Kundgebung in Pyongyang

Fernsehbericht über die Meldung von über 300 000 Freiwilligen
(mit englischen Untertiteln)

Fernsehbericht über die Kundgebung und Abreise

Eine Kundgebung der Stadt Pyongyang für die Demonstration der Macht der Sondertruppen bei der Beseitigung der Taifunschäden fand am 8. September auf dem Platz vor dem Sonnenpalast Kumsusan, heiliger Stätte von Juche, statt.

Daran nahmen Kim Jae Ryong, Ri Il Hwan und Choe Hui, Mitglieder des Politbüros und stellvertretende Vorsitzende des ZK der Partei der Arbeit Koreas, der Vorsitzende des Stadtkomitees Pyongyang der Partei, der Vorsitzende des Volkskomitees der Stadt Pyongyang, die führenden Funktionäre der Divisionen der Hauptstadtparteimitglieder, 12 000 Angehörige der Hauptstadtdivisionen, die als Freiwillige von den Parteiorganisationen vorgeschlagen wurden, die Mitarbeiter der Organe, Werke und Betriebe der Hauptstadt teil.

Vor Beginn der Veranstaltung verbeugten sich alle Teilnehmer vor den Sonnenporträts der früheren Staatsführer KIM IL SUNG und
KIM JONG IL.

Ri Il Hwan hielt ein Referat.

Er verwies darauf, dass der Vorsitzende der Partei der Arbeit Koreas,
KIM JONG UN, im entscheidenden und verantwortungsvollen Zeitpunkt, wo man einen weiteren wichtigen Wendepunkt für den Sieg in der Geschichte der Partei und des revolutionären Kampfes einleiten soll, die Parteimitglieder der Hauptstadt zu Fahnenträgern und Angreifern für die Beseitigung der Taifunschäden gestellt hat, was die höchste Bevorzugung und Ehre bedeutet.

Die Parteimitglieder der Hauptstadt, so fuhr der Referent fort, sollten das große Vertrauen von KIM JONG UN und seine Erwartung beherzigen und die programmatischen Aufgaben im historischen Offenen Brief unbedingt erfüllen.

Alle Kämpfer sollten sich aktiv dafür einsetzen, so schnell wie möglich ein neues welterschütterndes Heldenepos zu schaffen, auf dem Platz vor dem Sonnenpalast Kumsusan den Genossen KIM IL SUNG und
KIM JONG IL den Gruß zu entbieten und dem
Genossen KIM JONG UN eine Siegesmeldung zu erstatten.

Auf dem Meeting gab es weitere Reden.

Die Redner äußerten ihren Entschluss dazu, an der vordersten Front, auf die die Partei die ganze Kraft konzentriert, den Mut und Schneid der Hauptstadtparteimitglieder voll zu demonstrieren, die von der Partei vorgelegten Kampfaufgaben auf höchstem Niveau und in kürzester Zeit perfekt zu erfüllen und dem Genossen KIM JONG UN einen Bericht der Treue und Ehre zu erstatten.

Auf der Veranstaltung wurde ein Eid an KIM JONG UN verabschiedet.

Im Auftrag des Vorsitzenden KIM JONG UN verliehen Kim Jae Ryong und Ri Il Hwan den führenden Kommandeuren der ersten und der zweiten Division der Hauptstadtparteimitglieder jeweils die Divisionsfahne.

Anschließend gab es eine Parade der Divisionen.

Nachdem die Parteimitglieder der Hauptstadt im Sonnenpalast Kumsusan, der heiligen Stätte von Juche, einen Eid zur Treue ablegten, starteten sie in gehobener Stimmung zur Front für die Verteidigung des Volkes.

Auf den Straßen, wo die Busse mit den Angehörigen der Divisionen der Parteimitglieder der Hauptstadt fuhren, winkten die Werktätigen der Stadt den Parteimitgliedern, die sich nach dem Appell der Partei einmütig erhoben haben, zum Abschied zu.

Die stellvertretenden Vorsitzenden des ZK der PdAK, der Vorsitzende des Stadtkomitees Pyongyang der PdAK, der Vorsitzende des Volkskomitees der Stadt Pyongyang, die Funktionäre des ZK der Partei, die Mitarbeiter der Partei- und Machtorgane der Stadt und die Hauptstädter verabschiedeten sich auf den Bahnhöfen Pyongyang und Taedonggang und dem Bahnhof der Jugend Sopho von den Angehörigen der Divisionen der Parteimitglieder der Hauptstadt.

Auch die Fahrzeuge mit Baumaschinen, -geräten und -materialien und Nahrungsmitteln fuhren zur Front für den Wiederaufbau der Katastrophengebiete ab.

An demselben Tag ließen auch die Arbeiter des Vereinigten Zementwerkes Sangwon, die sich getreu dem historischen Offenen Brief vom
Vorsitzenden KIM JONG UN an alle Parteimitglieder der Hauptstadt Pyongyang für die Produktionssteigerung einsetzen, den ersten Zug mit Zement in Richtung der Front für den Wiederaufbau der Katastrophengebiete in den Bezirken Nord- und Süd-Hamgyong abfahren.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s