Korea: Die Befreiung des Vaterlandes unter dem Banner der Selbstständigkeit

Am 15. August Juche 34 (1945) brachte das koreanische Volk die zig Jahre lang dauernde militärische Okkupation durch den japanischen Imperialismus zu Ende und erreichte endlich die Befreiung des Landes. Sie wurde nicht von Hilfe und Beistand der anderen, sondern aus eigener Kraft des koreanischen Volkes verwirklicht.

Der Mann, dem die Befreiung zu danken ist, ist Kim Il Sung, der große Führer des koreanischen Volkes.

Er machte im Sommer Juche 19 (1930) den Grundsatz der Juche-Ideologie klar und erhellte die eigenständige Richtlinie der koreanischen Revolution. Diese Richtlinie bestand darin, dass das koreanische Volk Herr der koreanischen Revolution ist und diese auf jeden Fall mit der eigenen Kraft des koreanischen Volkes und gemäß der Realität Koreas verwirklicht werden muss.

Am 25. April 1932 wurde die Antijapanische Volkspartisanenarmee (AVPA), erste revolutionäre Streitmacht des koreanischen Volkes, (später in Koreanische Revolutionäre Volksarmee umorganisiert) gegründet. Die koreanischen Revolutionäre, die den Hinweis von Kim Il Sung darauf, dass das Ringen um die Befreiung der koreanischen Nation ein souveränes Recht und eine hehre Pflicht der koreanischen Kommunisten und des koreanischen Volkes ist, die niemand ihnen aberkennen bzw. deren Erfüllung niemand übernehmen kann, als ihren Leitspruch des Lebens hielten, führten den bewaffneten Kampf gegen die japanischen Imperialisten aktiv durch.

Im Mai 1936 wurde die Liga für die Wiedergeburt des Vaterlandes (LWV), antijapanische nationale Einheitsfront, gegründet. Dieser Organisation gehörten alle Angehörigen der koreanischen Nation an, die nach der Befreiung des Vaterlandes wünschten. Die Organisation wurde bis zum Ausland, geschweige denn vom Inland, rasch erweitert. Entsprechend der Verstärkung der Massenbasis für die Befreiung des Landes wurden im Landesmaßstab die Vorbereitungen des gesamtnationalen Widerstandskampfes zügig vorangetrieben.

Im August 1945 begann die KRVA den Generalangriff gegen die japanischen Imperialisten. Da schlossen sich die gesamtnationalen Widerstandskräfte daran an und versetzten überall im Lande den Feinden entschiedene Schläge. So wurden die japanischen Imperialisten dazu gezwungen, bedingungslose Kapitulation zu erklären.

Die Befreiung des Vaterlandes war eine historische Sache, die das koreanische Volk unter Führung von Kim Il Sung nach dem Banner der Souveränität mit vereinter Kraft der Nation erreichte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s