KIM JONG IL: Zur Partei, die dem Volk dient

Vor 22 Jahren wurde KIM JONG IL zum Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) gewählt. Das war ein historisches Ereignis, das bei der Entwicklung der PdAK und der Revolution von großer Bedeutung war.

KIM JONG IL baute die PdAK zur Partei auf, die dem Volk dient und mit den Volksmassen ein in sich vollendetes Ganzes bildet.

Er stellte es, das Volk als das Höchste zu betrachten, zum Ausgangspunkt und zum höchsten Prinzip der Parteitätigkeit voran und entwickelte während der Führung der Revolution die PdAK zur Partei, die die Forderungen und Interessen der Volksmassen vertritt und verteidigt, und zur Massenpartei, die in den umfangreichen Massen tief verwurzelt und mit ihnen blutsverwandt verbunden ist, weiter.

Er legte die Losung „Die ganze Partei muss sich unter die Massen begeben!“ dar und ließ die Funktionäre zu wahren Dienern werden, die mit den Massen Freud und Leid teilen und dem Volk selbstlos dient. Er wirkte darauf hin, dass sie für das Volk immer nachdenken und für es die Hacken abbrennen sowie sich vor der Produktion und dem Bau zuerst nach der Gesundheit und Leben der Arbeiter und des Volkes erkundigen.

Im Dezember Juche 97 (2008) suchte er das Vereinigte Stahlwerk Chollima auf und besichtigte dabei den Speisesaal für Schmelzer. Vor dem Heilwasser und dem Menü war er voller Freude, aber verfinsterte sich plötzlich. Er wies darauf hin, die Temperatur des Speisesaals sei niedrig, so es sei kalt. Auch wenn die Arbeiter in einer kalten Halle das Essen mit hohem Nährwert einnehmen würden, sei es nichts nutzbringend. So solle man dementsprechende Maßnahme dazu treffen.

So entschuldigten sich die Funktionäre des Werkes vor den Arbeitern, da sie keine große Aufmerksamkeit auf ihr Leben gerichtet hatten.

Er bemerkte, vor dem Glück des Volkes fasse er noch glühenderen Entschluss für die Revolution. Für das Aufblühen und Erstarken des Landes und das Glück des Volkes werde er auch künftig weiter den Gewaltmarschweg mit Lächeln beschreiten. So seine Spuren der Selbstlosigkeit sind überall im Vaterland eingeprägt.

Die Ortschaften, wo das Volk lebt, geschweige von den abgelegenen Gebirgsgegenden bis zu den weit entfernten Inseldörfern, suchte er auf, ließ das einfache Wort des Volkes in der Politik widerspiegeln und erkannte auch beim Ansehen eines Bauwerkes vor allem, ob das Volk damit zufrieden ist.

Er ließ in der so harten Zeit des Schweren Marsches und des Gewaltmarsches alle sozialen Maßnahmen wie unentgeltliche Schulpflicht und kostloses Behandlungssystem unverändert durchführen und gab alle Seele und Anstrengungen hin, die Produktionsbasen für die Erhebung des Lebensstandards des Volkes zu schaffen.

Dank der Führung von KIM JONG IL, der er immer auf dem Zug zum Volk mit ihm Leben und Tod, Freund und Leit teilte, ist die ganze Partei von der Atmosphäre, dem Volk zu dienen, durchdrungen und wurde eine Geschichte der Liebe, des Vertrauens und der Selbstlosigkeit zum Volk. Die PdAK entwickelte sich zur revolutionären Partei weiter, die die Politik der Liebe und des Vertrauens und die breit angelegene Politik betrieb, in den Volksmassen tief ihre Wurzel schlug und mit dem Volk in Geist und Seele ein in sich vollendetes Ganzes bildete.

Da es Existenzweise der PdAK ist, das Volk wie Himmel zu verehren und dem Volk selbstlos zu dienen, vertraut das koreanische Volk der PdAK ihr Schicksal voll und ganz an und folgt ihr immer.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s