Empfang in der Botschaft der DVR Korea

100

Am 14.08.d.J. fand in der Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Korea (DVR Korea) ein Empfang exklusiv für eine Delegation der AiP-D auf Einladung des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der DVR Korea in der BRD, S. E. Genosse Ri Si Hong, aus Anlass des 70. Jahrestages der Befreiung Koreas vom Joch der bestialischen japanischen Besatzung statt. Zugegen waren S. E. der verehrte Genosse Botschafter, Vertreter der Botschaft und folgende Personen der AiP-D: der Vorsitzende (der auch Abteilungsleiter für Agitation & Propaganda ist), der Stellvertretende Vorsitzende (der auch Abteilungsleiter für Kultur & Korea ist), sowie die Abteilungsleiter für den Nahen und Mittleren Osten, für Landwirtschaft, für Jugendfragen und für Intellektuelle. Weiters nahm ein ehemaliger verdienter Kader von ADN-Zentralbild teil, dessen Spezialgebiet Asien war, und der weiland den hochverehrten Genossen Kim Il Sung bei seinem historischen Besuch in der DDR 1984 fototechnisch begleitete.

Wir widmeten zum 70. Jahrestages der Befreiung Koreas einen Blumenstrauß den Ewigen Führern der DVR Korea, Genossen Kim Il Sung und Kim Jong Il.

101

Unser Vorsitzender überreichte eine Grußbotschaft der AiP-D an den hochverehrten Genossen Kim Jong Un.

2015-08-15 - KIM JONG UN - Glückwunsch 70. Jahrestag Befreiung 15.08

Weiterhin  übergab er S. E. dem Genossen Botschafter wieder historische Dokumente aus der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung (1950-1953) und vom Korea-Krieg in Form von Zeitungs- und Zeitschriftartikeln aus der „Neuen Berliner Illustrierten“ (NBI) vom Oktober und November 1953 und der „Leipziger Volkszeitung“ (LVZ) vom Dezember 1953. S. E. der Genosse Botschafter dankte unserem Vorsitzenden sehr herzlich für diese authentischen Zeitdokumente.

103 102 104 105 106 108

Weiterhin schenkte unser Abteilungsleiter für Jugendfragen einen Solidaritätskalender über Kuba und unser Abteilungsleiter für Intellektuelle zwei Replika eines Solidaritätsplakates der DVR Korea mit dem sozialistischen Kuba und ein Plakat über die „Blume der Wiedervereinigung“ Rim Su Gyong (Lim Su Kyung), die als einzige aufrechte und mutige Südkoreanerin im Juli 1989 zu den XIII. Weltfestspielen der Jugend und Studenten auf abenteuerlichen Wegen den Weg nach Pyongyang fand und bei ihrer Rückkehr durch den Grenzort Panmunjom beim Überschreiten der Grenze sofort von den südkoreanischen Bestien verhaftet, abgeführt und eingekerkert wurde.

 112 107 109

In gewohnt herzlichster Atmosphäre wurden in völligem Einverständnis die internationale Lage und jüngste Provokationen der US-Imperialisten und ihrer armseligen Lakaien erörtert. Wir versicherten S. E. dem Botschafter unserer unverbrüchlichen Solidarität mit der DVR Korea, die unter der klugen Führung des hochverehrten Marschalls Kim Jong Un unbeirrt voranschreitet und dankten für die herzliche Atmosphäre. Die Zusammenkunft endete nach mehreren Stunden mit einer herzlichen Verabschiedung und dem Versprechen unsererseits, allen Verleumdungen der DVR Korea durch die „westliche Wertegemeinschaft“ entschlossen entgegenzutreten, die Wahrheit über das sozialistische Korea immer zu verbreiten und die US-Imperialisten und ihre Helfershelfer für immer zu entlarven.

110 111

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: