64. Gründungstag der Kinderorganisation Koreas

Rede des hochverehrten Marschalls KIM JONG UN
zum 8. Kongress der Kinderorganisation Koreas
am 6. Juni Juche 106 (2017)

Neujahrskonzert der Mitglieder der Kinderorganisation Koreas
  zum Neuen Jahr Juche 109 (2020) ⇓

Für lichtvolle Zukunft

Der 6. Juni (Gründungstag der Kinderorganisation Koreas, KOK) ist in der DVR Korea der Festtag der Mitglieder der Kinderorganisation und zugleich der Nationalfeiertag.

Zu diesen Tag beglückwünschen die Eltern der Kinder und die Bevölkerung des ganzen Landes die Mitglieder der KOK herzlich und blicken auf die rührenden Bilder der Liebe des Obersten Staatsführers KIM JONG UN zu kommenden Generationen zurück, die er auf dem Weg der revolutionären Führung zeigte.

Im Juni Juche 101 (2012) fand in Pyongyang in Gegenwart der mehr als 20 000 KOK-Mitglieder die Veranstaltung zur Feier des 66. Gründungstages der KOK (6.6.1946) statt.

KIM JONG UN nahm daran teil, hielt eine Gratulationsrede, erlebte auch das Konzert und Feuerwerksoiree und verbrachte den ganzen Tag mit ihnen. Und am nächsten Tag ließ er sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Er ist der gütige Vater, der das glückliche Lachen und die lichtvolle Zukunft der KOK-Mitglieder schützt.

Vor einigen Jahren, als das nördliche Gebiet Koreas am Fluss Tuman wegen des urplötzlichen Regengusses eine große Katastrophe heimsuchte, sorgte er dafür, dass die Kinder des Katastrophengebietes im Internationalen Kinderferienlager Songdowon Ferien machten.

Als er eine Arbeiterfamilie besuchte, die in die neue Wohnung der Changjon-Straße einzog, fragte er ihre Kinder nach der Hoffnung und beglückwünschte beim Besuch des Schülerpalastes die helle Zukunft der Gruppenmitglieder, die hier ihre Begabungen nach Herzenslust entwickeln.

Seine eigenhändigen Schreiben, die er nach dem Lesen der Briefe der Kinder ihnen geschickte, und auch die Pyongyanger Mappenfabrik, der Schulheftfabrik Mindulle und der Kinderklinik Okryu zeugen von seiner glühende Liebe zu kommenden Generationen.

In seiner Rede auf dem 8. Kongress der KOK sagte er wie folgt: Angesichts der schönen Charaktereigenschaften und der kräftigen und fröhlichen Gesichter der Mitglieder der KOK sieht unsere Partei der hellen Zukunft der koreanischen Revolution entgegen. Sie wird für sie an nichts sparen und ihr glückliches Lachen und ihre lichtvolle Zukunft bis zuletzt verteidigen.

Heute wachsen Millionen Mitglieder der KOK unter der Losung „Für das sozialistische Vaterland immer bereit!“ zu Stützpfeilern tüchtig heran, die die Zukunft Koreas auf ihre Schulter tragen sollen.

Ein Segen für die Mitglieder der Kinderorganisation

Es war am 6. Juni Juche 101(2012), dem 66. Jahrestag der Gründung der Kinderorganisation Koreas.

An diesem Tag fand in der Hauptstadt Pyongyang das Republiktreffen der Kinderorganisation Koreas feierlich statt.

Marschall KIM JONG UN wohnte dem Treffen bei, und die jungen Teilnehmer schrien vor Freude Hurra, das in den klaren und blauen Himmel vom Juni erschallte.

Auf dem Treffen hielt KIM JONG UN eine Gratulationsansprache.

Mit dem freundlichen Anruf „Liebe Mitglieder der Kinderorganisationen des ganzen Landes!“ begann er seine Rede. Er sagte, beim Anblick der strahlenden und frohen Gesichter der hier Anwesenden komme es ihm vor, als treffe er mit all ihren Kameraden, ihren Lehrerinnen und Lehrern, ihren Eltern und Brüdern und Schwestern zusammen, und beglückwünschte zum 6. Juni alle Mitglieder der Kinderorganisation des ganzen Landes.

Er fuhr fort: Die Zukunft Koreas gehört unseren Mitgliedern der Kinderorganisation Koreas, und euer Antlitz prägt das Morgen des Vaterlandes. Unsere Partei ist dazu entschlossen, euch einen in der Welt höchst vortrefflichen, mächtigen sozialistischen Staat zu übergeben. Das starke aufblühende Korea von morgen wird in der Welt das stärkste Land sein, wo in jedem Haus glückliches Lachen herrscht und alle in Eintracht leben. Dieses große Land solltet ihr, Mitglieder der Kinderorganisation Koreas, unterstützen und noch hervorragender gestalten.

Zum Schluss hob KIM JONG UN hervor, unsere Partei und die Regierung unserer Republik werden die Arbeit für die neuen, heranwachsenden Generationen als allerwichtigste Angelegenheit der Partei und des Staates in den Vordergrund stellen und alle Anstrengungen unternehmen, damit sich unsere lieben Mitglieder der Kinderorganisation zu weltweit glücklichsten und hervorragenden Stützpfeilern von Songun-Korea entwickeln.

Dann wünschte er allen Angehörigen neuer Generationen KIM IL SUNGs
und KIM JONG ILs Korea eine helle Zukunft.

Unter dem Segen vom Marschall KIM JONG UN, der sie als wertvollen Schatz und ganze Hoffnung und Zukunft des Landes bezeichnete, wachsen die Mitglieder der Kinderorganisation zu den Stützen des Landes tüchtig heran.

Die Hingabe für die junge Generation

In der Demokratischen Volksrepublik Korea herrscht eine gesellschaftliche Atmosphäre der Gewichtlegung auf Bildungswesen. So nehmen die Bildungsanstalten ein neues Aussehen an und werden auch die Bedingungen und das Milieu für Bildungsarbeit ständig verbessert.

Überall ist man viel beschäftigt, aber man räumt der Bildungsarbeit den Vorrang ein und unterstützt großzügig die Arbeit für die heranwachsenden Generationen.

Choe Jong Ae, stellvertretende Direktorin der Grundschule Sohung, Stadtbezirk Moranbong, sagt.

„Im ausgezeichneten Schulgebäude empfinden wir als Pädagoge großen Stolz und hohes Pflichtbewusstsein. An jedem Lehrmittel und Unterrichtsgerät in der Schule ist die Güte der Mitglieder der Sponsoren unserer Schule zu erkennen.“

Unter den Sponsoren dieser Schule ist auch der Fahrstuhlverwaltungsbetrieb Moranbong. Die Lehrer nennen die Mitarbeiter des Betriebes liebevoll die Eltern unserer Schüler.

Seit 8 Jahren ist der Betrieb der Sponsor der Grundschule Sohung.

Damals stand die Schule vor der schwierigen und umfangreichen Aufgabe, im Einklang mit der Zunahme der Schüler das Schulgebäude auszubauen.

Als die Mitarbeiter des Betriebes davon erfuhren, lieferten sie die Baumaterialien, die eigentlich für den Betrieb beschafft worden waren, an die Schule für den Ausbau des Schulgebäudes und stellten auch die Arbeitskräfte zur Verfügung, so dass der Bau kurzfristig beendet wurde.

Seither waren die Mitarbeiter des Betriebes so gut wie Eltern der Schüler, die sich für die Lösung der schulischen Probleme immer tüchtig einsetzten.

Sie hatten zwar auch den eigenen Betrieb zu gestalten und die technischen Probleme in Bezug auf die Fahrstuhlverwaltung zu lösen. Aber sie hielten immer auch die schulischen Angelegenheiten für ihre eigenen und setzten sich dafür ein.

Sie stellten den Lehrern der Schule verschiedene Unterrichtsmittel wie Computer zur Verfügung.

Die Mitarbeiter des Betriebes sind nun gewohnt, sich regelmäßig nach den Problemen bei der Schulverwaltung zu erkundigen und der Schule zu helfen.

Dank solcher selbstlosen Unterstützung konnten und können sich die Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule Sohung mit Leib und Seele arbeiten, um die Qualität der Bildung unablässig zu erhöhen.

Kim Myong Son, Direktor des Fahrstuhlverwaltungsbetriebes Moranbong, sagt.

„Nach meiner Meinung bezieht sich die Bildungsarbeit für die Angehörigen der heranwachsenden Generation nicht nur auf die Pädagogen. Die Eltern der Kinder und Bürger dieses Landes sollten alle ihre Pflicht tun. Denn der Einsatz für die Nachkommen, die die Zukunft des Vaterlandes auf sich nehmen werden, gibt uns Arbeitssinn und Stolz.“


One response to “64. Gründungstag der Kinderorganisation Koreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s