Kim Jong Un: Rede auf der Feier zur Einweihung des Paektusan-Kraftwerkes der Heroischen Jugend

151004 - Naenara - KIM JONG UN - Rede auf der Feier zur Einweihung des Held-Jugend-Kraftwerkes Paektusan - 백두산대국의 자랑스러운 청춘대기념비, 청년강국의 상징 백두산영웅청년발전소 훌륭히 완공 경애하는 김정은동지께서 발전소준공식에 참석하시여 력사적인 연설을 하시고 전체 건설자들과 함께 기념사진을 찍으시였다

Die Rede als PDF-Ausgabe zum Herunterladen

3. Oktober Juche 104 (2015)

Vertrauenswürdige Jugendavantgardisten!

Liebe Anwesende!

Genossen!

Heute verkünden wir unter begeistertem Glückwunsch der Armee und des Volkes des ganzen Landes vor der ganzen Welt die Einweihung des Paektusan-Kraftwerkes der Heroischen Jugend.

Das Kraftwerk entstand majestätisch gleich dem unbeugsamen Geist der unserer großen Partei folgenden jungen Menschen im Songun-Zeitalter. Das ist ein großes Fest, das den 70. Jahrestag der Gründung der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) bedeutsam krönt, und ein großes Ereignis, das die lichtvolle Zukunft unseres Staates ankündet.

Hier auf der Baustelle des Kraftwerkes am Fuße des Paektu-Gebirges, wo ein Mythos von der heroischen Jugend geschaffen wurde, errichteten unsere zuverlässigen jungen Menschen, das kostbare Blut und ebensolchen von der Vaterlandsliebe und Treue zeugenden Schweiß vergießend bzw. schwitzend, mit dem Geist der todesmutigen Durchsetzung hoch das Großmonument der Jugend, sodass die ganze Welt darum beneiden wird, und entsprachen hervorragend den Erwartungen des ZK der Partei.

Unsere Jugendlichen nahmen den kämpferischen Aufruf der Partei, bis zu deren 70. Jubiläumstag das Paektusan-Kraftwerk der Heroischen Jugend zu einem Großdenkmal der Jugend ausgezeichnet zu erbauen, in ihre von Blut wallenden Herzen an und prägten hier auf der Paektu-Hochebene Spuren der in der Geschichte der Bewegung der koreanischen Jugend leuchtendsten Großtaten.

151004 - Naenara - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN bei Einweihung des Held-Jugend-Kraftwerkes Paektusan - 04 - 백두산대국의 자랑스러운 청춘대기념비, 청년강국의 상징 백두산영웅청년발전소 훌륭히 완공 경애하는 김정은동지께서 발전소준공식에 참석하시여 력사적인 연설을 하시고 전체 건설자들과 함께 기념사진을 찍으시였다 151004 - Naenara - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN bei Einweihung des Held-Jugend-Kraftwerkes Paektusan - 03 - 백두산대국의 자랑스러운 청춘대기념비, 청년강국의 상징 백두산영웅청년발전소 훌륭히 완공 경애하는 김정은동지께서 발전소준공식에 참석하시여 력사적인 연설을 하시고 전체 건설자들과 함께 기념사진을 찍으시였다

Die Mitglieder der Paektusan-Stoßbrigade der Heroischen Jugend, avantgardistische Kämpfer unserer Partei, schütteten jahrelang in der tiefen Schlucht des hohen und steilen Gebirges, das von der Hauptstadt Pyongyang über Hunderte Kilometer entfernt liegt, Staudämme für alle Generationen auf und wandten so schonungslos all die Kraft und Leidenschaft ihrer kostbaren Jugendzeit auf.

Mitten in der grimmigen Kälte im nördlichen Binnenland zerhauten sie nicht ein oder zwei Jahre, sondern jahrelang mit Hammer und Steinmeißel Naturfelsblöcke, versetzten Berge, bauten Staudämme und gruben Meter um Meter den Wassertunnel. Ihre großen Arbeitsleistungen sind nicht in Schrift und Worte zu kleiden.

Sie eröffneten den Transportweg mit Schlitten und Pferdeschlitten, wenn durch die schneidende Kälte sogar die Transportmittel eingefroren sind. Die Opferbereiten von ihnen sprangen ins eiskalte Wasser des Flusses Sodu und unterstützten mit ihrem ganzen Körper als „Eispfeiler“ die Gleisschienen. Auch andere Jugendliche setzten sich für den Bau des Kraftwerkes ein. Vor dem revolutionären Charakter, der Opferbereitschaft und dem patriotischen Geist all dieser jungen Menschen wird jedermann seinen Kopf neigen.

Insbesondere wurde mit dem von unserer Partei verliehenen Schneid und Heldenmut der Jugend von Paektu ein heißer Kampf, bei dem Tag und Nacht nicht unterschieden wurden, entfaltet und so das umfangreiche Arbeitspensum, das einer zehnjährigen Arbeit gleichkam, nur in mehr als 120 Tagen bewältigt und der Bau des Staudamms des Kraftwerkes Nr. 1 fertig gestellt. Das ist Frucht der Treue, die von der patriotischen Selbstlosigkeit der Jugend von Paektu und anderer Bauarbeiter, die sich zur Generalmobilmachung erhoben, um der Geschichte des Baus eines von unserer Partei erstrebten Staates der mächtigen Jugend mit rühmenswerten Arbeitserfolgen zur Ausstrahlung zu verhelfen, getragen wurde, und ein Mythos von der heroischen Jugend, der nur von der in der Geborgenheit unserer Partei erzogenen und herangebildeten koreanischen Jugend geschaffen werden konnte.

Im Prozess des Baus des Staudammes des Kraftwerkes Nr. 1 wuchsen unsere Jugendlichen zu Helden der Zeit und Riesen des Schaffens heran und bewiesen die Geschichte der Wertschätzung der Jugend unserer Partei in der Wirklichkeit.

Der hohe Staudamm, der dort in Sicht ist, ist die Anhäufung der flammenden patriotischen Treuergebenheit unserer Jugendavantgardisten, und die Höhe des Staudammes des Kraftwerkes Nr. 1 stellt die Höhe der Würde unseres Vaterlandes, das über die heroische Jugend verfügt, des Staates der mächtigen Jugend, dar.

Der Kampfelan der Angehörigen der Jugendstoßabteilungen und der jungen Armeeangehörigen, die trotz der Zeitnot wegen des Baus des Kraftwerkes landschaftlich schöne sozialistische Dörfer für die Einwohner der unter Wasser gesetzten Ortschaften errichteten und die Bewaldung und gartenbauarchitektonische Gestaltung des Gebiets des Kraftwerkes auf sich nahmen, zeigt die Welt der hehren Treuergebenheit unserer jungen Menschen, die die Parteipolitik, sei sie zehn, ja auch hundert, ausnahmslos mit Todesverachtung durchsetzen.

In jedem großen monumentalen Bauwerk, das auf diesem Boden entstand, sind heldenhafte Großtaten unserer Jugendlichen eingeprägt, und es gibt unzählige Schöpfungen, die mit dem Wort „Jugend“ genannt werden.

In dieser Welt gibt es keine Jugendlichen wie unsere Jugend, die sich nicht auf die Prachtstraße einer Stadt, sondern aus eigenem Antrieb in ein unbewohntes abgelegenes Gebirgsland begibt, dort die Absicht der Partei zum Erblühen bringt und darin ihren Lebenssinn sieht, also solche hervorragende Jugendlichen, die selbst den Studienplan namens „Jugend-Hochschule von Paektu“ ausarbeitet und, jeden Tag und jeden Augenblick die Noten des Gewissens gebend, an sich revolutionär arbeitet.

Beim Anblick des stolzreichen kämpfenden Antlitzes der Angehörigen der Jugendstoßbrigade war ich Ihnen zu Tränen gerührt dankbar und vermochte das Gemüt nicht zu unterdrücken, Sie alle mit beiden Armen hoch zu erheben, als ob der Himmel hinaufgetragen würde.

Jedes Mal, wenn unserer Revolution die Prüfungen und Schwierigkeiten im Wege standen, standen in meinem Herzen die Jugendlichen, die freiwillig zur Baustelle des Paektusan-Kraftwerkes der Heroischen Jugend kamen, hier den ersten Schritt ins Leben taten, ins Plateau von Paektu den Spaten zur Vaterlandsliebe einstachen und, Blut und Schweiß der Jugend widmend, das Diplom der Jugend-Hochschule bekamen, als Stützpfeiler.

Während sich zurzeit im Weltmaßstab die Jugendfrage in den heißesten Regionen und Konfliktgebieten als die heikelste Frage erweist, wird unsere Jugend zum Stützpfeiler und standhaften Stützpunkt im Herzen unserer Partei.

Wenn ich an unsere Jugendlichen denke, die beim Aufbau des Paektusan- Kraftwerkes der Heroischen Jugend, der im Gegensatz zu anderen Bauobjekten unter den schlimmsten Bedingungen erfolgte, heldenhaften Großtaten vollbrachten, sprudelt in mir der unbeugsame Wille, für die Jugend, die Zukunft des Vaterlandes, bis zum Ende die Revolution zu verwirklichen.

Gewiss erfreut sich unsere Partei des größten Glücks aller großen Glücke, die hervorragende Jugend zu haben.

Das Zentralkomitee der Partei schätzt unsere vertrauenswürdigen Jugendlichen hoch ein, die durch die angestrengten Bemühungen und den opferbereiten Kampf bewiesen, dass der Entschluss unserer Partei eben die Realität und Praxis ist, und den Geist der Jugendavantgardisten aller Welt veranschaulichten.

Auf diesem bedeutsamen Platz entbiete ich im Namen der Partei der Arbeit Koreas den Angehörigen der Paektusan-Stoßbrigade der Heroischen Jugend, den Angehörigen der Volksarmee und allen anderen Erbauern, die beim Bau des Kraftwerkes große Arbeitsleistungen vollbrachten, zusammengenommen das Herz
Kim Jong Il
s, der die Jugendlichen wie Perle und Edelsteine geschont und herausgestellt hatte, herzlichsten Dank und kämpferische Grüße.

Genossen!

Ich stehe jetzt auf dem Platz der Feier zur Einweihung des Paektusan-Kraftwerkes der Heroischen Jugend, und der Gedanke an
Kim Jong Il
, der, von dem weit entfernt liegenden Sonnenpalast Kumsusan aus auf uns hinunterblickend, uns beglückwünschen würde, wir seien großartig, wird inständiger.

Das Paektusan-Kraftwerk der Heroischen Jugend ist ein rühmenswertes Bauwerk, das die Macht der Politik unserer Partei, auf die Jugend Wert zu legen, in der die glühende Liebe Kim Jong Ils zur Jugend und Zukunft kondensiert ist, nachhaltig demonstriert.

Kim Jong Il hatte an dem revolutionären Grundsatz, dass es in dieser Welt nichts Unerreichbares gibt, wenn sich die Jugendlichen, die vertrauenswürdigen Fortsetzer der Revolution und die vitalste Formation der Gesellschaft, erheben, unbeirrt festgehalten und im festen Glauben an unsere Jugend dem Jugendverband den Bau dieses Kraftwerkes völlig anvertraut.

Er wies mehrmals darauf hin, dass der Bau des Kraftwerkes, mit dem die Volksarmee oder das Ministerkabinett beauftragt werden könnte, unseren Jugendlichen völlig anvertraut wurde, weil der Jugendverband eine mächtige Kampforganisation ist, die die Konzeptionen unserer Partei unbedingt verwirklicht, und in gewichtigem Sinne es darauf abzielt, durch diesen Prozess die Jugendlichen zu erziehen und abzuhärten.

Er sorgte dafür, dass in Widerspiegelung der Bestrebungen der Jugendlichen, die zu dem Paektu-Gebirge, dem heiligen Berg der Revolution, aufblickend die Sache der Partei treu unterstützen, der Stoßbrigade ein sinnvoller Name gegeben wurde, alle im Zusammenhang mit dem Bau des Kraftwerkes stehenden Probleme gelöst wurden und ein Sonderflugzeug den Angehörigen der Stoßbrigade die von seiner Liebe zeugenden Wattejacken brachte.

Kim Jong Il beendete in der letzten Zeit seines revolutionären Lebens trotz Unwohlseins den Auslandsbesuch, stellte alle wichtigen Angelegenheiten der Partei und des Staates hintan, suchte schnurstracks die Baustelle des Kraftwerkes am steilen Bergabhang auf, schätzte die Kampferfolge der Jugendlichen hoch ein und regte sie zu neuen Heldentaten an. Die Spuren der Tränen erregenden patriotischen Hingabe unseres Heerführers sind überall im Kraftwerk deutlich eingeprägt.

Anlässlich des 70. Gründungstages der Partei entstand hervorragend das Paektusan-Kraftwerk der Heroischen Jugend als ein Großmonument der Jugend, was die kluge Führung der großen Führer und unserer Partei demonstriert, welche die Jugendlichen zu Fortsetzern der Revolution zuverlässig entwickelten.

Bei der Beobachtung des Bauprozesses des Paektusan-Kraftwerkes der Heroischen Jugend freute sich die Partei am meisten eher darüber, dass unsere Jugendlichen durch den Bau dieses Kraftwerkes gemäß Kim Jong Ils Absicht mit der einzigen Idee ausgerüstet und fester zusammengeschlossen wurden, als darüber, dass der Staudamm des Kraftwerkes fertig gestellt und die Lösung der angespannten Elektrizitätsfrage im Gebiet des Paektu-Gebirges möglich wurde. Das ist das Wichtigste und der größte Erfolg für uns.

Aus dem über zehnjährigen harten und groß angelegten Kampf mit der Natur sind zahlreiche junge Helden und Kernkräfte unserer Epoche hervorgegangen, die durch eine Blutlinie des gleichen Schicksals mit dem Zentralkomitee der Partei verbunden sind und mit auch beim Tod unwandelbarer revolutionärer Überzeugung die Partei todesmutig verteidigen.

Die Jugendavantgardisten, die mit reinem Wasser und Luft von Paektu ihren Körper und ihre Seele gestählt und in schneidendem Sturm von Paektu die innere Haltung und Überzeugung entwickelt haben, sind die zuverlässigsten Fortsetzer unserer Partei und starke Stützpfeiler, die unser sozialistisches Vaterland unterstützen.

Umgeben von Vertrauen und Liebe der Partei, ist ein großes Heer von tapferen Feldherren für die Verwirklichung des koreanischen revolutionären Werkes herangewachsen, die sich durch starke Organisiertheit und Diszipliniertheit auszeichnen und deren Herzen in Begeisterung nach Revolution und Kampfelan entbrennen. Das ist ein großer Sieg, der mit der Gewinnung von Hunderttausenden, ja Millionen Kilowatt Strom nicht zu vergleichen ist.

Da es ein großes Heer von solchen Jugendlichen gibt, ist unsere Partei stark und unser Vaterland demonstriert seine Macht als in der Welt einmaliges Land der starken Jugend.

Durch den Bau des Paektusan-Kraftwerkes der Heroischen Jugend wurden der Sturmgeist der Jugend und die Jugend-Kultur im Songun-Zeitalter, wertvoller Reichtum der Jugendbewegung in unserem Land, geschaffen.

Der Sturmgeist der Jugend im Songun-Zeitalter entstand hier auf dem Kampfplatz zur groß angelegten Naturumgestaltung, wo das Paektu-Gebirge, der heilige Berg der Revolution, greifbar nahe liegt, in dem die koreanische Revolution eingeleitet wurde. Dieser Geist ist ein Geist, mit dem man sich den Aufruf der Partei ins Herz einprägte und allen Hindernissen trotzend geradewegs voranstürmt, ein stürmischer Angriffsgeist, wie explodierender Sprengkörper mit einem Schlag einen Berg niederzureißen und auch einen Strom abzuriegeln, und ein Geist der Selbsthilfe und Anstrengungen, auch unter unbeschreiblich schlimmsten Bedingungen mit kameradschaftlicher Liebe und Macht des Kollektivs den Schwierigkeiten zu trotzen.

Die Jugend-Kultur von Songun ist Prototyp einer gesunden Kultur, die nicht das prunkvolle Fremde, sondern das edle Unsrige zur Blüte bringt, einer kämpferischen Kultur, mit der man bei weiteren Schwierigkeiten Revolutionslieder singend und schwungvoll voranschreitet, und einer sozialistischen Lebenskultur im Songun-Zeitalter, auch unter jeglichen Umständen das Leben sorgfältig und zivilisiert zu gestalten.

Wenn mit diesem Geist und dieser Kultur, so rein wie klares Wasser des Kratersees und so unbeugsam und redlich wie Lärchen von Paektu, die Jugendformation des ganzen Landes erfüllt ist, wird sich die Macht des Paektusan-Landes der starken Jugend verhundertfachen.

Deshalb will unsere Partei hier ein Monument für die Angehörigen der Paektusan-Stoßbrigade der Heroischen Jugend und eine Ausstellungshalle über ihre Großtaten bauen lassen, damit ihre Verdienste für immer überliefert werden und alle Besucher der revolutionären Kampfgedenkstätten im Gebiet des Paektu-Gebirges vor Ort dem Geist und der Kultur der Jugend von Paektu nacheifern.

Mit der Einweihung des Paektusan-Kraftwerkes der Heroischen Jugend wurde vor aller Welt die Größe unserer Partei kräftig manifestiert, die die Frage der Jugenderziehung, das schwierigste Problem in der Revolution und beim Aufbau, glänzend löste und ein Land der starken Jugend errichtete.

Die Hochrufe auf die Wertschätzung der Jugend, die am Himmel des denkwürdigen Oktober erschallten, werden zu einem fürchterlichen Donnergrollen, das feindliche Umtriebe zur Demoralisierung und Zersetzung der Jugend und zum Umsturz unseres Sozialismus vereitelt, und zum mächtigen Signalschuss, der dem Generalmarsch des gesamten Volkes zum endgültigen Sieg neue Sporen gibt.

Genossen!

Es ist ein unverrückbarer Entschluss und Wille unserer Partei, die Jugend als Herrn der Epoche an die Spitze der Reihen des Generalmarsches zu stellen und sie als Erste das Türschild eines mächtigen Staates befestigen zu lassen.

Derzeit glaubt das Zentralkomitee der Partei fest an unsere Jugendlichen als zuverlässige Genossen und Kampfgefährten, mit denen es im Kampf für den Aufbau einer schönen Zukunft unseres Landes und unserer Heimat Schulter an Schulter vorwärts schreiten wird.

Im Vertrauen auf die unerschöpfliche Kraft des großen Heeres von Millionen Jugendlichen plant unsere Partei ein glänzendes Projekt, die Welt zu überholen, und im Mittelpunkt aller Arbeiten, die das Zentralkomitee der Partei vorhat, nimmt die Jugend berechtigten Platz ein.

Die Führung der Partei ist das Leben der koreanischen Jugendbewegung, und die Macht des großen Heeres von Jugendlichen besteht darin, von der Partei geführt zu werden.

Alle Jugendlichen müssen mit wie weiße Edelsteine reiner Loyalität und reinem Gewissen stets der Partei folgend geradewegs und voller Tatkraft vorwärts schreiten.

Lasst uns vor dem schneidenden Sturm von Paektu segeln und auf dem Kurs der koreanischen Revolution stürmisch voranschreiten!“ Diese von unserer Partei ausgegebene Losung des Vertrauens und des Kampfes muss überall, wo die Jugendlichen leben und arbeiten, heftig pulsieren.

Erst wenn die Jugend in Schwung ist, nur dann kommt das ganze Land in Schwung, und erst wenn sie schnelle Schritte tut, nur dann wird die prosperierende Zukunft früher herankommen.

Unser großes Vaterland, das in der Jugendlichkeit pulsiert und mit ihr aufschwingt, ruft zurzeit unsere Jugendlichen zum Kampfplatz für den Aufbau eines aufblühenden Staates, wo neue Großtaten vollbracht werden.

Die Jugendlichen sollen sich mutig dem heiligen Kampf für die Verwirklichung des Konzepts und Entschlusses der Partei anschließen und allenthalben nach der Jugend benannte Bauwerke errichten, um ihre im Leben einmalige wertvolle Jugendzeit ohne Reue zu krönen.

Die Jugendlichen sollten großen Vorsatz und Unternehmungsgeist haben, bei jeder Forschungsarbeit die Welt in Erstaunen versetzende Spitzenleistungen zu vollbringen und die Arbeiten, wenn auch eine, mit dem Tempo eines Überschallflugzeugs zu bewältigen.

Alle Jugendlichen sind verpflichtet, auf allen revolutionären Kampfplätzen die Bewegung der Jugendstoßabteilung, -garde, -arbeitsbrigade und -arbeitsgruppe tatkräftig zu entfalten und überall die Jugendlichkeit herrschen zu lassen.

Tatkräftig zu entfalten ist in der ganzen Gesellschaft die Arbeit dafür, dem Sturmgeist der Jugend und der Jugend-Kultur in der Songun-Epoche nachzueifern, die im Gebiet von Paektu geschaffen wurden.

Die Arbeit zur Nacheiferung des Vorbildes der Angehörigen der Paektusan-Stoßbrigade der Heroischen Jugend ist eine große ideologische Aktion dafür, entsprechend der sich entwickelnden Realität bei der Erziehung der Jugend eine Wende herbeizuführen und die Atmosphäre unserer Gesellschaft zu erneuern, und ein großer ideologischer Kampf dafür, die Machenschaften des Imperialismus zur ideologisch-kulturellen Unterwanderung entschlossen zu vereiteln und unsere Ideologie, unseren Geist und unsere Kultur zu verteidigen.

Die Angehörigen der heranwachsenden neuen Generation und die Werktätigen des ganzen Landes sollen es tief beherzigen, wie die Angehörigen der Jugendstoßbrigade den Mythos von der heroischen Jugend geschaffen haben und wie kostbar ihr Blut und Schweiß zur Vaterlandsliebe sind, die sie in den Tagen des harten Kampfes vergossen haben, und wie die Jugendlichen von Paektu leben und kämpfen.

Es gilt, durch das Netz der Parteipropaganda und Print- und andere Medien die ideologisch-geistige Welt, den Kampfelan, die sorgfältige Arbeitsweise und den revolutionären Optimismus der Angehörigen der Paektusan-Stoßbrigade der Heroischen Jugend breit bekannt zu geben und zu propagieren, damit das ganze Land ihnen begeistert nacheifert.

Die Parteiorganisationen und Organisationen des Jugendverbandes aller Ebenen sollten es beherzigen, dass die Verstärkung der Jugendbewegung die wichtigste Sache für die Verstärkung der Partei und des Staates und eine strategische Forderung der Revolution ist, und die Jugendlichen als zuverlässige Reserve und Vorhut unserer Partei sowie deren Formation zur Flankensicherung heranbilden, um die Verdienste unserer Partei für immer erstrahlen zu lassen, die ein Land der starken Jugend aufgebaut hat.

Unerschütterlich ist der Entschluss unserer Partei dazu, zuerst im Paektu-Gebiet, in dem die koreanische Revolution ihren Ursprung hat und das als die geistige Stütze unseres Volkes gilt, Hochs auf den Sieg beim Aufbau eines starken Staates ertönen zu lassen.

Die Angehörigen der Paektusan-Stoßbrigade der Heroischen Jugend und alle anderen Bauarbeiter müssen die Schuhe enger zuschnüren, mit dem Willen, im Anschluss an die schon erzielten Erfolge ununterbrochen Angriffe zu machen, weitere Fortschritte und Innovationen zu vollbringen.

Das Zentralkomitee unserer Partei vertraut fest der heroischen Jugend und befiehlt ihr, bis zum Tag der Jugend nächsten Jahres den Bau des Paektusan-Kraftwerkes der Heroischen Jugend Nr. 3 unbedingt fertig zu stellen.

Die Jugend muss an der Spitze stehen, um den Bau der Normalspurbahnlinie Hyesan–Samjiyon zu beschleunigen, den Kreis Samjiyon derart besser auszugestalten, dass er dem Ursprungsort der koreanischen Revolution geziemt, und beim Kartoffelanbau und bei der gesamten Wirtschaftsarbeit und der Verbesserung des Volkslebens im Bezirk Ryanggang ein Musterbeispiel für das ganze Land zu schaffen.

Auf dem sinnvollen Vormarschweg für Erstarken und Aufblühen unseres Landes und unserer Heimat, die Kim Il Sung und
Kim Jong Il
als wertvolles Erbe aus ihrem Leben hinterlassen hatten, lasst uns der lichtvollen Zukunft entgegen voran schreiten, wobei das Zentralkomitee der Partei an die Jugend glaubt und die Jugend der Partei vertraut und folgt.

Die im Gebiet Paektu von der Jugend vergossenen Schweißtropfen der patriotischen Loyalität werden unsere Partei, unser Vaterland und Volk für immer im Gedächtnis behalten.

Ruhm den Herren des würdevollen Paektusan-Landes der starken Jugend, den unserer Partei unwandelbar treuen Jugendavantgardisten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: