Schlagwort-Archive: Yankee-Truppen

Stellungnahme des Sprechers des Koreanischen Nationalkomitees für Friedenschutz

Zum 64. Jahrestag der Fabrizierung der aggressiven und abhängigen „Vertrag über die gegenseitige Verteidigung“ zwischen Südkorea und den USA erfährt in Südkorea der Kampf aus verschiedenen Kreisen, die die Herrschaft und Einmischung, die Aggression und Kriegsmachenschaften der USA zurückweisen und den Rückzug der aggressiven Yankee-Truppen fordern, weiteren Schwung. Diesbezüglich veröffentlichte am 6. Oktober der Sprecher des Koreanischen Nationalkomitees für Friedenschutz eine Stellungnahme mit folgenden Inhalten:

Die südkoreanischen Organisationen und Bewohner der verschiedenen Kreise und Schichte wie das Südliche Komitee für die Ausführung der Gemeinsamen Erklärung vom 15. Juni, „Allianz der südkoreanischen Studenten im 21. Jahrhundert“ und Gruppe der gerechten und heroischen Jugend behaupten bei Presskonferenzen und Meetings hartnäckig, das „Bündnis zwischen Südkorea und den USA für einen Krieg sei eine Lüge“ und „dank des Vertrages werden wir nur zur Realisierung der Interessen der USA gezwungen“ und „Wir sollten sich nur ans Bündnis für einen Krieg nicht mehr klammern, sondern gemeinsame nationale Zusammenarbeit für den Frieden der Koreanischen Halbinsel zustande bringen.“ Dabei entfalten sie ihren aktiven Kampf dafür, die Aufhebung des aggressiven und abhängigen Bündnisses zu fordern.

Das ist ja der Ausbruch des entschiedenen Willens, aggressive Kräfte, die die Südkoreaner und alle Landsleute zum Unglück und Leiden zwingen und auf diesem Boden einen Nuklearkrieg zu entfesseln versuchen, zu verjagen und beraubte Souveränität und Würde wiedergutzumachen.

weiterlesen

Advertisements