Stellungnahme vom Abteilungsleiter des Außenministeriums der DVR Korea

Kwon Jong Gun, USA-Abteilungsleiter im Außenministerium der Demokratischen Volksrepublik Korea, gab am 27. Juni eine Stellungnahme mit folgendem Inhalt ab:

Die USA reden zwar vom Dialog mit der DVRK, dennoch begehen sie bösartiger denn je feindliche Handlungen.

Die USA pflegen oft von Wiederaufnahme des Dialoges zu reden, anstatt einen realistischen Vorschlag für gemeinsame Interessen beider Seiten zu machen. So wird ein DVRK-USA-Dialog niemals zustande kommen.

Wie der Vorsitzende des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK,
KIM JONG UN, es in der historischen politischen Rede deutlich gemacht hatte, sollten die USA eine richtige Rechnungsmethode für Wiederaufnahme des bilateralen Dialoges bis zum Ende des Jahres vorlegen.

Man sollte für den Dialog mit den USA eine richtige Einstellung haben und mit einem verständlichen Mann die Verhandlungen führen und einen fairen Gegenvorschlag für die Aufnahme der Verhandlung haben. Wenn die USA zurzeit untätig bleiben wollen, haben sie vielleicht genügend Zeit?  Sie haben aber wenig Zeit, wenn sie ein Ergebnis erwarten.

Sie sollten sich merken, dass die wiederholte Mahnung der DVRK keine leeren Worte sind.

Nebenbei möchten wir zu den Machthabern Südkoreas, die sich als Vermittler der DVRK-USA-Beziehungen ausgeben, einige Worte sagen. Sie tun, als ob sie einen großen Beitrag leisten, und erregen öffentliche Meinungen, als gebe es durch vielfältige Wege weitere Dialoge zwischen dem Norden und Süden.

Die Betreffenden des DVRK-USA-Dialoges sind eben die DVRK und die USA. In der Hinsicht auf die Entstehung der feindlichen Beziehungen ist dies keine Frage, in die sich die Behörde Südkoreas einmischen könnte.

Wie die Welt Bescheid weiß, kommen die DVRK-USA-Beziehungen auf der Basis der persönlichen Beziehungen zwischen dem Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und dem Präsidenten der USA voran.

Wenn die DVRK etwas den USA mitzuteilen hat, kann sie den bereits vorhandenen Verbindungsweg nutzen. Die Verhandlungen sollten die DVRK und die USA direkt miteinander führen.

Die südkoreanischen Behörden sind hier niemals notwendig.

Die südkoreanischen Machthaber verbreiten ein Gerücht, als ob es derzeit vielfältigen Austausch und geheimen Dialog gebe, was eine Lüge ist.

Sie sollten sich um eigene Probleme kümmern.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s