Kim Il Sung: Ein hervorragender Militärstratege

150624 - SK - KIM IL SUNG - Ein hervorragender Militärstratege - 01

Es war am 25. Juni Juche 39 (1950), einem friedlichen Sonntag. Am frühen Morgen dieses Tages unternahmen die US-Imperialisten einen bewaffneten Angriff gegen die DVRK.

Seit der Befreiung Koreas waren nur 5 Jahre vergangen. Und die DVRK wurde vor knapp 2 Jahren gegründet. Der erbitterte Krieg zwischen der jungen DVRK und dem US-Imperialismus, der sich als den Stärksten in der Welt bezeichnete, den Truppen seiner 15 Satellitenstaaten, der südkoreanischen Armee und den japanischen Militaristen dauerte 3 Jahre lang fort. In diesem Krieg wurden die Armee und die Bevölkerung der DVRK unter der klugen Führung vom Präsidenten Kim Il Sung weiter verstärkt und besiegten zum ersten Mal in der Welt den US-Imperialismus. So trugen sie als heroisches Korea und Volk ihre Ehre und Würde zur Schau. In der kritischen Zeit, wo es um das Schicksal des Vaterlandes und der Nation ging, berief Kim Il Sung sofort eine Sonderkabinettssitzung ein. Alle Teilnehmer der Sitzung machten sich große Sorge um die Situation an der Front, die immer gefährlicher wurde. Da erschien Kim Il Sung laut lachend im Sitzungssaal und sagte dabei, die Feinde seien wirklich dumm, die Amerikaner irren sich in den Koreanern.

Dann blickte er ganz gelassen die Teilnehmer umher und betonte, die Yankees schätzen die Koreaner gering, wie der Wolf mit einem Stock zu schlagen sei, solle man den Feinden, die sich in den Koreanern irren und völlig unvernünftig handeln, zeigen, wie sie von diesen hart bestraft werden.

Die Teilnehmer der Sitzung blickten zum heiligen Antlitz von
Kim Il Sung empor, der sich zum plötzlichen Angriff der starken Feinde ganz gelassen verhielt, und überzeugten sich davon, dass sie sicher den Krieg gewinnen werden. Weiter wies er hin, dass die Volksarmee den Angriff der Feinde vereiteln, sofort zum entscheidenden Gegenangriff übergehen und die bewaffneten Aggressoren vernichten solle. Den plötzlichen Angriff der Feinde mit einem entscheidenden Gegenangriff beantworten! So erfasste
Kim Il Sung schon in der Anfangszeit des Krieges das strategische Hauptkettenglied für den Gegenangriff genau, verwandelte in kurzer Zeit die ungünstige Lage in die günstige und bekam die Initiative des Krieges in den Griff. Und er hielt es für das strategische Hauptkettenglied für den Gegenangriff, nicht die schwachen Stellungen der Feinde, sondern die Gebiete und Zonen, wo die Haupttruppen und die Feuerwaffen der Feinde konzentriert waren, ganz plötzlich hart anzugreifen. Das war eine kühne und großzügige Militärstrategie, bei der durch die Konzentrierung der Kräfte auf das Herzstück der Feinde schon beim ersten Angriff den Feinden vernichtende Schläge versetzt und durch einmalige Angriffsoperation die Haupttruppen der Feinde völlig vernichtet werden können.

So ging die Operation für die Befreiung von Soul nur 3 Tage nach dem Kriegsbeginn in einigen Stunden mit dem Sieg der Koreanischen Volksarmee zu Ende. Dank der klugen Führung von Kim Il Sung, der den Kurs auf fortwährende Angriffsoperation darlegte und diesen mit festem Willen und großer Tatkraft glänzend durchsetzte, befreiten die Truppen der KVA in mehr als einem Monat über 90% des Territoriums und über 92% der Bevölkerung Südkoreas und erzielten glänzende Kriegserfolge. Nur einige Tage nach dem Kriegsbeginn versenkten die heroischen Matrosen der KVA auf dem Meer vor Jumunjin durch die geschickte Anwendung der eigenschöpferischen Kampfmethode, der Anlockungstaktik und der Taktik des hintereinander folgenden Sturmangriffs im Einzelnen, die von Kim Il Sung erklärt wurden, mit nur 4 Torpedobooten einen Schwerkreuzer der US-Marine, der als bewegende Insel auf dem Meer bezeichnet wurde. Diese Schlacht versetzte die ganze Welt in Erstaunen.

Die US-Imperialisten gerieten im wahrsten Sinne des Wortes außer sich. Sie meinten, dass ihre Verteidigungslinie am Fluss Kum die undurchdringbare und letzte Verteidigungslinie sei und dass sie diese 3 Jahre lang problemlos verteidigen können. Auch diese Verteidigungslinie wurde nur in 2 Tagen durchbrochen. Der Kommandeur der „stets siegreichen Division“ der US-Armee sagte prahlerisch, dass er in Taejon ein Beispiel geben und dadurch Vertrauen verdienen werde. Doch er musste vor dem Gewehr eines jungen Soldaten der Koreanischen Volksarmee seine beiden Hände hoch heben und sein schändliches Gesicht vor aller Welt zeigen. Viele Menschen der Welt, die den Korea-Krieg aufmerksam verfolgten, meinten in Bezug auf die bewundernswerten Siege der KVA, die glänzende Strategie vom Präsidenten Kim Il Sung sei wirklich himmelhoch und geheimnisvoll. Der glänzende Sieg im Vaterländischen Befreiungskrieg, in dem der Mythos der Stärke des US-Imperialismus zerbrochen und der Beginn seines Untergangs eingeleitet wurde, war ein Sieg der außergewöhnlichen militärischen Weisheit vom Präsidenten Kim Il Sung, der die Strategie und Taktik der Militärstrategen der USA, die durch ihre zahlenmäßige und technische Überlegenheit stets den Sieg errungen haben sollten, nutzlos machte.

150624 - SK - KIM IL SUNG - Ein hervorragender Militärstratege - 02 150624 - SK - KIM IL SUNG - Ein hervorragender Militärstratege - 03 150624 - SK - KIM IL SUNG - Ein hervorragender Militärstratege - 04

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: