Sprecher des Außenministeriums der DVR Korea warnte die USA vor ihrem Gefasel von „moralischer Sanktion“

Die USA faseln unter dem Vorwand einer „Menschenrechtsfrage“ von irgendeiner „moralischen Sanktion“. Diesbezüglich antwortete am 20. Oktober der Sprecher des DVRK-Außenministeriums auf die Frage eines Journalisten der Koreanischen Zentralen Nachrichtenagentur (KZNA) wie folgt:

Vor einigen Tagen sendeten die USA einen ehemaligen UN-Sonderberichterstatter bezüglich der Menschenrechtslage in der DVRK nach Seoul und ließen ihn Unsinn reden, es sei notwendig, unter dem Vorwand der „Menschenrechtsfrage“ „moralische Sanktionen“ wie Beschränkung unserer Teilnahme an internationalen Sportwettkämpfen einschließlich der Olympischen Spiele oder Verbot vom Sportaustausch mit anderen Ländern gegen uns zu verhängen.

Sein Gefasel wie ein homerisches Gelächter ist nichts anders als eine Sophisterei eines unwissenden Menschen, Geisteskranken, der über elementarstes Allgemeinwissen über den gesunden Geist der Olympiade, deren Hauptmission in Frieden, Freundschaft und Zusammenarbeit besteht, und über die in der internationalen Gesellschaft offiziell anerkannten Prinzipien nicht verfügt.

Was diesen UN-Sonderberichterstatter bezüglich der Menschenrechtslage in der DVRK betrifft, verlor er in seiner ganzen Amtszeit als öffentlicher UN-Beamter völlig die Unparteilichkeit und handelte als Marionette der USA. So ist er der gemeine Mensch, der die von den feindseligen Kräften fabrizierten Lügen wie ein Papagei plapperte und die Rolle als Stoßabteilung im gegen unsere Republik gerichteten Rummel um das „Menschenrecht“ spielte.

Die Wirklichkeit zeigt erneut klar und eindeutig, es sei ja gerecht, dass wir keinen Umgang mit ihm gepflegt haben, ganz zu schweigen von der Anerkennung.

Zudem ist es noch lächerlicher:

Die USA ließen durch solchen gemeinen entlassenen Menschen ein Theaterspiel, das die Welt zum Lachen bringt, inszenieren und ihn kauderwelschen, es sei notwendig, sogar unsere Teilnahme an den Olympischen Spielen zu beschränken. Hintereinander beschirmte und unterstützte der Sprecher für die Fragen in Ostasien und Pazifik im USA-Außenministerium diesen Schurken, indem er sagte, seine Behauptung sei logisch und eine Frage, die auch in der UNO zur Debatte gestellt werden muss.

In jüngster Zeit verleumdeten die offiziellen Personen wie die US-Außenministerin, der Unterstaatssekretär für die Fragen in Ostasien und Pazifik im USA-Außenministerium und USA-Vertreter in der UNO unabhängig von Zeit und Ort bei ihren Reden unsere „Menschenrechtslage“ und trafen sogar die „Flüchtlinge aus dem Norden“, den menschlichen Abschaum. Zudem ließen sie durch die Aufhetzung eines neu ernannten UN-Sonderberichterstatters den gegen unsere Republik gerichteten „Bericht über Menschenrechte“, der von Betrügerei und Lüge durchdrungen ist, der tagenden UN-Vollversammlung vorlegen.

Dadurch ist es klar und eindeutig ersichtlich, dass die Lage der USA, die sich als weltweit einzige Supermacht hinstellen, ganz erbärmlich ist und ihre Anti-Korea-Politik völlig gefährlichen Stand erreicht.

Wenn sie glauben, es sei möglich, mit den „moralischen Sanktionen“ wie Beschränkung unserer Teilnahme an internationalen Sportwettkämpfen einschließlich der Olympischen Spiele oder Verbot vom Sportaustausch mit anderen Ländern uns in Erstaunen zu setzen, ist das eine große Fehlkalkulation.

Uns ist es auch total egal, ob auf dem UN-Schauplatz solche Frage behandelt wird oder nicht. Aber für die davon hervorgerufenen unvorhersehbaren und ernsthaften Folgen müssen die USA und ihnen hörige Kräfte voll verantwortlich sein.

AiP-D Meinung: Die USA haben es gerade nötig über Menschenrechte zu reden…

Täglich gibt es Todesschüsse Schießwütiger in den USA, bei denen Unschuldige ermordet werden. Polizisten ermorden Schwarze nach Herzenslust. Schwarze und Einwanderer werden nach wie vor diskriminiert, Kranke und Arme nicht medizinisch versorgt, weil sie kein Geld haben, ganz zu schweigen von den horrenden Menschenrechtsverletzungen der US-Administration im Ausland.

Sie brechen Kriege vom Zaum, morden in aller Welt grausamst, führen völkerrechtswidrig Kriege und Drohnenangriffe gegen Unschuldige, beuten viele Nationen gnadenlos aus, durchziehen die Welt mit illegalen CIA-Gefängnissen, wo Unschuldige ohne jede richterliche Anordnung eingekerkert werden, foltern, morden, vergewaltigen wie Bestien besessen und sprechen dann von „Moral“? Das ist die widerlichste und größte Heuchelei und schreit zum Himmel. Nur ethisch und moralisch völlig Verkommene fallen noch darauf rein. Die fortschrittlichen Menschen und Nationen der Welt durchschauen das bösartige Intrigenspiel der US-Imperialisten und ihrer Hintermänner und Vasallen.

Die USA und ihre Lakaien gehören international isoliert und geächtet, sanktioniert und von der UNO und Weltgemeinschaft ausgeschlossen!

Erst wenn diese Verkommenen vom Erdball verschwunden sind, können die Aufrechten, Ehrlichen und Anständigen aufatmen und in Frieden und wahrer Freiheit leben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: