Schlagwort-Archive: 300.000

Kundgebung in Pyongyang

Fernsehbericht über die Meldung von über 300 000 Freiwilligen
(mit englischen Untertiteln)

Fernsehbericht über die Kundgebung und Abreise

Eine Kundgebung der Stadt Pyongyang für die Demonstration der Macht der Sondertruppen bei der Beseitigung der Taifunschäden fand am 8. September auf dem Platz vor dem Sonnenpalast Kumsusan, heiliger Stätte von Juche, statt.

Daran nahmen Kim Jae Ryong, Ri Il Hwan und Choe Hui, Mitglieder des Politbüros und stellvertretende Vorsitzende des ZK der Partei der Arbeit Koreas, der Vorsitzende des Stadtkomitees Pyongyang der Partei, der Vorsitzende des Volkskomitees der Stadt Pyongyang, die führenden Funktionäre der Divisionen der Hauptstadtparteimitglieder, 12 000 Angehörige der Hauptstadtdivisionen, die als Freiwillige von den Parteiorganisationen vorgeschlagen wurden, die Mitarbeiter der Organe, Werke und Betriebe der Hauptstadt teil.

Vor Beginn der Veranstaltung verbeugten sich alle Teilnehmer vor den Sonnenporträts der früheren Staatsführer KIM IL SUNG und
KIM JONG IL.

Ri Il Hwan hielt ein Referat. weiterlesen


Parteimitglieder der Stadt Pyongyang meldeten sich zur Wiedergutmachung in den Bezirken Süd- und Nord-Hamgyong

Voller Begeisterung akzeptierten alle Funktionäre und Parteimitglieder in der Stadt Pyongyang den historischen offenen Brief KIM JONG UNs und erhoben sich zum Aufruf des ZK der Partei.

Nur an einem Tag, am 6. September, meldeten sich mehr als 300 000 Parteimitglieder mit dem Elan, das Vorhaben des ZK der Partei in die Tat umzusetzen, zu Gebieten für den Wiederaufbau in den Bezirken Süd- und Nord-Hamgyong, und ihnen folgend wirkten auch die Werktätigen aktiv zusammen, also die Zahl der Freiwilligen nimmt weiter zu.

Der gehobene Elan der Parteimitglieder in der Stadt Pyongyang, die Wiedergutmachung in der von der Partei festgestellten Zeit und auf dem von ihr gewünschtem Niveau auf jeden Fall zu beenden und dem ZK der Partei den sieg- und ruhmreichen Bericht zu geben, nimmt mit jedem Tag zu.

Zum Thema