Antwort des Sprechers des Instituts für Abrüstung und Frieden im DVRK-Außenministerium der DVR Korea

Die USA verüben mit Japan und den südkoreanischen Marionetten militärische Provokationen gegen unsere Republik. Diesbezüglich antwortete am 28. Juni der Sprecher des Instituts für Abrüstung und Frieden im DVRK-Außenministerium auf die Frage eines Journalisten der Koreanischen Zentralen Nachrichtenagentur (KZNA) wie folgt:

Am 28. Juni inszenierten die USA unter dem Vorwand der Erwiderung auf „atomare und Raketenbedrohungen“ seitens unserer Republik auf dem Gewässer um Hawaii mit Japan und den südkoreanischen Marionetten ihr Manöver für das Raketenwarnsystem.

Beim Manöver, für das die Aegis-Zerstörer und sogar die neuesten Dröhnen von USA, Japan und Marionetten Südkoreas eingesetzt werden, solle die Übung dazu durchgeführt werden, unsere Raketen zu jagen, nach ihnen zu suchen, dementsprechende Informationen auszutauschen und diese Flugkörper abzuwehren.

Das diesmalige Manöver für das Raketenwarnsystem zwischen den USA, Japan und Südkorea inmitten vom Pazifik ist eine weitere ernsthafte militärische Provokation gegen unsere Republik und ein Ausdruck ihres Vormachtstrebens, das den Frieden und die Sicherheit der Region zerstört.

Jüngst veröffentlichte die USA offiziell ihren Plan für verruchte „präzise Luftangriffsoperation“, der zum Ziel hat, die Atomanlagen und strategische Mittel unserer Republik „verbrannt zu vernichten“, und ließen das atombetriebene U-Boot „Mississippi“ und die Stafette strategischer Bomber „B-52H“ in Südkorea einsetzen und inszenierten anschließend erneut das gemeinsame Militärmanöver gegen unsere Republik. Das zeigt nochmals anschaulich, wer sei der Urheber der Verschärfung der Lage auf der Koreanischen Halbinsel.

Überdies kann man nicht darüber hinwegsehen, dass die USA, Japan und Südkorea zum ersten Mal in der Geschichte ihr provokatorisches gemeinsames Dreierbund-Militärmanöver unverhohlen inszeniert hatten.

Die USA versuchen den provokatorischen Charakter dieses Manövers maximal zu verschleiern, indem sie davon faseln, die diesmalige Übung sei auf die Vereinbarung über gemeinsame Nutzung der Informationen zwischen den USA, Japan und Südkorea im Dezember 2014 basiert und werde auf die Übung im Bereich Informationen wie Suche nach Raketen und deren Verfolgung beschränkt.

Aber die wahre Absicht der USA besteht darin, durch dieses regelmäßige gemeinsame Militärmanöver Südkorea an das gemeinsame Raketenabwehrsystem zwischen den USA und Japan anschließen zu lassen, die Rahmen für das Zusammenzimmern des militärischen Dreierbundes zu fabrizieren, den Einsatz des Raketenabwehrsystems, „THAAD“ in Südkorea zu rationalisieren und in dieser Region ihre absolute militärische Oberhand zu erlangen.

In der jüngsten Zeit zeigte der Oberkommandierer der US-Pazifikstreitkräfte seine Absicht zur regelmäßigen Abhaltung der oben genannten dreieckigen Militärmanöver vor, indem er sagte, das diesmalige Manöver für das Raketenwarnsystem sei wichtig, aber künftige Übungen seien noch wichtiger. Der USA-Verteidigungsminister äußerte, es sei notwendig, im Asien-Pazifik-Raum eine „kollektive Sicherheitsorganisation“ wie NATO ins Leben zu rufen. Dabei sei ein wichtiger Faktor die Beziehung für Dreierzusammenarbeit zwischen den USA, Japan und Südkorea. Das alles zeugt anschaulich von ihrer wahren Absicht.

Alle Tatsachen zeigen, dass die USA zur Schaffung des für Niederhaltung der umliegenden Mächte und Aufrechterhaltung ihrer militärischen Vormacht notwendigen Raketenabwehrsystems die Doktrin „atomare und Raketenbedrohung durch die DVRK“ verwenden wollen, wie sie die Doktrin „atomare Bedrohung durch Iran“ als Vorwand dafür benutzt haben, die Schaffung des Raketenabwehrsystems in Osteuropa zu beschleunigen.

Die Schaffung Raketenabwehrsystem der USA, welche sich in der asiatisch-pazifischen Region verwirklicht, und der Auftritt von NATO des asiatischen Typs mit dem Dreibund zwischen den USA, Japan und Südkorea als Stammkräfte sind keinesfalls die Sachen in ferner Zukunft. Diese werden unbedingt ein neues Wettrüsten und einen neuen Kalten Krieg in der nordostasiatischen Region um die Koreanische Halbinsel hervorrufen.

Gerade daran liegt die Gefährlichkeit dieses Manövers.

Die Realität zeigt, dass die Richtlinie und Politik unserer Partei und unseres Staates darauf sehr richtig sind, die atomare Abschreckungskraft zum Selbstschutz qualitativ und quantitativ noch mehr zu verstärken.

Das ist ein unbeirrter Standpunkt unserer Republik, mit der Macht von Songun den Frieden und die Sicherheit der Region und Welt zu verteidigen.

In der Bedingung, dass die USA und feindseligen Kräfte gemeinsame Militärmanöver häufig durchführen und die Sicherheit unserer Republik und der Region dauerhaft bedrohen, werden unsere Armee und unser Volk atomare Präventivschlagsfähigkeit dazu, die Feinde ständig zu bedrohen, nachhaltig erweitern und verstärken und der Forschung und Entwicklung verschiedener strategischer Angriffsmittel Ansporn geben.

AiP-D Meinung: Die USA und ihnen hörige Kräfte lassen nichts unversucht, die DVR Korea zu provozieren und so ein neues Wettrüsten und einen neuen Kalten Krieg auszulösen. Sie nutzen die gerechten selbstverteidigenden Maßnahmen der DVR Korea als Vorwand, um nicht nur die DVR Korea zu ersticken sondern auch die VR China und Russland im Fernen Osten einzukreisen und so ihre Vormachtstellung in der Region zu behaupten. Doch der Trend der Zeit ist der Trend des Friedens, der momentan leider nur durch Verstärkung der Anstrengungen zur allseitigen Verteidigung der Errungenschaften der Völker Ostasiens und im Pazifik aufrecht erhalten werden kann.

Die US-Imperialisten und ihre Helfershelfer zeigen mit ihren Provokationen erneut, dass sie der Hort alles Bösen der Welt, die Unruhestifter und Brunnenvergifter sind, die von der gesamten Menschheit verurteilt und isoliert werden müssen, damit die Völker der Welt endlich in Frieden und Wohlstand leben können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: