Schlagwort-Archive: Geburtstagsfeier

Feierlichkeiten zum Geburtstag unseres Vorsitzenden beendet

Am 16. Oktober beging unser Vorsitzender Genosse Michael Koth seinen 63. Geburtstag, und ab diesem Zeitraum begann auch eine Serie von Feierlichkeiten von Teilnehmern in kleinen Kreisen, die sich bis zum 7. Dezember hinzogen. Die Methode der geringen Teilnehmerzahl wurde deshalb gewählt, weil es so viel besser möglich war, zu konstruktiven Gesprächen mit jedem Anwesenden zu kommen und daraus für die gesamte Bewegung Nutzen zu ziehen.

Es fanden u. a. in folgenden Orten die Feste statt: Leipzig, Frankfurt/Oder, Hamburg, Köthen, Eberswalde und Berlin

Zu den Teilnehmern gehörten u. a. Mitglieder der DKP, der Deutschen Mitte, Freunde des RotFuchs‘ (aus 3 Regionalgruppen), der Kommunistischen Plattform der Partei Die Linke, der 1-Prozent-Partei, einer Tierschutzgruppierung sowie Angehörige der Gewerkschaften ÖTV, Transnet und GDL, ferner parteilose Bürger aller Klassen und Schichten.

Alle Zusammenkünfte verliefen in einer völlig harmonischen, auf gegenseitigem tiefsten Respekt beruhenden und nach vorne gerichteten Atmosphäre. Alle vereinte die Losung

Getrennt marschieren – vereint schlagen!

Trotz mehrfacher Bitten unseres Genossen Vorsitzenden, ihm keine Geschenke zu überreichen, kam es doch dazu, dass viele sich davon nicht abhalten ließen, und er reichlich beschenkt wurde – auch menschlich gesehen! Selbst ein Gedicht wurde für ihn verfasst (s. u.). Er bedankt sich äußerst herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen, die tiefe Menschlichkeit und die Geschenke!

Werbeanzeigen

In eigener Sache… für unsere Sache… Danksagung!

Im Zeitraum vom 16. Oktober bis 16. November 2017 (Juche 106) fanden die traditionellen Feierlichkeiten aus Anlass des Geburtstages unseres verdienten Genossen Vorsitzenden, Genossen Michael Koth, in Berlin und vielen Orten in der ehemaligen DDR statt. Diese Methode der Feiern wurde nicht grundlos gewählt, weil so die Möglichkeit bestand, dass die jeweilige überschaubare Anzahl der Teilnehmer garantierte persönliche Gespräche mit unserem Vorsitzenden, wie auch mit anderen Teilnehmern, führen, und er sich allen widmen konnte.

Besonders danken wir für die Geburtstagsgrüße des Genossen Kim Chol Ung, 3. Sekretär der Botschaft der DVR Korea in der BRD, im Namen S. E. des Botschafters der DVR Korea in der BRD sowie für die Glückwünsche der Genossen Bernd Brückner (ehem. Leiter des Personenschutzes des Genossen Erich Honecker) und Dr. Klaus Blessing (ehem. Abteilungsleiter Metallurgie im ZK der SED) und breiter Kreise und Schichten der Bevölkerung von ganzem Herzen. Es sind darunter viele Mitkämpfer, die heute noch sozusagen an der „unsichtbaren“ Front tätig sind und deshalb in der so „freiheitlichen“ und „demokratischen“ BRD nicht dekonspiriert werden dürfen.

Trotz mehrfacher Aufforderungen und Bitten durch das Kollegium der Antiimperialistischen Plattform Deutschland (AiP-D), auf Geschenke jeglicher Art diesmal zu verzichten, fand dies nur geringe Resonanz. Der Genosse Michael Koth bedankt sich daher trotzdem für die vielen Geschenke und warmherzigen Glückwünsche!

Zum Andenken ließ er sich mit vielen Kampfgefährten fotografieren.

 


Würdige Veranstaltungen zum 60. Geburtstag unseres Vorsitzenden Genossen Michael Koth durchgeführt

Aus Anlass des 60. Geburtstages unseres Vorsitzenden Genossen Michael Koth fanden am 16., 23. und 30. Oktober sowie am 07. und 14. November festliche Zusammenkünfte mit vielen Mitgliedern, Genossen und Kampfgefährten in einer Berliner Arbeitergaststätte statt. Zugegen waren auch alle Abteilungsleiter im Kollegium und ein Genosse der Botschaft der DVR Korea in der BRD als Ehrengast.

Ferner erfreute uns sehr, dass der revolutionäre Buchautor, der Kumpel, Kämpfer und Kommunist Genosse Dr. Klaus Blessing (Staatssekretär für Metallurgie und Stellvertretender Minister für Schwer- und Maschinenbau a. D.) und die mutige Friedenskämpferin und Autorin des wegweisenden Buches „Die Ukraine im Fokus der NATO – Rußland, das eigentliche Ziel“, Genossin Brigitte Queck (Diplom-Staatswissenschaftlerin Außenpolitik) von den Müttern gegen den Krieg Berlin-Brandenburg durch ihre Anwesenheit bereicherten.

Auch die mündliche Grußbotschaft des Genossen Oberst a. D. Reinhard Grimmer (einer der Stellvertreter des Genossen Erich Mielke, Minister für Staatssicherheit) löste beim Geburtstagskind und allen Teilnehmern große Freude und Begeisterung aus. Wir wünschen auf diesm Wege dem Genossen Oberst baldigste vollständige Genesung! weiterlesen


Fröhliche Geburtstagsveranstaltung eines führenden Mitgliedes der AiP-D

In einem Steglitzer Arbeiterlokal fand am 26.12.2014 (am gleichen Tage im Jahre 1893 erblickte bekanntlich Genosse Mao Zedong das Licht der Welt) eine würdevolle Feierstunde aus Anlass des Geburtstages des Leiters der Abteilung Sicherheitsfragen im Kollegium der AiP-D-Führung statt. An ihr nahmen Bürger aller Klassen und Schichten, sozusagen von Sozialisten, Nationalisten bis hin zu bekennenden Christen, teil. In seiner Festansprache würdigte der Vorsitzende unserer Organisation Genosse Michael Koth die großen Verdienste, die unser treuer Mitstreiter in den letzten Jahrzehnten bei der Abwehr negativ-feindlicher Infiltrationsversuche gehabt hat. Die Zahl der Geschenke im Bereich Belletristik, Musik, Kunst und Sport ließ sich nach mehreren Stunden kaum noch überblicken. Alle Anwesenden waren sich darin einig, dass wir die Gläser nicht nur zum Wohle unseres verdienten Mitstreiters an der unsichtbaren Front erheben, sondern gerade auch im ehrenden Gedenken an den großen Vorsitzenden und Steuermann Mao Zedong sowie auf den hochverehrten Marschall Kim Jong Un verbunden mit unseren besten Wünschen. Welch eine Atmosphäre und welcher Geist auf dieser Veranstaltung herrschte, dokumentieren unsere Fotos.

20141226_202958

20141226_202929

20141226_212050


Verdienstvolles Mitglied der AiP-D-Leitung feierte Geburtstag

Am Sonntag, den 07.12. reiste eine Delegation der AiP-D-Führung zur Geburtstagsfeier eines verdienten Genossen unserer Organisation nach Sachsen. Sie stand unter Leitung des Vorsitzenden Genossen Michael Koth, und ihr gehörte ferner der Abteilungsleiter für Kultur und Koreafragen an. Wir überbrachten die herzlichsten Geburtstagsglückwünsche im Namen aller Mitglieder, Kandidaten und Sympathisanten. Der Vorsitzende unserer Organisation würdigte in bewegten Worten die über 12-jährige revolutionäre Tätigkeit dieses jungen und verantwortungsvollen Kaders. Er hat sich in all den Jahren als treuer Mitstreiter und fester Verbündeter der DVRK und fortschrittlichen und friedliebenden Kräfte der Erde in Wort und Tat erwiesen. Schon vor vielen Jahren gehörte er zu den ersten Vertretern einer antiimperialistischen Querfrontpolitik und war damals – wie wir alle – ein Rufer in der Wüste. Heute kann er zusammen mit seinem Kollektiv viele Früchte seiner und unserer ideologischen Standhaftigkeit ernten. Die überreichten Geburtstagsgeschenke manifestierten den festen Willen, unsere Zusammenarbeit unverbrüchlich fortzusetzen. Der Tag verlief in einer harmonischen Atmosphäre.


Geburtstagsfeier für AiP-Vorsitzenden begeisterte alle Gäste

Am 15. November 2014 fand in einem Ost-Berliner Arbeiterlokal eine würdige Geburtstagsfeier aus Anlass des 59. Ehrentages unseres Vorsitzenden Genossen Michael Koth unter Teilnahme unserer koreanischen Genossen und Freunde aus der Botschaft der DVRK in der BRD statt. Was alle anwesenden Mitglieder, Kandidaten und Sympathisanten sowie christlich orientierten Freunde als große Ehre empfanden, war, dass die treuen Genossen des hochverehrten Marschalls Kim Jong Un zugegen waren.

Wir führten den koreanischen Dokumentarfilm „Zum Schutze des Vaterlandes“《조국수호의 전초선에 계시여》aus der achtteiligen Dokumentarfilmreihe „Der unvergleichliche Patriot Kim Jong Il„《절세의 애국자 김정일장군》vor. Dabei wurde deutlich, dass der hochverehrte Generalissimus Kim Jong Il durch seine geniale Songun-Führung einen bedeutenden Beitrag zur Weiterentwicklung der Militärpolitik in der Geschichte der Menschheit geleistet hat.

Der Abend verlief in gewohnt herzlicher und fröhlicher Atmosphäre. In allen behandelten Fragen wurde in gemütlicher Runde völlige Übereinstimmung erzielt. Als absoluter emotionaler Höhepunkt gestaltete sich die Übergabe von Originalzeitungen der SED Mecklenburg („Landes-Zeitung“) vom Juli 1950, in der die Nachrichtenagentur ADN voller Begeisterung über den stürmischen Vormarsch der ruhmreichen Koreanischen Volksarmee (KVA) und der genialen Führung des Generalissimus Kim Il Sung den Bürgern der noch jungen DDR berichtet. Wir wissen, dass solche Dokumente im sozialistischen Korea einen würdigen Platz im zentralen Parteiarchiv der Partei der Arbeit Koreas (PdAK), Abteilung Internationale Verbindungen, finden wird.

20141115_182629_1 20141115_205528

  20141115_205702_1 20141115_205720