Korea: Eine edle Liebe

150724 - SK - Eine edle Liebe - 01

Der große Sieg der Armee und des Volkes der DVRK im Vaterländischen Befreiungskrieg gegen die bewaffnete Invasion des US-Imperialismus am Anfang der 1950er Jahre setzte die ganze Welt in Erstaunen. Dieser glänzende Sieg war der genialen Klugheit, Strategie und Taktik vom Genossen
Kim Il Sung und seiner edlen Liebe zu verdanken.

Während des Krieges dachte er immer an die Soldaten und sagte, dass er diese sehen wolle und dass sie auf ihn warten, und begab sich öfters an die gefährliche Front, wo die Schüsse von Gewehren und Geschützen donnerten.

Im April Juche 41 (1952) suchte Kim Il Sung eine Truppe der Volksarmee auf und trat in die Kantine ein, um sich mit den Mahlzeiten der Soldaten vertraut zu machen. Als er die in Soße gekochten Bohnen für Abendessen sah, meinte er, dass das Sojagelee oder die Sojabohnensprosse besser als diese seien. Dann erklärte er ausführlich die Methode: Wenn man keinen Behälter hat, kann man in die Erde graben, darin die Sojabohnen hineintun und dann die dünnen Holzlatten auf dem Loch quer hinlegen. Danach gießt man darin drei- oder viermal pro Tag Wasser und bedeckt es, damit es vor Sonnenlicht geschützt wird. Wenn man im unteren Teil die trockenen Sojabohnen und darauf die gekeimten Bohnen legt, kann man nach der Reihe des Wachstums lange die Sojabohnensprossen gewinnen.

Kim Il Sung war wirklich ein großer Vater, der sich mit aller Sorgfalt sogar um die Mahlzeiten der einfachen Soldaten kümmerte. Noch heute sind die Bewohner der DVRK zutiefst gerührt davon, dass er den Soldaten, die im kalten Winter im feindlichen Hinterland wirkten, die warmen Wattenjacken schenkte und in der harten Zeit des erbitterten Krieges die Erholungsstätte für die Soldaten der Volksarmee errichten ließ.

150724 - SK - Eine edle Liebe - 02 150724 - SK - Eine edle Liebe - 03 150724 - SK - Eine edle Liebe - 04

Die heiße Liebe von Genossen Kim Il Sung veranlasste die Soldaten der Volksarmee dazu, mit immer wachsender Kraft den unvergleichlichen Heldengeist an den Tag zu legen. Sie verdeckten mit ihrem Körper die Schießscharte der Feinde und bahnten damit den Weg zum Sturm. Sie sprangen ohne Zögern mit Handgranaten in die feindlichen Stellungen und vernichteten die Feinde, was diese in Schrecken versetzte. Die legendenhaften Geschichten über die große Liebe aus der Kriegszeit erzählen, was die Quelle der unerschöpflichen Kraft der Armee und des Volkes der DVRK war, die mit beispiellosem Mut den glänzenden Sieg im Krieg errangen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: