Gruß zum 1. Mai

Die Antiimperialistische Plattform Deutschland entbietet mit ihrem Kollegium allen fortschrittlichen Menschen der Welt und allen Mitgliedern, Kandidaten und Sympathisanten aus Anlass des Kampftages nicht nur der Arbeiterklasse flammende Kampfesgrüße!

 

Im Weltmaßstab haben sich auf Grund der aggressiven Politik der US-Imperialisten und ihrer Lakaien die Faktoren für weitere bestialische Kriege erhöht. Andererseits steht das Weltfriedenslager mit dem sozialistischen und durch Atomwaffen geschützten Korea heute fester und entschlossener denn je dem Klassenfeind gegenüber. Zum Weltfriedenslager rechnen wir solche Staaten wie Kuba, Vietnam, Laos, Kambodscha, Venezuela, Bolivien, Ecuador, Nicaragua, Russland, Weißrussland, China, Ägypten, Simbabwe, Sudan, Myanmar, Iran Palästina und Syrien. Nicht vergessen werden dürfen aber die sog. pro-russischen Kleinstaaten wie Transnistrien, Ost-Ossetien, Süd-Ossetien, Kirgisien und die Volksrepubliken Donezk und Lugansk, die unter schwierigsten Bedingungen die Fahne der nationalen Unabhängigkeit hochhalten.

In unserer Heimat hat sich die Situation der fortschrittlichen Kräfte, die für nationale Unabhängigkeit streiten, anhand vieler Faktoren stabilisiert. Wir verweisen nur kurz auf das Zeitschriftenprojekt COMPACT aber möchten auch die positive Entwicklung beim Rotfuchs (Tribüne aller Kommunisten und Sozialisten) verweisen, bei dem es jetzt endlich möglich ist, eine freie Diskussion über die PEGIDA-Bewegung zu führen. Der nicht nur von uns publizierte Offene Brief des Kundschafters des Friedens Rainer Rupp legt den Finger auf die Wunde der alten Friedensbewegung. Mit einer Politik der Ausgrenzung anderer patriotischer Kreise als angebliche Nazis lässt sich keine Einheitsfront gegen unseren gemeinsamen Hauptfeind, den US-Imperialismus, herstellen. Die Friedensbewegung kann nur geschlossen handeln, wenn sie erfolgreich sein will. Wir reichen allen Menschen unseres Landes die Bruderhand, die bereit sind unter folgenden Losungen mit uns zu kämpfen:

1. Abzug allerBesatzertruppen und Schließung aller Spionagezentren auf deutschem Boden

2. Sofortiger Rückzug aller BRD-Truppen aus dem Ausland in ihre deutschen Standorte

3. Austritt aus der NATO und der versklavenden EU

4. Austritt aus dem EURO und Wiederherstellung der DM

5. Kampf für ein neutrales und nicht-paktgebundenes Deutschland

6. Rückführung der Schlüsselindustrien in Staatseigentum

Bei diesem Bündnis behält jede Organisation und Gruppe ihre politisch-ideologische Eigenständigkeit und kämpft unter der Parole „Getrennt marschieren – vereint schlagen“ für die schöne Zukunft unseres Landes.

„“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: