Ganzen

Am      1.      Mai      Juche      101      (2012)      suchte      der      hochverehrte Genosse KIM JONG UN ein Maschinenwerk im nördlichen Gebiet auf. Er besuchte das in diesem Werk neu errichtete Freizeitzentrum.

Bei der Besichtigung der beanstandungslos gestalteten Schwimmhalle erriet er die Wassertemperatur und meinte freudig, dass die Arbeiter ja wahrhaft darüber froh sein werden, wenn sie in dieser Halle baden und schwimmen.

Er stellte die Frage, ob er sich während des Besuches der Betriebe hier die Haare schneiden lassen dürfe. Er fragte zwanglos, wer ihm die Haare schneiden wolle. Jede Friseurin sagte zu ihm, dass sie ihm die Haare schneiden wolle. Ihnen sagte er, lasse er sich mal bei ihnen seine Haare schneiden. Er komme später noch einmal hierher, um sich die Haare zu schneiden.

Er besuchte auch den E-Spielraum und schätzte hoch ein, dass dieser Raum mit verschiedenartigen E-Spielgeräten versehen sei.

In der Basketballhalle schlug er den Ball auf den Boden und erriet dabei den Widerhall und schätzte die bessere Schalldämmung hoch ein. In dem Tischtennisplatz erriet er die Qualität die Tischtennisschläger und drückte seine Zufriedenheit damit aus, dass die Arbeiter darüber froh seien.

Es geschah, als er sagte, er wolle sich mit hiesigen Dienstleistenden zum Andenken fotografieren.

Die Dienstleistenden riefen lauthals Hurra gegenüber dem verehrten Marschall und rannten zu ihm.

Davon gab es eine demobilisierte Frau, die sagte, sie wartete beim Wehrdienst nur auf den Tag, an dem sie sich mit dem Obersten Befehlshaber zusammentreffen werde, und an seinem Arm hing, und auch die Dienstleistenden, die hastig an seinen beiden Armen hingen, da sie ganz nahe bei ihm stehen wollten.

Aber er tadelte sie gar nicht, sondern sagte warmherzig, sich schnell zusammen fotografieren zu lassen.

So sammelten sie sich wie die Kinder an ihm zusammen. Solches Aussehen ist ein heiliges Antlitz vom in sich vollendeten Ganzen, in dem der Führer und das Volk eine Familie bilden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s