Rede des DVRK-Delegationsleiters auf der Plenartagung der 74. UNO-Vollversammlung

Der Delegationsleiter der Demokratischen Volksrepublik Korea hielt am 30. September auf der Plenartagung der 74. UNO-Vollversammlung eine Rede.

Er sagte wie folgt:

Die internationale Lage im zurückliegenden Jahr verlangt, die Rolle der UNO weiter zu verstärken, und aus der Realität ist die ernste Lehre zu ziehen, dass die Staaten nur dann den wahren Frieden und die Sicherheit erhalten können, wenn sie stark sind.

Die heutige Situation, wo die feindseligen Handlungen gegen die DVRK verstärkt verübt werden, verlangt von unserem Staat, beim sozialistischen Aufbau das Banner der Selbsthilfe noch höher zu halten.

Bei der Festigung und Erhaltung des Friedens und der Sicherheit auf der Koreanischen Halbinsel ist es äußerst wichtig, die Gemeinsame DVRK-USA-Erklärung, die auf dem historischen DVRK-USA-Gipfeltreffen und den Verhandlungen im Juni des Vorjahrs in Singapur verabschiedet wurde, konsequent durchzusetzen.

Seit der Veröffentlichung der Gemeinsamen DVRK-USA-Erklärung vom 12. Juni ist mehr als ein Jahr vergangen. Doch bei den koreanisch-amerikanischen Beziehungen wurde kein Fortschritt erzielt und ist die Lage auf der Koreanischen Halbinsel in den Teufelskreis der Zuspitzung der Spannung geraten, was darauf zurückzuführen ist, dass die USA noch immer die anachronistische feindselige DVRK-Politik verfolgen und die politisch-militärischen Provokationen unternehmen.

Vor einem Jahr erschütterten die historischen Nord-Süd-Erklärungen die gesamte koreanische Nation im Norden und im Süden und die Völkergemeinschaft, die aber heute nicht erfüllt werden und deren Durchsetzung ins Stocken geraten ist.

Der Grund dafür liegt in der doppelzüngigen Haltung der südkoreanischen Behörde, die vor der Weltöffentlichkeit den Händedruck des Friedens inszenieren und hinter den Kulissen die modernsten Angriffswaffen gegen die DVRK einführen und mit den USA die gemeinsamen Militärübungen durchführen.

Die Nord-Süd-Beziehungen können nur dann verbessert werden, wenn die südkoreanische Behörde auf die Kriecherei und die Politik der Angewiesenheit auf die äußeren Kräfte verzichten, was die gemeinsamen Interessen der Nation verletzt, und durch die aufrichtige Erfüllung der Nord-Süd-Erklärungen ihrer Verantwortung vor der Nation vollauf gerecht werden.

Im Motto der Plenartagung „Die multilateralen Bemühungen um die Beseitigung der Armut, die Gewährleistung der Qualität der Bildung und die Klimaaktion und deren Anteilnahme verstärken“ spiegeln sich die wichtigsten Sachen von permanenten Entwicklungszielen wider, die die UNO-Mitgliedsstaaten bis 2030 erreichen sollten.

Die Regierung und das Volk der DVRK setzten sich unter dem Banner des Schaffens aus eigener Kraft für den Aufbau eines starken sozialistischen Staates energisch ein und bemühen sich aktiv um die Erreichung der dauerhaften Entwicklungsziele 2030.

Bei der Erreichung der permanenten Entwicklungsziele 2030 ist die Schaffung des friedlichen Milieus sehr notwendig für die UNO-Mitgliedsstaaten.

In dieser Hinsicht bekundet die Delegation der DVRK dem Kampf der Regierungen und Völker von Syrien, Kuba und Venezuela für den Schutz der Souveränität des Landes und die territoriale Integrität unverändert volle Unterstützung und Solidarität.

Die Regierung der DVRK wird auch künftig mit allen Ländern der Welt, die die Souveränität der DVRK achten und ihr freundschaftlich gesinnt sind, die Freundschafts- und Zusammenarbeitsbeziehungen ausbauen und entwickeln und für die Herstellung des dauerhaften und stabilen Friedenssystems auf der Koreanischen Halbinsel mit allen friedliebenden Kräften der Welt Hand in Hand voranschreiten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s