Bulletin 65-2015 der Botschaft der DVR Korea

Die Botschaft der DVR Korea hat am heutigen Dienstag, den 08.12.2015 das Bulletin Nr. 65-2015 aus Anlass des 4. Jahrestages des Ablebens des Genossen Kim Jong Il am 17.12. herausgegeben. Wir wollen unseren Freunden und Genossen das Dokument nicht vorenthalten:

Bulletin 65 als PDF

Nr. 65-2015

08. Dezember 2015

Bulletin

Das Erbe des Lenkers Kim Jong Il

Der 17. Dez. 2015 ist der vierte Jahrestag des Ablebens von
Genossen
Kim Jong Il.

Kim Jong Il hinterließ riesige Verdienste, die die ewige Basis und die helle Zukunft des sozialistischen Korea garantieren, als Erbe.

Er sorgte dafür, dass die Juche-Ideologie und die Songun-Idee als ewiger Leitgedanke Koreas und große Leitideologie der Epoche der Souveränität erstrahlen.

Er vereinte in sich den ungewöhnlichen ideologisch-theoretischen Scharfsinn als Naturell und entfaltete von jung an energiegeladene ideologisch-theoretische Tätigkeit.

In diesem Prozess fasste zusammen und systematisierte er die revolutionären Ideen des Präsidenten Kim Il Sung, des Gründers des sozialistischen Korea, als ein in sich geschlossenes System der Ideen, Theorien und Methoden von Juche. Durch die Veröffentlichung von unzähligen Werken wie z. B. „Über die Juche-Ideologie“ (März 1982) vertiefte und entwickelte er die Juche-Ideologie weiter.

Des Weiteren entwickelte und bereicherte er die von Kim Il Sung dargelegte Idee, den Wert auf die Waffe und das Militärwesen zu legen, entsprechend den Erfordernissen des neuen Zeitalters, wodurch er die Songun-Idee institutionalisierte und als das unbesiegbare Schutzschwert für die Verwirklichung der souveränen Sache herausstellte.

Dank ihm erleuchten die Juche-Ideologie und die Songun-Idee als große Leitideologie der Epoche der Souveränität und als unvergänglicher Kimilsungismus-Kimjongilismus. Diese von ihm geschaffenen ideologisch-theoretischen Reichtümer stellen sein wertvollstes Erbe für das koreanische Volk und die fortschrittliche Menschheit dar.

Kim Jong Il stärkte die Partei der Arbeit Koreas (PdAK) zu einer unbesiegbaren wegweisenden Kraft, die Demokratische Volksrepublik Korea (DVRK) zu einem stets siegreichen sozialistischen Staat und die Koreanische Volksarmee (KVA) zu einer unbesiegbar starken Armee.

In den nahezu 50 Jahren, in denen er die PdAK anleitete, wurde das Vorbild für den Aufbau einer sozialistischen Regierungspartei geschaffen. Unter seiner elanvollen Anleitung demonstrierte die PdAK ihre Würde als einer starken kämpferischen Partei, in der die konsequente Ungeteiltheit der Ideologie und Führung gewährleistet wurde und die sich durch die unvergleichlich starke Organisiertheit und Diszipliniertheit auszeichnet, als einer mütterlichen Partei, die sich in voller Verantwortung um das Schicksal der Volksmassen kümmert, als einer erprobten und bewährten Partei und als einer Partei, in der die Kontinuität der Anleitung zuverlässig gesichert ist.

Gegen Ende des letzten Jahrhunderts war das sozialistische Korea infolge des Zusammenbruchs des Sozialismus in manchen Ländern, der außerordentlichen Offensive der von den USA angeführten alliierten imperialistischen Kräfte zur. Strangulierung Koreas und der hintereinander folgenden Naturkatastrophen der schlimmsten Notlage ausgesetzt. Zu jener Zeit setzte Kim Jong Il allseitig die Songun-Politik durch, wodurch die DVRK ihre Macht, als eines uneinnehmbaren sozialistischen Bollwerkes weiter demonstrieren und sich die KVA zu einer unbesiegbar starken Armee weiter entwickeln konnte. Er wandte seine vorrangige Kraft für die Festigung der Verteidigungsfähigkeit des Landes auf, verstärkte durch ununterbrochene Vor-Ort-Anleitungen allseitig die Macht der KVA und verwirklichte die Bewaffnung des gesamten Volkes und die Umwandlung des ganzen Landes in eine Festung auf einem neuen, höheren Niveau. Als dessen Ergebnis wurde das ganze Land in eine uneinnehmbare Festung verwandelt. Dank seiner Führung konnte sich die DVRK zu einem mächtigen, Atomwaffen besitzenden Staat entwickeln, dem auch die atomare Bedrohung der Imperialisten wirkungslos ist, und die KVA ihre Macht als ideologisch stärkste und unerschütterlich überzeugte Armee und als auf die Verteidigung wie auch auf die Offensive vorbereitete starke Armee demonstrieren, deren Angehörige jeweils hundert Gegnern gewachsen sein können.

Mit der Politik der Liebe und des Vertrauens verwandelte Kim Jong Il die ganze Gesellschaft in eine große Familie und das ganze Land in ein politisch und ideologisch starkes Land, in dem das gesamte Volk einmütig zusammengeschlossen ist.

Daher konnte in Korea eine ewige Grundlage dafür geschaffen werden, auch inmitten von tobenden Stürmen der Geschichte unerschütterlich das sozialistische Werk bis zum Ende zu verwirklichen. Es ist kein Zufall, dass das koreanische Volk ihn zum ewigen Generalsekretär der PdAK und zum ewigen Vorsitzenden des Verteidigungskomitees der DVRK hoch erhob.

Kim Jong Il schuf auch das dauerhafte Fundament eines mächtigen sozialistischen Staates.

Er erarbeitete einen lichtvollen Plan für den Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates und schuf durch aufopferungsvolle Vor-Ort-Anleitungen alle Voraussetzungen für dessen Verwirklichung. Er sorgte dafür, dass mit der Einführung der CNC-Technik in der Maschinenbauindustrie die Epoche der Wissensökonomie eingeleitet wurde, im ganzen Land die Flamme der industriellen Revolution im neuen Jahrhundert aufloderte und sich die gesamte Wirtschaft des Landes konsequent auf die Modernisierung und die wissensbasierte Gestaltung orientierte.

Unter seiner Anleitung wurde in Korea eine erstaunliche Wirklichkeit, also Übergang in die Epoche der Wissensökonomie herbeigeführt. Modernste CNC-Werkzeugmaschinen werden in großer Stückzahl hergestellt, und geschaffen wurde das in der metallurgischen Industrie der Welt als eine Revolution geltende Produktionssystem von Juche-Stahl, bei dem Koks und Schrott nicht angewendet werden. Die Vinalonproduktion wurde modernisiert, und das DCS fand in der Düngemittelproduktion durch die Kohlevergasung seine Verwirklichung. Viele Betriebe wie z. B. das Huichoner Maschinenbaukombinat Ryonha und das Obstverarbeitungskombinat Taedong- gang wurden in modernste Betriebe vom Weltniveau verwandelt. Korea gelangte auch zum Stand der weltweit wenigen Länder, die Erdsatelliten bauen und starten. Das ganze Land, vor allem die Stadt Pyongyang wird modern ausgestaltet, wodurch sich eine Perspektive dafür eröffnet, dass sich das koreanische Volk nach Herzenslust des sozialistischen Wohllebens erfreuen kann.

Die unvergänglichen Verdienste, die sich Kim Jong Il zeitlebens erwarb, werden als das wertvollste Erbe erstrahlen, das den Sieg des sozialistischen Werkes in Korea und die Verwirklichung der souveränen Sache der Menschheit garantiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: