Korea: Das bedeutungsvolle Jahr

Das bedeutungsvolle Jahr, in dem
die helle Aussicht für die Vereinigung
des Vaterlandes eingeleitet wurde

Dieses Jahr war ein bedeutungsvolles Jahr, in dem bei der Verbesserung der innerkoreanischen Beziehungen die besonderen Ereignisse hintereinander folgend eingetragen und die neue Blütezeit für die friedliche Vereinigung und den nationalen Zusammenschluss eingeleitet wurden.

Nur bis zum Ende des letzten Jahres entstand zwischen dem Norden und dem Süden Koreas die angespannte Lage, in der jederzeit ein Krieg auszubrechen drohte. Auf dem internationalen Schauplatz wurden die Stimme der Unruhe und Besorgnis lautstark gehoben, ob es in Weltkrieg übergehen würde, wenn auf der Koreanischen Halbinsel, die sich im strategischen wichtigen Punkt der asiatisch-pazifischen Region befindet und auf der die Interessen der Großmächte verschärft entgegengestellt sind, ein Krieg ausbrechen würde.

Aber die Wirklichkeit wurde ganz im Gegenteil dazu. Am ersten Tag des Neujahrs 2018 sprach KIM JONG UN bei seiner Neujahrsansprache, die DVR Korea werde allen einschließlich der Oppositionsparteien, von der Regierungspartei ganz zu schweigen, der Organisationen aller Klassen und Schichten und der einzelnen Persönlichkeiten in Südkorea den Weg für Gespräche, Kontakte und Reiseverkehr offen halten, wenn sie von ganzem Herzen die nationale Aussöhnung und Verbundenheit herbeiwünschen. Seine Ansprache wurde per elektrische Welle in ganze Welt gesandt.

Danach wurde die Nord-Süd-Gipfelverhandlung durchgeführt, und die 23. Winterolympiade erfolgreich ausgetragen.

Auf der Koreanischen Halbinsel begann die Atmosphäre nicht der Konfrontation, sondern des Gesprächs, der Versöhnung und der Entspannung herzustellen.

Am 5. März traf sich KIM JONG UN mit den Angehörigen der südkoreanischen Delegation des Sonderabgesandten, die Pyongyang besuchten, zusammen und bemerkte, diesmalige Winterolympiade würde zu einer sehr wichtigen Gelegenheit, die Tatkraft und Würde der koreanischen Nation in Im- und Ausland zu demonstrieren und eine günstige Atmosphäre für die Versöhnung, Verbundenheit und des Gesprächs zwischen dem Norden und dem Süden zu schaffen.

Er erklärte dabei wiederholt, es sei unsere konsequenter prinzipieller Standpunkt und sein fester Wille, mit vereinter Kraft unserer Nation die Nord-Süd-Beziehungen vor aller Welt energiegeladen voranzutreiben und eine neue Geschichte für die Vereinigung des Vaterlandes zu schreiben.

Dank des patriotischen Willens um die Vereinigung und der großzügigen Entschiedenheit von KIM JONG UN wurde am 27. April in Panmunjom das 3. Nord-Süd-Gipfeltreffen und die Verhandlung durchgeführt und die „Panmunjom-Erklärung für Frieden, Aufblühen und Vereinigung der Koreanischen Halbinsel“ angenommen.

In der historischen Panmunjom-Erklärung sind der konsequente Standpunkt und die gründliche Stellung, die feste Courage und das sichere Selbstgefühl widerspiegelt, weshalb sie von den ganzen Landsleuten begrüßt und unterstützt wurde, sobald sie veröffentlicht wurde.

Am 26. Mai, genau 29 Tage später, ist das Nord-Süd-Gipfeltreffen im April und die Verhandlung vonstatten gegangen, wurden die Arbeitskontakte in verschiedenen Bereichen zwischen dem Norden und dem Süden zustande gebracht und das Treffen der getrennten Familienangehörigen und Blutsverwandten und wurde die Militärverhandlung zwischen dem Norden und dem Süden und die Eröffnung des gemeinsamen Verbindungsbüros ungehindert vorangetrieben.

Im September vollzog sich erneut die Nord-Süd-Gipfelverhandlung, und dadurch erreichte die Begeisterung und Freude der Nation ihren Höhenpunkt. Durch die „Pyongyanger Gemeinsame September-Erklärung“ bei dem Treffen und Verhandlung und die praktischen Maßnahmen zu deren Verwirklichung konnten sich die ganzen Landsleute den begeisterten Atem des Zeitalters für hoffnungsvolle Zukunft für die souveräne Vereinigung, den Frieden und das Gedeihen fühlen.

Als KIM JONG UN nach der erfolgreichen 5. Nord-Süd-Gipfelverhandlung mit dem Präsidenten Moon Jae In auf das Gebirge Paektu, heiligen Berg der Nation, aufstieg, konnten sie von noch festerer Überzeugung sein, dass Nord und Süd eine gleiche Nation sind, die aus dem Paektu abstammt.

Parallel zur raschen Entwicklung der Nord-Süd-Beziehungen wurde auch bei Beziehungen zwischen der DVR Korea und den USA eine dramatische Wende eingeleitet.

Am 12. Juni fand in Singapur unter begeisterter Unstützung und Begrüßung der ganzen Welt das Gipfeltreffen und die Verhandlung zwischen beiden Staaten statt, und die Fragen nach der Aufnahme der neuen Beziehung zwischen beiden Ländern und der Schaffung eines standhaften und festen Friedenssystems auf der Koreanischen Halbinsel wurden tief gründlich erörtert.

Über solche Wirklichkeit meldeten die umfangreichen Medien der Welt und die Experten, KIM JONG UN leite die Strömung für die Schaffung des Friedens auf der Koreanischen Halbinsel und in der Region und die Vereinigung Koreas. Das Konzept und die Initiative KIM JONG UNs, das neue Zeitalter des Friedens und des Aufblühens einzuleiten, wird von der ganzen Welt voll und ganz unterstützt. Dank KIM JONG UN, weltweites Politikers und außergewöhnlicher Geistesgröße wird sich die Sache der DVR Korea für die Vereinigung unbedingt verwirklicht.

Die Verbesserung der Lage auf der Koreanischen Halbinsel und der innerkoreanischen Beziehungen zeigt deutlich, die Sicherung des Friedens und die souveräne Vereinigung des Vaterlandes sei der Wunsch der Landsleute und die unaufhaltbare Zeitströmung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s