Lange Tradition der Freundschaftsbeziehungen DVR Korea-Russland

Sich durch die Jahrhunderte
hindurch entwickelnde koreanisch-russische Freundschafts- und Zusammenarbeitsbeziehung

Am       25.      April      traf      sich      der       hochverehrte       Oberste       Führer
Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVR Korea, mit W. W. Putin, Präsidenten der Russischen Förderation, und führte mit ihm Verhandlung.

Das wird zum besonders wichtigen Anlass dafür, den unbeirrbaren Strom der Geschichte der Beziehungen zwischen der DVR Korea und der Russischen Förderation erneut zu vergewissern und die Freundschaftsbeziehung zwischen beiden Ländern in noch stabilerer und fortschrittlicherer Weise zu entwickeln.

Russland ist das an Korea angrenzte Nachbarland, und die freundschaftliche Beziehung zwischen der DVR Korea und der Russischen Förderation verfügt über eine lange Geschichte.

Die beiden Länder setzten auf der Grundlage des Geistes der Beachtung der Souveränität, der Gleichberechtigung und der Zusammenarbeit von Jahrhundert zu Jahrhundert und über Generationen hinweg die Freundschafts- und Zusammenarbeitsbeziehungen fort und entwickelten sie.

Das Abkommen über die wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit zwischen der DVR Korea und der Sowjetunion (SU) vom 17. März 1949 wurde zum historischen Meilenstein der Beziehungen beider Länder.

Der Präsident KIM IL SUNG stattete der SU Juche 38 (1949) den ersten offiziellen Besuch ab und schloss dieses Abkommen, also das erste Abkommen zwischen beiden Ländern. Mit der Schließung dieses Abkommens wurde die juristische Garantie geschaffen, die Freundschafts- und Zusammenarbeitsbeziehungen zwischen beiden Ländern noch umfangreicher und tiefgründiger zu erweitern und zu entwickeln. Danach entfalteten beide Länder allseitige Zusammenarbeit und Austausch, die gegenseitig nutzbringend sind, ununterbrochen.

Die oben erwähnten Beziehungen wurde im neuen Jahrhundert auf ein höheres Stadium gebracht.

KIM JONG IL traf sich im Juli 2000 mit Putin, der zum ersten Mal als Staatsoberhaupt Russlands die DVR Korea besuchte, und schloss die Gemeinsame Erklärung zwischen der DVR Korea und der Russischen Förderation. Diese Erklärung ist das historische Dokument, das bei der Beschleunigung der Entwicklung der Freundschafts- und Zusammenarbeitsbeziehungen zwischen beiden Ländern von wichtiger Bedeutung ist.

KIM JONG IL besuchte offiziell im August 2001 Russland, traf sich wieder mit Putin und unterschrieb die Koreanisch-Russische Moskauer Erklärung. Dadurch wurde eine weitere mächtige Triebkraft dafür geschaffen, den Frieden und die Sicherheit in Nordostasien und in der ganzen Welt sowie das Gedeihen und die gleichberechtigte gegenseitig nützliche Zusammenarbeit beider Länder zu erringen.

KIM JONG IL besuchte auch 2002 und 2011 Russland und verstärkte das Band der koreanisch-russischen Freundschaft.

In diesen Tagen wurden der Verkehr und der Kontakt auf allen Ebenen aktiviert und die Meinungen zu bilateralen bzw. internationalen Fragen ausgetauscht, womit sich das Blumenbeet der koreanisch-russischen Freundschaft bereicherte.

Zurzeit entwickeln sich die koreanisch-russischen Freundschafts- und Zusammenarbeitsbeziehungen gemäß den beiden Interessen und den Forderungen des neuen Zeitalters weiter.

KIM JONG UN traf sich im Mai und September des Vorjahrs mit dem russischen Außenminister und der Vorsitzenden des Russischen Förderationsrats, und sie tauschten mit ihnen die umfangreichen Meinungen zu den Fragen danach aus, die koreanisch-russischen Freundschaftsbeziehungen, welche von den vorangegangenen Führern geschaffen wurde, unbeirrt zu verfechten und kontinuierlich und konstruktiv zu entwickeln und bei der Verteidigung des standhaften und festen Friedens und der Sicherheit in der Region und der Welt zusammenzuwirken und den gleichen Schritt zu machen.

Im letzten Jahr wurde der 70. Jahrestag zur Aufnahme der koreanisch-russischen diplomatischen Beziehung gefeiert, und auch in diesem Jahr wurde aus dem Anlass zum 70. Jahrestag der Schließung des Abkommens für die wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit die Atmosphäre für die Entwicklung der bilateralen Beziehungen weiterhin zugenommen.

In diesem Jahr wurde der Plan für die kulturelle Zusammenarbeit 2019–2020 zwischen dem Komitee für Kulturelle Verbindungen mit dem Ausland der DVR Korea und dem Kulturministerium der Russischen Förderation unterzeichnet und daher zwischen der Staatlichen Hauptverwaltung für Tourismus der DVR Korea und dem Department für Tourismus der Russischen Förderation das Aide-Mémoire über die Zusammenarbeit im Bereich Tourismus unterzeichnet. In Moskau fand die Fotoausstellung „Geschichte der Freundschaft“ statt, und die 9. Tagung des Koreanisch-Russischen Komitees für Zusammenarbeit in Außenhandel, Wirtschaft und Wissenschaft und Technik wurde ausgetragen.

Dies ist ein Ergebnis des gemeinsamen Strebens und der Bemühungen beider Völker, die die Geschichte und die Tradition der koreanisch-russischen Freundschaft unbeirrt fortsetzen wollen.

Das koreanische Volk betrachtet stets die freundschaftlichen Zusammenarbeitsbeziehungen mit Russland als wichtige, und wird die traditionelle koreanisch-russische Freundschaft entsprechend dem Streben und den Interessen beider Völker ununterbrochen weiterentwickeln.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s