Japan muss für seine Verbrechen gegen die koreanische Nation bezahlen

Pyongyang, 8. März Juche 107 (2018) (KZNA) — Ein Sprecher des Koreanischen Komitees für Maßnahme über Sexsklaverei durch die japanische Armee und Opfer der Entführung veröffentliche am 8. März in Bezug auf die neue Enthüllung eines Videos über das barbarische Massaker koreanischer Sexsklavinnen von den japanischen Imperialisten gegen Ende des Zweiten Weltkrieg eine Stellungnahme.

Das Video, das im Nationalarchiv der USA aufbewahrt wird, zeigt die Aufnahmen der Szene von koreanischen Frauen, die am 15. September 1944 von den japanischen imperialistischen Aggressortruppen in der Provinz Yunnan erbarmungslos getötet wurden, nachdem sie auf den Schlachtfeldern in die sexuelle Sklaverei gezwungen worden waren.

Es wurde auch ein Operationsheft der Alliierten veröffentlicht, das beinhaltet, dass die japanische Armee am 13. September 1944 30 koreanische Frauen erschossen hat, die sie als Sexsklaven führten.

Die Fakten beweisen eindeutig, dass Japan der Todfeind der koreanischen Nation ist, da es schreckliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit beging, die auch für kommende Generationen niemals erlöst werden können.

Für die abscheulichen sexuellen Sklavereiverbrechen, die von Japan begangen wurden, ist keine Verjährungsfrist anwendbar.

Die Abe-Gruppe in Japan behauptet jedoch unverschämt, dass „es keine Daten gibt, die beweisen, dass Trostfrauen für die kaiserliche japanische Armee gezwungen wurden“ und dass „es Freiwilligendienst für das Geldverdienen war“, was die Opfer der sexuellen Sklaverei beleidigt.

Sie boten der Gruppe von Park Geun Hye sogar ein paar Cent Geld an, um eine Art „Vereinbarung“ zu schmieden, die sie „endgültig und unumkehrbar“ nannten.

Die Berichte internationaler Organisationen, die auf Japans abscheuliche Verbrechen hinwiesen, wurden von den Japanern offen kritisiert, und Japan forderte hartnäckig die Abschaffung von Statuen einer Sexsklavin für die japanische Armee in verschiedenen Ländern. Weit davon entfernt, die beispiellosen Verbrechen zu bereuen, nennt Japan sich einen „normalen Staat“, der in der Lage ist, einen Krieg mit der Unterstützung der USA zu führen, wobei er offen seine Ambitionen für die Reinvasion der koreanischen Halbinsel und des asiatischen Kontinents offenlegt. Diese Übeltat ist ein unerträglicher Spott und eine Beleidigung für die koreanische Nation.

Wir werden niemals alle Verbrechen verzeihen, die Japan gegen die koreanische Nation in der Vergangenheit begangen hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s