Rezension des Forschers Kim Kwang Hak des Instituts für US-Studien im Außenministerium der DVR Korea

Am 13. Oktober veröffentlichte Kim Kwang Hak, Forscher des Instituts für US-Studien im DVRK-Außenministerium eine Rezension mit Thema „Unbesonnene militärische Handlung der USA zwingt uns unvermeidlich zur Gegenaktion“ wie folgt:

Jüngst lässt die Trump-Gruppierung in unsere Umgebung hintereinander strategische Atomausrüstungen einsetzen und klammert sich an militärische Großtuerei gegen uns.

Ausländischen Meldungen zufolge solle am 10. Oktober Trump im Weißen Haus mit den Generälen der Militärbehörde militärische Maßnahme gegen uns besprochen haben. Gleichzeitig ließen die USA am 10. Oktober nachts in den Luftraum vom Koreanischen Ostmeer zwei strategische Atombomber „B-1B“ eindringen und mit den Kampfflugzeugen der Luftwaffe der japanischen „Selbstverteidigungsstreitkräfte“ und der Luftstreitmacht der südkoreanischen Marionetten jeweils die Nachtflugübungen durchführen.

Daneben schürt sich diese Gruppierung in militärischen Druck auf uns, indem sie in südkoreanischen Hafen Pusan das Atom-U-Boot „Michigan“ einführen, Mitte Oktober in umliegendes Gewässer Südkoreas den atombetriebenen Flugzeugträger „Ronald Reagan“ schicken und zusammen mit den Marionetten ein vereintes Manöver inszenieren lässt.

Überdies können wir nicht über solche militärische Handlungen hinwegsehen, weil jüngst Trump seine Schriften twittert, all 25-jährige Bemühungen um die Streitigkeit mit Nordkorea seien den USA misslungen, und „nur eine Maßnahme könne einen Effekt ernten“, und seine Schmähreden von der „Stille vor einem Sturm“ und „völliger Zerstörung“ von irgendeinem hält und dabei oft einen „Entwurf über militärische Auswahl“ bedeutet.

Zurzeit klammert sich die Trump-Gruppierung an unbesonnene militärische Provokationen wie Eindringen der strategischen Atombomber „B-1B“, Atom-U-Boots und atombetriebenen Flugzeugträger in umliegendes Gewässer der Koreanischen Halbinsel. Dadurch versucht sie, uns antasten zu wagen. Solche militärische Handlungen zwingen uns zur militärischen Gegenmaßnahme.

Solche Provokationen dieser Gruppierung zeugen erneut klar und eindeutig davon, allseitige Stärkung unserer selbstverteidigenden atomaren Abschreckungskraft sei ja völlig gerecht, und es sei notwendig, auch künftig bis ins Letzte auf diesem Weg vorwärtszuschreiten.

In unserem umliegenden Gewässer und im pazifischen Raum handeln die USA ungezügelt und beschäftigen sich mit ihren leichtsinnigen militärischen Aktionen. Diesbezüglich haben wir schon mehrmals sie gewarnt, selbstverteidigende Gegenmaßnahmen wie Umlagerungsschuss auf die Umgebung der Insel Guam, der Vorpostenstellung und Ausmarschbasis der USA für die Aggression gegen die DVR Korea, zu treffen.

Ihre militärischen Handlungen festigen nur unseren Entschluss dazu, auf alle Fälle die USA unbedingt mit Feuer zu behandeln, und zwingen uns dazu, den Abzugshebel zur härtesten Gegenmaßnahme zu ziehen.

Falls sich künftig auf der Koreanischen Halbinsel irgendein schockierender Vorfall ereignet, werden die USA, die weder das Wasser noch das Feuer scheuen, sich mit überflüssigen Großtuerei beschäftigen und die Lage der Koreanischen Halbinsel in die schlimmste Explosionsgrenze treiben, volle Verantwortung dafür tragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: