KIM JONG ILs unvergängliche Verdienste um den Aufbau der Partei

Am 8. Oktober jährt sich die Wahl KIM JONG ILs (1942–2011) zum Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) zum 21. Male. Er gestaltete die PdAK zu einer stets siegreichen Partei, die bei der Verwirklichung des sozialistischen Werkes, der Sache für die Souveränität in der Welt, nur Siege davonträgt.

Von ihm wurden aus der PdAK eine ideologisch in sich geschlossene Ganzheit und ein organisatorisches einheitliches Ganzes gemacht, welche die Ideologie und die Führung des Führers verwirklichen.

Dank seiner energiegeladenen ideologisch-theoretischen Tätigkeit wurden die Theorien über die Songun-Idee allseitig systematisiert und vertieft und weiterentwickelt, was zur Wirklichkeit Koreas, das in allen Bereichen den imperialistischen Kräften mit den USA als Rädelsführer direkt gegenübersteht, völlig passte. Neben der Juche-Idologie wurde die Songun-Idee zum allmächtigen Prunkschwert, das der PdAK es ermöglichte, beim Schutz des sozialistischen Werkes und der Sache für die Souveränität stets Siege zu erringen, und zur unbeugsamen Überzeugung der Mitglieder der PdAK.

KIM JONG IL sorgte dafür, dass ein wohl geordnetes organisatorisches System, nach dem die Ideen und Linien der Partei wie fließendes Wasser ohne Stockung an die Parteiorganisationen der unteren Ebenen weitergeleitet werden, hergestellt wurde und sich alle Parteiorganisationen zur Durchsetzung der Richtlinien der Partei einmütig erhoben. Daneben wurde dank ihm die Arbeit mit den Menschen als Hauptsache der Parteiarbeit konsequent im Griff gehalten.

KIM JONG IL entwickelte die PdAK zu einer Partei mit fester Massenbasis und zu einer wirklich mütterlichen Partei, die dem Volk aufopferungsvoll dient.

Seine große Aufmerksamkeit wurde darauf gerichtet, die breiten Massen eng um die Partei zu scharen. Verstärkt wurden die Funktion und Rolle der Massenorganisationen als Transmissionsriemen und Reserve der Partei. Dank ihm wurden bei der Erarbeitung von jeder Linie und Politik die Strebungen und Forderungen der breiten Massen widergespiegelt und die politischen Maßnahmen für das Volk selbst in der schwierigen wirtschaftlichen Lage des Landes weder zurückgezogen noch geschwächt. Im Glauben an die unerschöpfliche Kraft der Volksmassen wurden die Linien und Politiken erarbeitet, die gestützt auf deren Kraft konsequent durchgesetzt wurden.

KIM JONG IL sah die Hauptpflicht der PdAK darin, um des Volkes willen zu existieren und für dessen souveräne Forderungen und Interessen zu kämpfen. Er gab die Losungen „Die ganze Partei muss zu den Massen gehen!“ und „Dem Volk dienen!“ aus, und wirkte darauf hin, dass die Partei sich in eigener Verantwortung um das Schicksal des Volkes kümmert und die Parteifunktionäre unter das Volk gehen, dessen Strebungen und Forderungen erkennen und diesen nachkommen. Er bewog sie, mit Mutterherz für alle Fragen zu sorgen, angefangen von der Ernährungs-, Kleidungs- und Wohnungsfrage bis zur Frage darüber, als ein soziales Wesen ein lohnenswertes Leben zu genießen.

Die PdAK wurde unter seiner klugen Anleitung außergewöhnlich verstärkt und weiterentwickelt und erzielt heute als starker Stab der Revolution die Erdbevölkerung in Erstaunen versetzende innovative Erfolge.

KIM JONG ILs Verdienste um den Aufbau der Partei werden in alle Ewigkeit erstrahlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s