Korea: Drei-Partner-Verhandlungen

Drei-Partner-Verhandlungen zwischen
der DVR Korea, der VR China und
der Russischen Föderation

Am 9. Oktober fanden in Moskau die Drei-Partner-Verhandlungen zwischen der Vizeaußenministerin Choe Son Hui, die als Leiterin der Delegation des DVRK-Außenministeriums die Russische Föderation besuchte, Gong Xuanyou, Vizeaußenminister der VR China und Sondervertreter für die Frage der Koreanischen Halbinsel bei der chinesischen Regierung, und Igor Morgulov, Vizeaußenminister der Russischen Föderation, statt.

Bei den Verhandlungen wurde aktive Bemühung der DVR Korea um den Frieden und die Sicherheit auf der Koreanischen Halbinsel hoch eingeschätzt, und es war vereinbart, es sei wichtige, dementsprechende Maßnahmen zu treffen, damit die gegenwärtige positive Tendenz auf der Koreanischen Halbinsel fortdauert.

Ferner wurde es übereinkommen, für die Herstellung eines dauerhaften und stabilen Friedenssystems auf der Koreanischen Halbinsel und die rationelle Lösung aller gegenseitig interessanten Fragen die Kommunikationen und die Zusammenarbeit weiter zu aktivieren, und diesbezügliche gemeinsame Meldung veröffentlicht.

Veröffentlichung der gemeinsamen Meldung
bei den Drei-Partner-Verhandlungen

Bei der Drei-Partner-Verhandlungen zwischen der Vizeaußenministerin der DVR Korea, dem Vizeaußenminister der Russischen Föderation und dem Vizeaußenminister der VR China, die am 9. Oktober 2018 in Moskau stattfanden, wurde die gemeinsame Meldung veröffentlicht.

Die Meldung lautet wie folgt:

Am 9. Oktober 2018 fanden in Moskau zwischen Choe Son Hui, Vizeaußenministerin der DVR Korea, Igor Morgulov, Vizeaußenminister der Russischen Föderation, und Gong Xuanyou, Vizeaußenminister der VR China, die Drei-Partner-Verhandlungen in Bezug auf die Frage der Koreanischen Halbinsel statt.

Die drei Partner stimmten überein, es sei unerlässlich, alle Fragen in Bezug auf die Koreanische Halbinsel in friedlicher und diplomatischer Weise zu lösen.

Sie schätzten die Bemühungen der betreffenden Staaten für die politische Lösung der Fragen auf der Koreanischen Halbinsel hoch ein und unterstützten die Verhandlungen zwischen der DVR Korea und den USA, zwischen Norden und Süden für die Beseitigung der gegenseitigen Besorgnisse und Verbesserung der Beziehungen.

Sie bestätigten erneut den Willen zur Verwirklichung der Denuklearisierung und Herstellung des Friedenssystems auf der Koreanischen Halbinsel.

Sie waren in gleicher Kenntnis, dass solcher Verlauf etappenweise und gleichzeitig mit der Bevorzugung der Vertrauensbildung vorangehen und dementsprechende Maßnahmen der betreffenden Staaten getroffen werden sollen.

Sie richteten die Aufmerksamkeit darauf, dass die DVR Korea die bedeutungsvollen und praktischen Maßnahmen zur Denuklearisierung getroffen hatte, und hatten gleiche Meinung dazu, dass der UN-Sicherheitsrat die Notwendigkeit haben muss, die Regulierungsprozedur der Sanktionen gegen die DVR Korea rechtzeitig in Betrieb zu setzen.

Sie erklärten den gemeinsamen Standpunkt gegen die Separatsanktionen wieder.

Ferner wurde bei den Verhandlungen die Notwendigkeit ausführlich erörtert, für die Herstellung des dauerhaften Friedenssystems auf der Koreanischen Halbinsel bilaterale bzw. multilaterale Zusammenarbeit zwischen den betreffenden Ländern zu aktivieren.

Die drei Partner besprachen, die Gespräche weiterhin zu führen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s