Korea: Nord-Süd-Verhandlung auf hoher Ebene

In großer Erwartung und unter ebensolcher Anteilnahme aller Landsleute, im In- und Ausland fand am 9. Januar 2018 im „Haus vom Frieden“ der südlichen Seite in Panmunjom die Nord-Süd-Verhandlung auf hoher Ebene statt.

Zugegen waren die Delegation unserer Seite unter Leitung von Ri Son Gwon, dem Vorsitzenden des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes in der DVR Korea und die Delegation der südlichen Seite unter Leitung vom Vereinigungsminister Jo Myong Gyun. Auf der Verhandlung besprachen die Behörden des Nordens und des Südens vernünftig prinzipienfeste Fragen wie erfolgreiche Austragung der 23. Olympischen Winterspiele in Südkorea und Verbesserung der innerkoreanischen Beziehungen. Daher gaben beide Seiten das gemeinsame Kommuniqué mit folgendem Inhalt heraus:

Das gemeinsame Kommuniqué der Nord-Süd-Verhandlung auf hoher Ebene

Am 9. Januar fand in Panmunjom die Nord-Süd-Verhandlung auf hoher Ebene statt.

Auf der Verhandlung besprachen beide Seiten vernünftig die Fragen wie Teilnahme der Delegation nördlicher Seite an den 23. Olympischen Winterspielen und den Olympischen Spielen der Behinderten und Verbesserung der innerkoreanischen Beziehungen gemäß den Wünschen und Erwartungen aller Landsleute und vereinbarten wie folgt:

1. Zwischen dem Norden und dem Süden ist vereinbart worden, miteinander aktiv zusammenzuwirken, damit die 23. Olympischen Winterspiele im südlichen Gebiet und die Olympischen Spiele der Behinderten erfolgreich ausgetragen und so zum Anlass für die Demonstration von unserem nationalen Prestige werden.

Diesbezüglich beschloss die nördliche Seite, für Olympische Winterspiele die Delegationen auf hoher Ebene und des Nationalen Olympischen Komitees, die Sportler-, Anfeuerungs- und Künstlergruppen, das Taekwondo-Demonstrationsteam und die Journalistengruppe zu schicken. Die beiden Seiten kamen überein, dass die südliche Seite dementsprechende Bequemlichkeit gewähren sollte.

Beide Seiten trafen miteinander ein Aggreement, die Sachverständigenverhandlung bezüglich der Absendung vom Vortrupp der nördlichen Seite für vorherige Vor-Ort-Expedition und der Teilnahme der nördlichen Seite an den Olympischen Winterspielen abzuhalten und nachher dementsprechende Tagesordnung in der Weise vom Protokollaustausch zu besprechen.

2. Nord und Süd beschlossen, sich für die Milderung der militärischen Spannungen, die Schaffung einer friedlichen Atmosphäre auf der Koreanischen Halbinsel und die Förderung der nationalen Versöhnung und Geschlossenheit gemeinsam anzustrengen.

Nord und Süd teilten gleiche Ansichten über Entspannung der militärisch angespannten Lage in der gegenwärtigen Etappe und einigten sich miteinander darüber, dementsprechende Verhandlung zwischen beiden Militärbehörden abzuhalten.

Nord und Süd sind übereingekommen, durch die Aktivierung von Kontakten gegenseitigen Besuchen, Austausch und die Zusammenarbeit auf verschiedenen Gebieten die nationale Aussöhnung und Verbundenheit zu fördern.

3. Nord und Süd beschlossen, die Nord-Süd-Erklärungen zu achten und alle Fragen bei Nord-Süd-Beziehungen vom Prinzip „Durch unsere Nation selbst“ aus durch Dialoge und Verhandlungen zu lösen.

Es ist zwischen beiden Seiten vereinbart worden, dass sie mit den Verhandlungen auf hoher Ebene für die Verbesserung der innerkoreanischen Beziehungen auch die Verhandlungen in jedem Bereich abhalten.

Advertisements

One response to “Korea: Nord-Süd-Verhandlung auf hoher Ebene

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s