Ein sinnvolles Leben in der DVR Korea

150430 - SK - Sinnvolles Arbeitsleben des koreanischen Volkes - 02 150430 - SK - Sinnvolles Arbeitsleben des koreanischen Volkes - 03

Der 1. Mai ist ein Feiertag der Werktätigen der ganzen Welt. Seitdem die Arbeiter unter der Losung der Einheit den Kampf um ihre Souveränität begannen, sind 125 Jahre vergangen. Die Werktätigen gingen gegen die brutale Ausbeutung und Unterdrückung vor und strebten nach einem wahren Arbeitsleben, das ihre Rechte und Interessen schützt.

In der DVRK führen heute die werktätigen Massen wie Arbeiter, Bauern und Intellektuelle als Herren des Staates ein sinnvolles Leben.

150501 - SK - Ein sinnvolles Leben - 02

Die Weberin Mun Kang Sun arbeitet in der Pyongyanger Textilfabrik
“Kim Jong Suk”, die als Fabrik der Frauen bezeichnet wird. Diese Frau am Anfang der 30er ist Heldin der Arbeit und Abgeordnete der Obersten Volksversammlung. Ihr sinnvolles Arbeitsleben ist nicht so lang. Aber in dieser Zeit bediente sie mehr Maschinen als Norm und übererfüllte jedes Jahr den Volkswirtschaftsplan. Der Staat schätzte Mun Kang Sun, die als eine würdevolle Herrin der Fabrik zur Produktion von Kleiderstoff beiträgt, für ihre Verdienste hoch und entwickelte sie zur Heldin der Arbeit und Abgeordneten der Obersten Volksversammlung. In diesen Tagen hatte sie die Ehre, den Genossen Kim Jong Il während seines Besuchs in der Fabrik zu treffen und sich mit ihm zum Andenken fotografieren zu lassen. Nach ihrer Heirat besuchte Marschall Kim Jong Un ihre Wohnung und wünschte der neuen Familie viel Glück.

An jenem Tag besuchte er nicht nur die Familie von Mun Kang Sun, sondern auch eine Pädagogenfamilie, in der der Vater, die Mutter und die Kinder alle Lehrer sind. In der Wohnung der Pädagogenfamilie meinte Kim Jong Un, dass sie eine Familie der Patrioten sei, die für die Zukunft des Vaterlandes gewissenhaft arbeiten, wünschte der Familie viel Erfolg bei der Arbeit, schenkte den Familienangehörigen fürsorglich Wein ein und ließ sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Nicht nur die Arbeiter und Angestellten, sondern auch die Bauern und Wissenschaftler führen ein sinnvolles Leben.  Die DVRK hält es für wichtiger als die Produktion, den Werktätigen schöne Arbeitsbedingungen und Lebensumstände zu gewährleisten.

In letzter Zeit wurde die Schuhfabrik Wonsan im Einklang mit den Forderungen des neuen Jahrhunderts rekonstruiert. Diese Fabrik befindet sich in Wonsan, Hafenstadt am Koreanischen Ostmeer. Auf dem Gelände der Fabrik mit modernisierten Produktionsprozessen, wo die zweistöckigen Gebäude im Kreis stehen, gibt es die Sportanlagen und die Erholungsstätten im Freien.

Außerdem sind hier die Kultur- und Wohlfahrtseinrichtungen, darunter Frisier- und Schönheitssalon, Baderäume, Kantine und Schlafzimmer sowie das Kabinett für das wissenschaftlich-technische Studium, wo die Arbeiterinnen und Arbeiter eine Fernbildung erhalten und die Hochschulstudienpläne erfüllen können. Die Arbeiterin Kang Hu Nam spricht: „Ich fühle mich ganz schön, weil ich auf einem reinen Arbeitsplatz arbeite. Unterwegs auf Arbeit bin ich guter Laune, wenn ich an den reinen Arbeitsplatz denke. So komme ich früh zur Arbeit und verbessert sich die Warenqualität. Auch heute werde ich allererst den Plan erfüllen.“

Die Schuhfabrik Wonsan, die ein völlig neues Aussehen annahm und als eine musterhafte und vorbildliche Schuhfabrik gilt, wird heute von der Belegschaft der Fabrik und den Bewohnern der Stadt Wonsan als Palast der Arbeiter bezeichnet. Das ist nicht alles. An verschiedenen schönen Orten, darunter Arbeiterheim der Pyongyanger Textilfabrik „Kim Jong Suk“, Genossenschaftlichem Landwirtschaftsbetrieb Migok in der Stadt Sariwon, der in ein Kulturdorf verwandelt wurde, und Zentralem Pilzinstitut bei der Staatlichen Akademie der Wissenschaften, sind die fröhlichen und glücklichen Gesichter der Werktätigen zu sehen. Das sinnvolle Arbeitsleben der Werktätigen der DVRK wird heute gesetzlich konsequent garantiert. Das Sozialistische Arbeitsgesetz bestimmt, dass man auf den Arbeitsschutz größeren Wert als auf die Produktion legen und durch die Sicherung der gesetzlichen Ruhetage, des bezahlten Urlaubs und der regelmäßigen Erholung auf Staatskosten die Rechte der Werktätigen auf die Erholung konsequent garantieren soll. Insbesondere wurde es zum obersten Gebot bei der staatlichen Tätigkeit bestimmt, das Leben aller Werktätigen zu verantworten und zu sichern und ihr materiell-kulturelles Leben ständig zu verbessern. Die DVRK hat eine anthropozentrische sozialistische Staatsordnung, in der die werktätigen Volksmassen Herr über alles sind und ihnen alle Dinge der Gesellschaft dienen. In der Obhut dieser dankbaren Staatsordnung führen heute die Werktätigen der DVRK ein sinnvolles Leben.

150501 - SK - Ein sinnvolles Leben - 04 150501 - SK - Ein sinnvolles Leben - 05  150501 - SK - Ein sinnvolles Leben - 01

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: