Feier zu Ehren der DDR und der DVR Korea

Aus Anlass des 69. Gründungstages der DDR (7.10.), des 73. Gründungsttages der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) (10.10.) und des 21. Jahrestages der Wahl des verehrten Genossen KIM JONG IL zum Generalsekretär der PdAK (08.10.) fand am Republikgeburtstag eine gemeinsame Veranstaltung der Antiimperialistischen Plattform Deutschland (AiP-D) und der in Gründung befindlichen Korea-Studiengruppe Brandenburg/OG Eberswalde feierlich statt. Zugegen waren Bürger aller Klassen und Schichten.

Zum ersten Mal schmückten auch die Sonnenportraits der hochverehrten Generalissimusse KIM IL SUNG und KIM JONG IL den Veranstaltungsraum. Das Portrait des ehemaligen Generasekretärs der SED Genossen Erich Honecker hing nicht ohne Grund ebenfalls im Raum, denn er äußerte damals in mehreren Gesprächen gegenüber unserem heutigen Vorsitzenden Genossen Michael Koth nach der Konterrevolution, dass sich die Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL als wahre Freunde in der Not erwiesen hatten, und dass er die moralische Unterstützung niemals vergessen würde.

Wir zeigten die Dokumentationen „Marschall KIM JONG UN bei Massenparade zum 9.9.“ (70. Gründungstag der DVR Korea), die Fackelparade zum 9.9. und das Video über die Massensport- und Kunstschau „Das leuchtende Vaterland“. Dem folgte die Vorführung aktueller Filmdokumente der letzten zwei Monate aus den Massenmedien der DVR Korea mit sehr vielen Würdigungen der Arbeit unserer Organisation. Dieser ganze komplex an Informationen löste unter den Teilnehmern große Begeisterung aus, was darin zum Ausdruck kam, dass es wiederholt anerkennende Zwischenrufe und Beifall gab.

Die anschließende Festansprache hielt unser Genosse Vorsitzender. Er würdigte die drei großen historischen Ereignisse und stellte sie in einen dialektischen Zusammenhand. Er führte u. a. aus, dass die Gründung der DDR, wie der große Genosse Stalin völlig zurecht feststellte, eine positive Wende nicht nur in der Geschichte Deutschlands sonder ganz Europas sei. Heute nach über 28 Jahren des Sieges der Konterrevolution in einigen sozialistischen Ländern wissen wir, dass die Gründung der DVR Korea durch den Großen Führer Genossen KIM IL SUNG einen epochalen Wendepunkt in der Geschichte der gesamten fortschrittlichen Menschheit war. Anhand von praktischen Beispielen aus der gleichgeschalteten Systempresse der BRD, die ganz offen das Negative des Kapitalismus aufzeigt (z. B. dass die 8 Reichsten mehr besitzen, als die arme Hälfte der Weltbevölkerung). Dazu steht im Gegensatz die blühende Entwicklung im sozialistischen Korea, das trotz aller Intrigen und Sanktionen durch die imperialistischen Kräfte seinen erfolgreichen Weg beschreitet. Wo gab es jemals in einem sozialistischen Staat solche Errungenschaften wie die Abschaffung der Steuern, mietfreies Wohnen, kostenlose Bildung und kostenloses Gesundheitswesen mit dem Ergebnis, dass der Mensch nicht des Menschen Feind ist sondern die Gesellschaft nach dem Motto handelt… Einer für alle, alle für einen…

Im anschließenden gemütlichen Teil war besonders eindrucksvoll, wie ein Genosse, der an den Feierlichkeiten zum 70. Gründungstag der DVR Korea in Pyongyang teilgenommen hatte, mit beeindruckenden Worten voller Begeisterung seine Erlebnisse schilderte, die es so nur in einem wahren volksverbundenen Sozialismus geben kann.

Die Veranstaltung wurde mit dem Gesang der Nationalhymne der DVR Korea und der DDR erfolgreich und würdevoll beendet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s