Bulletin 45-2015 der Botschaft der DVR Korea

Die Botschaft der DVR Korea hat am Sonntag, den 23.08.2015 das Bulletin Nr. 45-2015 herausgegeben. Wir wollen unseren Freunden und Genossen das Dokument nicht vorenthalten:

150823 – Bulletin 45 – Erklärung des Außenministeriums der DVR Korea

Nr. 45-2015

23. August 2015

Bulletin

Erklärung des Außenministeriums der DVR Korea

Am 20. August entstand erneut die ernsthafte militärische Provokation, dass die südkoreanischen Marionetten auf das Gebiet unserer Seite dutzende Geschosse abgefeuert haben. Diesbezüglich veröffentlichte das Außenministerium der DVR Korea am 21. August die Erklärung mit folgendem Inhalt.

In Bezug auf diesen Vorfall schwätzten die Feinde im Voraus, dass unsere Seite zuerst ein Geschoss abgefeuert hat, weshalb sie dementsprechend gegenseitig abfeuerten. Aber das ist eine grundlose Lüge und Erdichtung.

Diesmaliger Kanonadevorfall, den die südkoreanischen Marionetten einseitig begangen haben, ist entweder Zufall und Unfall oder ein genau kalkuliertes und selbst gedrehtes Provokationsdrama.

Zurzeit wird die Clique um Park Geun Hye von innen und außen in die Klemme getrieben und gerät in eine Krise, in der sie den Rest ihrer Existenzzeit nicht weiter verlängern kann.

Inländisch nimmt infolge der volksfeindlichen bösen Politik die Volksstimme gegen die „Regierung“ mit jedem Tag heftig zu, und infolge des Scheiterns der Nord-Süd-Beziehungen und der Spirale der Verschärfung der Lage, die aus den extremen Machenschaften gegen die Vereinigung und dem Rummel um Konfrontation gemacht wurden, wird die Marionettenbehörde in die schlimmste Defensive gedrängt. Das ist die gegenwärtige Lage Südkoreas.

Es ist ein gewohnter Kniff für die südkoreanischen Machthaber, dass sie an der Demarkationslinie einen schockierenden Vorfall fabrizieren, so das innere und äußere Augenmerk auf andere richten lassen und einen Ausweg finden, jedes Mal, wenn sie in die Gefahr geraten.

Diesmaliger Vorfall ist ebenfalls unverhohlene Provokation aus den unbesonnenen Umtrieben dafür, dass sie aus der Gefahr eine Verschnaufpause gewinnen und durch maximale Verschärfung der Lage auf der Koreanischen Halbinsel der Feier der anderen Schaden zufügen.

Die Lage, die den Rand des Krieges erreichte, kann man nicht zurückwenden.

Wir lassen den Schatten der USA, der auf den Hintergrund des von selbst fabrizierten Kanonenschussdramas der südkoreanischen Marionetten geworfen ist, niemals verpassen und sind in voller Bereitschaft, sogar geringsten provokatorischen Handlungen der US-Aggressionsarmee entgegenzutreten, falls die Lage zur Eskalation des Krieges übergehen würde.

Zig Jahre lang haben wir möglicherweise unsere Selbstbeherrschungskraft entfaltet.

Für jetzt wird es gemacht, dass jemandes irgendwelches Überreden zur Selbstbeherrschung bei der Regulierung der Lage keine Hilfe leisten kann.

Unsere Armee und unser Volk sind nicht nur für einfache Gegenmaßnahme und Vergeltung eingeschränkt, sondern haben einen Standpunkt, für die todesmutige Verteidigung der von unserem Volk ausgewählten Ordnung sogar einen totalen Krieg nicht vermeiden.

Die Welt wird erleben, wie sich unsere selbst verteidigenden Maßnahmen durch welche Etappe erweitern und wie sich siegreich beendet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: