Einmütige Geschlossenheit in der DVR Korea

„Der Anblick, dass das Volk voller Tränen in Ehrfurcht vor seinem Führer aus voller Kehle Hochrufe ausbrachte, setzte mich so in Verwirrung, dass ich nicht verstehe, ob ich im Himmelreich oder auf der Erde sei.“ „Ich konnte die Unbesiegbarkeit der koreanischen Gesellschaft nochmals dadurch aus tiefster Seele empfinden, dass das gesamte Volk sich seinem Führer grenzenlos anvertraut und ihm folgt.“

Das ist die Stimme der Lobpreisung der Persönlichkeiten aus verschiedenen Kreisen in der Welt, die die DVR Korea besucht haben.

Der Führer vergöttert das Volk wie den Himmel, und das Volk vertraut sich seinem Führer voll und ganz an und folgt diesem. Diese einmütige Geschlossenheit Koreas hat ihre lange historische Tradition.

Während der militärischen Eroberung Koreas durch japanische Imperialisten (1905-1945) verehrten die koreanischen Jungkommunisten neuer Generation KIM IL SUNG hoch als die Sonne der Nation und konnten durch festen Zusammenschluss des koreanischen Volkes in seine Führung im August 1945 die historische Sache der Befreiung des Vaterlandes herbeiführen.

Das Herz des koreanischen Volkes, das dem Führer bis ins Letzten anvertraut und folgt, war unbeirrt auch während des erbitterten Krieges auf Leben und Tod der Nation.

In der Zeit des zeitweiligen strategischen Rückzuges während des Vaterländischen Befreiungskrieges (Juni 1950 – Juli 1953) traf
KIM IL SUNG auf einem Bergpass einen Alten aus Popdong im Bezirk Kangwon, der ein Fuhrwerk mitbrachte. Er konnte wegen der Finsternis
KIM IL SUNG nicht erkennen. Auf die Frage von KIM IL SUNG, wohin er geht, antwortete er, dass er nach Norden geht, um den Heerführer KIM zu treffen. Als KIM IL SUNG seinen Grund dafür fragte, sagte er mit heiserer Stimme, dass er einen Ausweg finden kann und wir im Krieg den Sieg erringen, nur wenn er nach ihm gehen muss. Als KIM IL SUNG fragte, welche Seite die Gegner besiegen könnte, antwortete er voller Überzeugung wie folgt: „Ja, wir werden auf jeden Fall den Sieg davontragen. Wir haben keine Sorge darum, weil der Heerführer KIM IL SUNG an der Spitze steht.“

Dank solchem Volk und der weisen Führung von KIM IL SUNG, der sein Volk in Geschoss der Liebe und des Vertrauens nimmt, konnte die DVR Korea im 3-jährigen Krieg den Sieg davontragen, den Wiederaufbau nach dem Krieg und die sozialistische Revolution beschleunigen und den starken Staat aufbauen, der souverän, selbstständig und zum Selbstschutz fähig ist.

Die einmütige Geschlossenheit der ganzen Gesellschaft, in der die ganze Partei und das gesamte Volk um den Führer im Denken und Wollen wie auch moralisch und pflichttreulich eng geschart sind, wurde von
KIM JONG IL weiterhin gefestigt.

Am 26. Januar 1985 veröffentlichte KIM JONG IL sein unvergängliches klassisches Werk „Unter dem hoch erhobenen Banner der einmütigen Geschlossenheit vorwärtsschreiten“, stellte die einmütige Geschlossenheit, die auf einem Zentrum, einer Idee, basiert ist, als revolutionäre Philosophie der PdAK heraus und deklarierte seine eiserne Überzeugung und ebensolchen Willen dazu, die große Sache der koreanischen Revolution bis zum letzten zu vollenden.

In seiner revolutionären Chronik, dass er das Volk als das Höchste herausstellt und sich für es voll einzusetzen, gibt es das Prinzip, wonach man bei der Arbeit für das Volk die Kalkulation in den Vordergrund nicht stellen sollte, und auch eine Episode, dass die Funktionäre vor den Arbeitern Abbitte geleistet hatten, weil der Arbeitsplatz, wo Graphitpulver verweht, als ein außergewöhnliches ernstes Vorkommnis betrachtet wurde. Daher konnte das Volk beim Treffen mit KIM JONG IL auch seinen Kummer offenherzig gestehen und in Ehrfurcht vor seinem Führer bei der Vor-Ort-Anleitung aus voller Kehle Hochrufe ausbringen.

Das koreanische Volk verehrt den Obersten Führer
Genossen KIM JONG UN, der mit den Führern KIM IL SUNG und
KIM JONG IL identisch ist, grenzenlos hoch und folgt ihm.

Die Stadt Samjiyon, der Thermalbad-Erholungsort Yangdok, der Gewächhaus-Gemüseanbaubetrieb und die Baumschule in Jungphyong, der Staudamm Phalhyang des Kraftwerkes Orang haben gezeigt, dass es keine uneinnehmbare Festung und keine unüberwindbaren Schwierigkeiten gibt, wenn man an die unerschöpfliche Kraft der um die Partei geschlossenen Volksmassen glaubt und sich auf sie stützt.

Die einmütige Geschlossenheit in der DVR Korea, dass der Führer für das Volk die Geschichte der Liebe und Hingabe schafft und das Volk ihm absolut glaubt und folgt sowie seine Idee und Absicht unterstützt, – gerade in dieser Geschlossenheit Koreas, der grundlegenden Sache in der Revolution, besteht die unbesiegbare Macht des Sozialismus.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s